Widerruf der Fahrerlaubnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Widerruf der FE ist keine Entziehung.

BF17 ist an die Auflage der Begleitperson gebunden.
Kommt man dieser Auflage nicht nach werden die Bedingungen für die Erteilung von BF17 nicht mehr erfüllt und die FE wird widerrufen.
Siehe dazu: http://www.verkehrsportal.de/stvg/stvg_06e.php

Nach Absolvierung eines Aufbauseminars kann die FE wieder erteilt werden - das in aller Regel ohne erneute Prüfungen.
Ein Gericht ist in den ganzen Vorgang nicht involviert, läuft alles über die Fahrerlaubnisbehörde.

Also doch so wie Ich verstanden habe.
-Aufbauseminar
-70€ Buße
-1 Punkt in Flensburg
-Verlängerung der Probezeit
-Ich darf den Führerschein Bzw die Fahrerlaubnis "behalten"

0
@b5zcoolboy

-Ich darf den Führerschein Bzw die Fahrerlaubnis "behalten"

Leider nicht.

Zuerst kommt der Bußgeldbescheid, dieser wird rechtskräftig, Du darfst weiter fahren.

Dann wird aber die Fahrerlaubnisbehörde tätig,
sie ordnet das Aufbauseminar an - und wird zeitgleich auch die Fahrerlaubnis widerrufen. Du musst also den Führerschein abgeben und kannst ihn frühestens dann zurück erhalten wenn Du die Teilnahme am ASF nachweisen kannst.

1

Okay. Also ist er nicht komplett weg ?

0

Beruhigend.. ich danke Dir!!

0

Hallo Crack,
heute ist der Bußgeldbescheid angekommen.
Dort wird mir beschrieben, dass mir das Bußgeld wegen des oben genannten Vorfalls verschrieben wird.
Es wird gesagt, dass ich 98€ Strafe zahlen muss und einen Punkt in Flensburg erhalten werde. Nur steht dort nichts von einem Aufbauseminar. Kommt da noch etwas oder wars das ?
Der Brief ist vom Ordnungsamt

0

Also einmal ganz langsam zum Mitschreiben.

Aufbauseminar

Buße €70,-- + ca 25 Gebühren

Punkte =1 + Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre.x

Führerschein bis zur Rechtskraft des  Bußgeldbescheides.

Die Fahrerlaubnisstelle (Führerscheinstelle)  widerruft die Führerscheinerteilung, nach Pflichtgemäßen ermessen.

Gibt dir Schritt für Schritt vor wies weitergeht.

Ich will auch auf keinen herum hacken, Aber wenn du zu Führerscheinstelle   gehst feundl. höflich und normal Reden. Ein Rat, wenn du in irgendein Aufbauseminar oder MPU gefragt wirst, was wollen sie denn  hier. Nicht antworten= meinen Führerschein wiederhaben  und wenn du gefragt wirst was würdest du dann dafür tun. Nicht mit "alles" Antworten. Antworte , Ich möchte lernen wie ich mit den Fehlern  die gemacht habe umzugehen, diese nicht zu wiederholen um dann  gegebenenfalls meinen Führerschein. Ich arbeite kräftig daran das dies in meinen Kopf passt, ich bin dabei bei mir einen Schalter umzulegen.  Natürlich nicht auswendig lernen. Lerne vom Spiegel  flüssig zu reden. Die Aufbauseminare werden nicht mehr auf Papier geschrieben  sondern auf dem Leptop. Fragen werden in der Regel in den Computer diktiert und dann gibt's Ergebnis.

Ich wünsche dir viel Glück.

aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914                                                               

Hallo, danke für die Antwort
heute ist der Bußgeldbescheid angekommen. 
Dort wird mir beschrieben, dass mir das Bußgeld wegen des oben genannten Vorfalls verschrieben wird. 
Es wird gesagt, dass ich 98€ Strafe zahlen muss und einen Punkt in Flensburg erhalten werde. Nur steht dort nichts von einem Aufbauseminar. Kommt da noch etwas oder wars das ? 
Der Brief ist vom Ordnungsamt

0

Sowas kann dir hier kaum einer sagen, selbst ich nicht obwohl ich meine Ausbildung im Büro einer Fahrschule gemacht habe (ist auch schon was her) Geh mal zu deiner Fahrschule wo du deinen Schein gemacht hast und passe deinen Fahrlehrer oder Besitzer der Fahrschule ab. Die wissen sowas grundsätzlich immer und können dir da mehr zu sagen. Auch wenn es dir vielleicht etwas peinlich ist, du möchtest schließlich aufgeklärt werden :)

Habe ich auch getan.. besitzer sagte ich melde mich noch mal und hat noch nicht getan weil er selber nicht fachkundig war..

