WICHTIGE UMFRAGE: BUCH ODER EBOOK?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Meine Bücherregale sind gerammelt voll mit all den "echten" Büchern, die ich bis vor 3 Jahren gelesen habe, aber seit ich meinen Ebook-Reader (Pocketbook Touch Lux) habe, lese ich nur noch eBooks, weils praktischer, bequemer und günstiger ist :-)

Hier die Vorteile von Ebooks gegenüber Papier-Büchern (aus meiner Sicht):
► Ebooks wiegen nichts
► Ebooks brauchen keinen Platz
► Ebooks sind preisgünstiger als gedruckte Bücher
► Es gibt Tausende kostenlose Ebooks (ganz legal!)
► Ebooks kann man jederzeit, rund um die Uhr, in Sekundenschnelle bequem von zu Haus aus kaufen / runterladen
► Man kann Ebooks online aus der Onleihe der Stadtbibliotheken ausleihen,
bequem von zu Haus aus, rund um die Uhr (aber nicht mit Kindle, nur mit
anderen Readern!)
► Mit Ebook-Reader (unbedingt mit Beleuchtung!) kann man bei allen Lichtverhältnissen lesen, z.B. abends auf der Terasse, im dunklen Schlafzimmer, in der prallen Sonne am Strand,...
► Man hat immer genug Auswahl an Lektüre dabei
► Man kann die Schriftgröße und Schriftart beliebig einstellen
► Man kann im Buchtext suchen (z.B. wenn man nachschlagen will, an welcher Stelle Gandalf das letzte Mal erwähnt wurde)
► Ein Ebook-Reader lässt sich viel leichter halten als ein Buch
►Man kann Ebook-Reader bem Lesen auch einfach hinlegen, z.B. auf den
Tisch, auf die Beine,.. Papierbücher klappen dann immer zusammen.

Ich bin erwachsen (über 30)

Aus meiner ehrenamtlichen Ebook-Beratungstätigkeit in der Stadtbibliothek weiß ich übrigens, dass die Hauptgruppe der Ebook-Leser nicht die jüngeren sondern die älteren Leser (ab 40J) sind.
Grund: Mit fortschreitendem Alter werden die Augen schwächer. Die individuell einstellbare Schriftgröße bei Ebook-Readern ermöglicht komfortables Lesen in jedem Alter und auch für Leute mit Sehschwächen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Sowohl das eine als auch das andere hat seine Vorteile.

Das E-Book bzw. der E-Book Reader wiegt ja kaum was, ist praktisch und leicht zu bedienen. Außerdem kosten die Bücher weniger als die ausgedruckten Exemplare (meistens zuindest) und sparen auch durch das Gerät viel Platz.

Das Buch allerdings ist deshalb gut, weil es definitiv da ist, wenn du verstehst was ich meine. Wenn ein Buch verloren geht, dann hast du immer noch andere Bücher im Regal, anders als beim E-Book, denn wenn du den Reader verlegst, haste ein Schlamassel. Bücher haben für mich einen persönlichen Wert, da es toll ist, ein Buch in der Hand zu halten, wo du dir sicher über die Existenz sein kannst. Ich sammele Bücher auch gerne, die als Bänder im Regal wunderhübsch aussehen ;)

Also vom praktischen Sinn würde ich das E-Book empfehlen, aber wenn du mein Herz fragst, dann halte ich zu dem traditionellen Buch mit den hübschen Cover :D

Resultat: Jeder hat seinen eigenen Geschmack!

LG,

BeaBeautiful

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuchEbook
22.10.2016, 14:36

Kannst du mir noch sagen wie alt du ungefähr bist ? :)

0

Ich nutze beides und ich bevorzuge ebooks. (ich bin übrigens 41 und nutze ebook-Reader schon seit ca. 8 Jahren)

Alleine schon die Platzersparnis im Urlaub. Und nicht nur da. Wenn ich weiß, ich bin 10 Minuten mit dem Zug unterwegs, nehme ich den ebook-Reader mit weil er klein und handlich ist. Oder ich sitzte beim Arzt im Wartezimmer. Jetzt stell dir mal vor, ich hab ein 600 Seiten Buch und bin damit fast fertig. Das nächste Buch (eventuell ist es ein Serie) hat 800 Seiten. Da ist es doch besser, ich nehm den Reader mit, als 2 dicke Wälzer.

