Widerrufrecht bei Handwerkerverträgen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Werkverträge haben KEINE Widerrufsfrist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich wurde dir kein Widerrufsrecht eingeräumt. Das ist allerdings im vorliegenden Fall auch nicht zwingend. Ein Widerrufsrecht ist nur in folgenden Konstellationen gesetzlicher Zwang:

-Verträge, die durch die ausschließliche Nutzung von Fernkommunikationsmitteln zustande kommen (Internet, Telefon, Post). Ausgenommen sind die Fälle, in denen der Verkäufer seinen Vertrieb überhaupt nicht auf Fernkommunikationsmittel ausgestaltet hat (Beispiel: Ein Käufer stellt bei einem Verkäufer, der seine Waren nicht online anbietet, von sich aus per Email einen Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages) Weiterhin sind gewissen Warengruppen vom Widerrufsrecht ausgeschlossen, z. B. Lebensmittel, Hotelbuchungen, auf Kundenspezifikationen zugeschnittene Produkte etc..

-Haustürgeschäfte, bei denen der Käufer vom Verkäufer oder Vertreter zu Hause oder am Arbeitsplatz unangemeldet überrascht wird und sich zum Vertragsschluss hinreißen lässt.

-Verbraucherdarlehensverträge und die hiermit verbundenen Verträge. Wird also z. B. ein Fahrzeug erworben und die Finanzierung vom Verkäufer vermittelt, kann das Darlehen und der damit in Verbindung stehende Kfz-Kaufvertrag widerrufen werden.

-Versicherungsverträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?