Widerruf des Mietvertrags?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rücktrittsrecht. (dmb) Ein einmal abgeschlossener Mietvertrag ist grundsätzlich wirksam. Es gibt kein gesetzliches Rücktrittsrecht. Ist der Mietvertrag von beiden Vertragsseiten unterschrieben, kann es sich der Mieter nicht „noch einmal anders überlegen

Der Vermieter hat ja noch nicht unterschrieben. Der Markler sagt zwar, dass der Vermieter unterschrieben hat aber wer weiß ob das überhaupt stimmt. Und ich will nicht Wochenlang auf einen Mietvertrag warten.

Was gilt? Wann der Vermieter unterschrieben hat oder wann ich den Mietvertrag mit der Post erhalten habe?

0
@mike1234

ihr habt euch doch bereits geeinigt - das wäre bereits ein mündlicher Vertrag.

Der Markler sagt zwar, dass der Vermieter unterschrieben hat aber wer weiß ob das überhaupt stimmt.

das siehst du am Datum wann er unterschrieben hat, ist aber unerheblich da du bereits unterschrieben hast

2
@mike1234

Du musst sicher nicht wochenlang auf die Erklaerung des Vermieters warten sondern nur bis zu dem Zeitpunkt, zu dem du "den Eingang der Antwort unter regelmäßigen Umständen erwarten" darfst.

Du hast dem Vermieter am vergangenen Donnerstag ueber einen Mittelsmann den Abschluss eines Mietvertrages angetragen. 2 Tage spaeter kam dann schon das Wochenende und danach dann Brueckentag und Feiertag. Unter diesen Umstaenden, duerfte es voellig ausreichen, wenn dir der vom Vermieter unterschriebene Vertrag Ende dieser oder Anfang naechster Woche zugeht (zumal das ja auch wieder ueber den Makler laufen wird). Die muendliche Erklaerung, dass dein Vertragsantrag angenommen wurde, hast du ja bereits

1
@mike1234

Der Vermieter hat eine Frist in so einer Sache von 5 Tagen. Hier ein kleiner Auszug über ein Gerichtsurteil

Nach einer Entscheidung des Kammergerichts Berlin ist dem Vermieter ein Zeitraum von vier bis fünf Tagen einzuräumen, um einen mieterseitig unterzeichneten Vertrag unterschrieben zurückzusenden. In dem Fall hatte ein Mietinteressent auf dem von der Hausverwaltung des Vermieters verwendeten Vertragsformular ein Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages abgegeben, nachdem bereits eine Vorprüfung der Hausverwaltung bezüglich des gewünschten Mietvertrages stattgefunden hatte. Das Gericht führte aus, dass für die Annahme des Vertragsangebots eine Frist von lediglich vier bis fünf Tagen einzuräumen ist: zwei bis drei Tage Überlegungsfrist sowie zwei weitere Tage für die Übermittlung. Eine nach Ablauf dieser Frist erklärte Annahme sei verspätet (KG Berlin, Urteil vom 04. Dezember 2000, Az.: 8 U 304/99. Das Angebot auf Abschluss eines Mietvertrages, dass durch das übersendete Formular abgegeben wurde war zu diesem Zeitpunkt schon erloschen und da der Mietinteressent kein Interesse mehr hatte, als er den Vertrag endlich zurückbekam, kam der Vertrag nicht zu Stande.

Allerdings wurde dir ja mitgeteilt das der Vermieter zum 27.04. unterschrieben hat und demzufolge wird er ihn auch per Post verschickt haben, wo du ihn ja heute oder morgen erhalten wirst (je nachdem wie zügig die Post bei dir ist)

0
@Yvonne0809

Ich habe in meiner jetzigen Wohnung einen gesundheitsschädlichen Wohnzustand. Musste deshalb während der Wartefrist in die Notaufnahme.

Ich habe vor 6 Tagen unterschrieben. Das sind 4 Werktage. "Der Vermieter hat eine Frist in so einer Sache von 5 Tagen." Geht das Gericht in so einer Sache von Werktagen aus?

0
@mike1234

und der Vermieter hat vor 5 Tagen unterschrieben wo du den Mietvertrag ja jetzt erhalten wirst und dort steht das Datum ja drauf. Ich gehe mal davon aus das das Gericht nach den Wochentagen geht, da man ja nicht nicht überlegt nur weil es ein Samstag oder Sonntag ist

0
@Yvonne0809

"Der Vermieter hat vor 5 Tagen unterschrieben".

Was gilt denn? Wann der Vermieter unterschrieben hat oder wann ich den unterschriebenden Mietvertrag erhalte.

