Wichtige Stoffe im Wasser?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Mineralien im Trinkwasser sind für die Ernährung völlig belanglos. Wer seinen Mineralienbedarf mit Wasser decken will, könnte leichter seinen Durst mit Bananen stillen. Die Mineralien sind aber aus verschiedenen physikalischen Gründen im Trinkwasser gesundheitlich wichtig: Wenn der Kalkgehalt zu gering ist, kann das weiche Wasser die Magenschleimhaut ablösen. Wenn der Salzgehalt zu niedrig ist, drohen Körperzellen aufzuquellen unter dem osmotischen Druck. Also, destilliertes Wasser sollte man keinesfalls trinken!

Keine Nährstoffe, nur Mineralstoffe. Und die sind wichtig. Vergleiche einfach mal die Trinkwasserverordnung mit der Trinkwasseranalyse Deines Wasserwerks und der Analyse verschiedener Mineralwasserflaschen.

http://www.geodz.com/deu/d/Wasserinhaltsstoffe

Wasserinhaltsstoffe

Sammelbezeichnung für alle im Wasser enthaltenen gasförmigen, gelösten, kolloidalen oder festen Stoffkomponenten. In der Natur kommt Wasser in reiner Form praktisch nicht vor; es sind immer anorganische oder organische Stoffe darin enthalten. Dabei können Wasserinhaltsstoffe die ursprünglichen physikalischen und chemischen Eigenschaften des Wassers wie Siedepunkt, Gefrierpunkt, Dichte, Oberflächenspannung u.v.a. erheblich verändern (Wasserchemismus). Weiterhin kann das Wasser Zwei-Phasen-Gemische mit Feststoffen, Flüssigkeiten und Gasen bilden. Man unterscheidet:

Was möchtest Du wissen?