Was auch noch ugt ist: die Möglichkeit die Schrift anzupassen. Und die meisten (alle?) aktuellen Geräte haben eingebautes Licht. Da kann man im Bett noch gut lesen, auch wenn der Partner daneben schlafen will.

In nem ebook kann man auch Markierungen vornehmen und wieder löschen, ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen.

Was noch dazu kommt: ebooks sind von außen neutraler. Also ob jetzt ein Pfarrer "50 Shades of Grey" liest, oder ein Hells Angel "Biene Maja" ... ich wurde mal von einem Kollegen dumm angesprochen, warum ich den ein Kinderbuch (es war Harry Potter) lesen würde - dabei hat der Kollege nur auf das Cover geguckt ...

Was aber auch noch dazu kommt: ich sammle alte Bücher. Die meisten Bücher, die ich hab sind aus der Zweit zwischen 1890 - bis 1945. Nur sind manche in keinem guten Zustand mehr. Da sind dann mal Seiten lose, oder der Einband geht schon auseinander. Kürzlich hab ich ein Buch (von 1935) gelesen. Obwohl ich das Buch pfleglich behandelte, wurde der Einband immer poröser, bis der Buchrücken weghing ... Ich trau mich kaum, das Buch nochmal aufzuschlagen. Zum Glück ist das Buch mittlerweile gemeinfrei, man kann es legal und kostenlos aus dem Netz herunterladen.

Das ist ein weiterer Pluspunkt für ebooks. 70 Jahre nach dem Tod des Autors erlischt das Urheberrecht. Danach darf JEDER das Buch frei weitergeben, kostenlos oder gegen Geld. Auch online. Also kann man die Bücher von bekannten Autoren wie Karl May, Else Ury, Felicitas Rose, Friedrich Gerstäcker, Jules Verne, Ludwig Ganghofer etc. legal und oft auch kostenlos herunterladen.

Nur mal als Beispiel: Es gibt ca. 60 ebooks von Karl May, die man kostenlos herunterladen kann. Würde man die im Buchhandel kaufen, müßte man schon noch so einiges zahlen. Selbst auf nem Flohmarkt wären die nicht für umsonst.

Oder umgekehrt: Friedrich Gerstäcker. Der starb bereits vor 144 Jahren. Ich hätte seine Bücher vielleicht nie kennengelernt, wenn ich sie nicht als ebooks zum herunterladen gefunden hätte.

Ich selbst bin gerade dabei, Bücher einiger weniger bekannte Autoren einzuscannen und in ebooks umzuwandeln, um sie vor dem Vergessen zu bewahren. Das ist noch ein Vorteil von ebooks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allgemein find ich E-Books super. Sie sind platzsparend, meistens billiger als normale Bücher und man hat sie immer dabei und kann lesen, wann und wo man will. Außerdem ist es sehr praktisch, dass so nicht jeder sehen kann, was ich da gerade lese. Und wenn ich einfach Bücher zur Unterhaltung lese, dann mag ich sie genauso gern wie Bücher.

Aber vor allem, wenn ich mit den Büchern lernen soll, dann bevorzuge ich definitiv normale Bücher. Ich kann einfach nicht von einem Bildschirm lernen. Also wenns um die Uni geht, dann meide ich E-Books wie die Pest. Und auch so mag ich es einfach, wenn ich ein volles Bücherregal hab. Außerdem hat es schon irgendwie was, ein dickes Buch mit hübschem Cover in der Hand zu habe. Und der Geruch von neuen Büchern 😍

Also als Fazit, zum Lernen nehm ich nur normale Bücher und wenn ich einfach zum Spaß lese, dann ist es mir eigentlich total egal, nur wenn ich wenig Platz hab (z.B. im Urlaub), dann bevorzuge ich E-Books.

Ich bin 20.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es mit E-Books versucht, also mit dem Amazon Reader und ich konnte mich nicht daran gewöhnen. Es hat mich nach ein paar Wochen einfach nicht mehr gereizt, ihn zur Hand zu nehmen, dadurch habe ich ihn dann auch zu selten aufgeladen und ihn dann lieber einem Freund geschenkt, statt den Akku aus Nachlässigkeit zu schrotten...

Ich mag tatsächlich an Büchern auch die Umschläge (yeah, peinlich!) und auch zu sehen, wie dick das Buch ist. Ach, überhaupt das Haptische fehlte mir beim E-Book sehr...