Der Vermieter kann vor 5 Tagen unterschreiben aber mir den Mietvertag zukommen lassen nach 10 Tagen. Ist das Fristgerecht?

0
@mike1234

Es gilt wann der Vermieter unterschrieben hat. Somit ist ein Mietvertrag zustande gekommen. Ob du den Mietvertrag ein Tag oder auch ne Woche später erhältst ist egal und du vergisst eins. Der 27te war ein Freitag. 28ter hat er es vielleicht zur Post gebracht, am 30ten wird es sortiert am 01. geschieht nichts und heute ist es unterwegs.

Du hast ein gültigen Mietvertrag wo du nur raus kommst in dem du sofort wieder kündigst oder dich auf die suche nach einem Nachmieter machst und ihm den Vermieter vorstellst

0
@Yvonne0809

Wenn der Vermieter den Mietvertrag am 27.04.18 unterschrieben hat und vieleicht zur Post gebracht hat am 28.04.18. Dann ist der Vertrag vieleicht morgen den 03.05.18 da.

Wenn der Mietvertrag nach Unterschrift innerhalb von 7 Tagen nicht bei dem Mieter eintrifft weil der Mieter vieleicht den Mietvertrag liegen gelassen hat. Kann sich dann der Mieter überlegen wenn der unterschriebene Mietvertrag am 7 Tag nicht da ist?

0
@mike1234

Es gibt keine Frist bis wann der unterschrieben Mietvertrag vorliegen muss!!!!! Der Mietvertrag brauch auch nur ein Tag vor deinem Einzug vorliegen

Die Frist bezieht sich auf die Entscheidung vom Vermieter bis wann er unterschreiben müsste.

Du hast einen gültigen Mietvertrag

0
@Yvonne0809

Der Markler sagte, dass der Vermieter unterschrieben hat. Ist damit der Mietvertrag geschlossen? Wenn der Mietvertrag nur ein Tag vor dem Einzug verliegt kann es schwierig werden weil zur Ummeldung beim Amt der Mietvertrag vorgelegt werden muss.

0
@mike1234

Also entweder möchtest du es nicht verstehen oder du willst es einfach nicht akzeptieren. Ein Mietvertrag steht wenn beide Parteien unterschrieben haben. Du hast am 26ten unterschrieben dein Vermieter am 27.04 also hast du jetzt eine neue Wohnung.

Ruf doch einfach deinen Vermieter an und frag wann du den Mietvertrag erhältst da du die Information bekommen hast vom Makler das dieser am 27.04 unterschrieben wurde.

Du kannst dich nur Ummelden wenn du eingezogen bist und man hat ab dem Tag eine Ummeldefrist von 2 Wochen und muss es nicht am selben Tag noch machen

0
@Yvonne0809

Der Markler hat mit dem Vermieter gesprochen, mich angerufen und den Mietvertrag aufgehoben.

0
@mike1234

Ist doch super das sowas mal ohne Probleme klappt. Hat man nicht immer. Freut mich für dich

0

Die Unterschrift des Maklers unter dem Mietvertrag ist nur gültig, wenn der Makler zur Vermietung vom Vermieter bevollmächtigt wurde. Ich vermute, dass du keine Vollmacht gesehen hast.

Aber der von dir unterschriebene Mietvertrag stellt ein Angebot des Vermieters über den Makler dar, dass du angenommen hast. Mit Unterschrift des Vermieters wird dann der Vertrag rechtswirksam. Zwischen deiner und der Unterschrift des Vermieters kann durchaus ein Spanne von 10 Tagen vergehen.

Widerruf des Vertrages wäre nur möglich, wenn es im Vertrag ausdrücklich formuliert wäre oder wenn du die Wohnung nicht besichtigt hättest.

Ich vermute, dass der Mietbeginn sehr kurzfristig vereinbart wurde und du nun ungeduldig auf den Vertrag wartest. Wann sollte Mietbeginn sein?

Einen Vertragswiderruf kennt das Mietrecht nicht. Die 14 Tage Rücktrittsrecht stammen aus dem Fernabgabegesetz - ich gehe mal davon aus, daß Du den Vertrag nicht online abgeschlossen hast, sondern die Wohnung vorher besichtigt und Du einen Vertrag auf Papier abgeschlossen hast.

Somit kannst Du noch heute zum 31.7. kündigen, sofern kein Kündigungsverzicht vereinbart wurde.

Du kannst auch den Vermieter direkt kontaktieren und versuchen, mit ihm eine andere Lösung zu finden. Einen Anspruch darauf hast Du aber nicht.

Was möchtest Du wissen?