Wichtige Phsyik-Frage! Thema: Induktion.

4 Antworten

Am besten schaust du dir an, wie ein solcher Sensor aufgebaut ist. Such mal nahc induktiven Sensoren. Die funktionieren dadurch, dass man in einen gewissen Bereich vor dem Sensor einen Magneten oder ein Eisenelement bringt. Diese bewirken, dass durch das Vorbeidrehen, also durch die Bewegung in dem Feld vor dem Sensor eine Spannung induziert wird. Und diese Spannung entsteht jedesmal, wenn das Teil am Rad vorbeidreht. Ein Impuls sozusagen, dieser wird einfach ausgewertet, z.B. 2 Impulse=1 Meter. So in etwa sollte das funktionieren, aber schau dir einfach mal den Sensor an, bei Wiki oder so, da ist er meistens recht gut erklärt.

Im Sensor befindet sich eine kleine Spule. Bewegt sich der Speichenmagnet am Sensor vorbei, erhöht sich kurzzeitig der magn. Fluss durch die Spule und erzeugt also eine Spannungsspitze, die der Computer messen kann. (Änderung des magn. Flusses durch eine Drahtschleife ist gleich der Induktionsspannung)

Anhand der Zeit zwischen 2 gemessenen Spitzen kann der Computer errechnen wie schnell das Rad dreht. Um die die Geschwindigkeit zu errechnen braucht der Computer zusätzlich die Information über den Radius oder Umfang des Rades.

Wenn sich ein Magnet IN oder AN einer Spule vorbei bewegt, entsteht ein kleiner Strom. An der Fahrradspeiche ist n Magnet, am Rahmen die Spule. Der Stom ist winzig klein doch der Computer kann ihn messen.

Was möchtest Du wissen?