0
@b5zcoolboy

Fahrschulen müssen mWn nicht den gesamten Bußgeldkatalog auswendig können. Ruf bei der FS-Stelle an.

0

Sowas kann dir hier kaum einer sagen

Crack hat die Frage richtig beantwortet. Ich würde im übrigen nicht drauf Wetten, dass ein Fahrschullehrer in der Lage ist die Frage richtig zu beantworten

0

Du wirst deinen Führerschein abgeben und somit keine Fahrerlaubnis BF 17 mehr haben.

Anschließend wirst du ein Aufbauseminarund die Probezeit wird um 2 Jahre verlängert.

Über die Dauer des Führerscheinentzugs enscheidet das Gericht. Es kann durchaus sein, das du vor Erlangen des 18 Geburtstages den FS nicht ausgehändigt bekommst.

Hier noch einige juristische Hinweise:

https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-office-premium/23-ruecknahme-und-widerruf-der-fahrerlaubnis-b-3-stvg-als-abschliessende-regelung-vertrauensschutz_idesk_PI17574_HI2914093.html

https://www.gutefrage.net/frage/mit-17-am-steuer-ohne-eltern---strafe siehe Antwort von Cracked, was hat es damit auf sich ? 

Denn es macht doch keinen Sinn, wenn mir der Führerschein entzogen wird und die Probezeit sich trotzdessen verlängert, obwohl ich keinen Lappen mehr habe, verstehst du was ich meine ? 

Deswegen finde ich das alles hier Mega kontrovers 

0
@b5zcoolboy

ganz einfach. DU bist ohne deine Eltern Auto gefahren. Somit ist der Lappen weg. Da du Charakterlich nicht geeignet bist. Aufbauseminar und Verlängerung der Probezeit.

Über die Dauer des Entzuges enscheidet das Gericht.

Da du selber geschrieben hast, 

Widerruf der Fahrerlaubnis

gibt es nun keine andere Möglichkeit.

0

Aber Entzug ist nicht gleich Widerruf ?

0
@Deepdiver

Lass dich von seinem Moralapostelgelaber nicht beeindrucken. Er findet es persönlich wohl besser wenn man dich kreuzigen würde aufgrund deines Vergehens, aber mit dem was passiert hat das was er schreibt nichts zu tun.

1. Bist du nicht ohne Fahrerlaubnis gefahren. Dh. du hast keine Straftat begangen. Folglich kann auch kein Gericht entscheiden was passiert.

2. gibt es 70€ Bußgeld + 1 Punkt in Flensburg.

3. Ich hab mal recherchiertund gefunden: Aufbauseminar+ 6 Monate warten bis du neuen FS beantragen kannst + 2 Jahre Probezeit oben drauf.

1
@melman86c

3. Ich hab mal recherchiertund gefunden: Aufbauseminar+ 6 Monate warten bis du neuen FS beantragen kannst + 2 Jahre Probezeit oben drauf.

 

Da hast Du aber falsch Recherchiert.

Es gibt lediglich dann eine Wartezeit von 6 Monaten bis zu 5 Jahren, wenn nach einer Straftat die Fahrerlaubnis nach § 69 StGB entzogen worden ist.

Eine dreimonatige Wartezeit ist vorgesehen, wenn in der Probezeit ein A - Verstoß oder zwei B- Verstöße begangen worden sind.

Wurde die Fahrerlaubnis nur wegen eines Verstoßes gegen die Auflage des begleitenden Fahrens widerrufen, kann sofort nach Besuch den Aufbauseminars die Fahrerlaubnis wieder erteilt werden.

Lies Dir mal den Beitrag von crack durch, der ist korrekt

0
@b5zcoolboy

Entzug ist Führerschein Weg .Widerruf heist das vorige wir gändert

bzw, geändert  und neu ausgefertigt 

0

Das beruhigt.. Dankeschön!

0

Die Regeln des BF 17 sind nicht erfüllt.

Somit hat die Polizei Recht, wenn du noch nicht Polizeilich aufgefallen bist.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Was möchtest Du wissen?