Vielleicht liegt es am Alter, ich bin 53 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich ist ganz klar ein Buch besser.
Ich liebe es darin zu blättern.
Bei einem E-book würde mir das Rascheln und der Geruch der Blätter fehlen.
Bei einem Buch kann ich schneller vor und zurück blättern.
Da ich sehr viel im Bett lese, kann es ruhig mal auf die Erde fallen.
Bücher sind eine tolle Dekoration in der Wohnung. Ich mag gefüllte Bücherregale.
Ich finde es ist anstrengender ein E-Book zu lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuchEbook
23.10.2016, 17:53

Kannst du mir noch sagen wie alt du ungefähr bist ? :)

0

Beides!

Zuhause Buch, wegen des Gefühls in der Hand und weils im Regal geiler aussieht. Ich liebe Bücher einfach

Auf Reisen eBook, da 4-5 Bücher einfach zu schwer sind und zu viel Platz im Gepäck wegnehmen. Da sind eBooks viel praktischer. Außerdem kann man sich jederzeit ein neues kaufen, wenn alle gelesen sind.

36

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag Bücher lieber. Ich würde mir auch kein EBOOK zulegen wollen. Ich möchte gerne ein echtes Buch in der Hand halten, wenn ich in eine andere Welt eintauche.. Ich finde es so schon schrecklich, dass so vieles durch Technik ersetzt wird.

Ich hatte einmal ein EBOOK in der Hand und das ist irgendwie nicht das gleiche...

Bin 19.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bücher !!!! Nur ganz selten auch Ebooks. 

Ich weiß Ebooks sind billiger, nicht so umweltschädlich und nehmen nicht so viel Platz weg. Aber ich liebe Bücher einfach mehr als alles andere. Deswegen Bücher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonaxD
22.10.2016, 14:10

ich bin 18

2
Kommentar von BuchEbook
22.10.2016, 14:13

Kannst du mir noch sagen wie alt du ungefähr bist ? :)

1

Prinzipiell finde ich Bücher besser da man den lese Fortschritt besser sieht und auch etwas in der Hand hat, da es manche Bücher allerdings nicht gedruckt gibt lese ich die auf meinem Smartphone mit einer App, was mir vollkommen ausreicht.

W15

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alter 10 + 12

ebooks sind besser, da man auch im Urlaub eine groooßes Auswahl an Büchern hat, wenn man das eine schon ausgelesen hat.

Und man kann gut im Halbdunkel lesen, da (fast alle) ebooks eine Beleuchtung haben!

Und man bekommt viele ebooks kostenlos oder billig!

Bekomme ich ein "Danke"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich finde ja das richtige Buch einfach besser. Ein richtiges Buch mit richtigen Papierseiten in der Hand zu haben ist tausend mal besser als so ein elektrisches Ding, welches man immer wieder aufladen muss. 

Außerdem hab ich Schiss das meine Augen durch ein Ebook noch schlechter werden als sie eh schon sind^^ Ausführlicher erklären kann ich das jetzt nicht aber ich hoffe das es so trotzdem 'brauchbar' ist:) Und ich bin 14 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Buch...weil ebook energie verbraucht...strahlung abgibt...nichts über das durch-die-seiten-blättern geht...und weil niemand dir stolz seine gesammelten gekauften ebooks auf seinem gerät zeigt (bücher->krasse bibliothek)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuchEbook
22.10.2016, 14:16

Kannst du mir noch sagen wie alt du ungefähr bist ? :)

0
Kommentar von ghandi10
22.10.2016, 14:16

18

1

Ich lese lieber Bücher. Finde es einfach schöner und habe das ganze Buch lieber in der Hand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuchEbook
22.10.2016, 14:16

Kannst du mir noch sagen wie alt du ungefähr bist ? :)

0
Kommentar von Emsixyz
22.10.2016, 14:17

Ich bin 17 Jahre alt. :)

1

Ernst gemeinte Gegenfrage: warum versuchst du nicht im Internet nach entsprechenden Umfragen zu recherchieren? Es gibt mit Sicherheit Statistiken darüber, in welcher Altersklasse welches Medium bevorzugt wird.

Hier werden dir maximal 8-10 Leute antworten. Das ist absolut nicht repräsentativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuchEbook
22.10.2016, 14:07

Meine Aufgabe ist es meine eigene Umfrage mit denen im Internet zu vergleichen :)

0

Danke an alle nochmals

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?