Wichtige frage zur ausbildung in einem Tattoostudio

3 Antworten

Ein Praktikum bei einem Hautarzt (oder in der Dermatologie eines Krankenhauses) wäre aus meiner Sicht bestimmt nützlich. Damit könntest Du bestimmt auch bei den Leuten in der Täto-Szene punkten... meint: Nightstick

Auch wenn ich die Frage zum gefühlten hundersten Mal beantworte:

Das ist ein langer und steiniger Weg, den du vor dir hast. Du MUSST vorher keine Ausbildung machen. Hilfreich wärs allerdings ungemein. Du verdienst während deiner Zeit im Tattooshop nämlich keinerlei Geld und wenns dann mit dem selbstständig machen doch nicht so klappt (schließlich haben dieses WUnsch noch viele andere Leute) ist es gut, wenn du etwas in der Hinterhand hast.

Wenn du wirklich Talent hast und auch einen eigenen Stil besitzt, mach eine Mappe deiner Zeichnungen, Skizzen und Ideen fertig und geh damit von Studio zu Studio. Du wirst massig Ablehnungen sammeln aber vielleicht hast du bei einem Glück. Wenn das so ist, musst du dir bewusst sein, dass du von dem Studio keinen Cent bekommst. Du brauchst also dringend einen Nebenjob oder viele Ersparnisse.

Zu beginn wirst du erstmal nur den Laden putzen und zukucken dürfen. Nach und nach wird dir das Tätowieren beigebracht. Irgendwann darfst du dann zum ersten Mal menschliche Haut tätowieren - und zwar deine eigene! Bist du dann wirklich an deinem ersten Kunden Hand anlegen darfst, werden viele Monate ins Land gehen, mach dir also keine falschen Vorstellungen.

Viel Glück!

Du musst zwar nicht dringend eine Ausbildung absolviert haben, aber kein Tätowierer wird einfach jemand einstellen, der gerade frisch aus der Schule kommt und noch keine Arbeitserfahrung gesammelt hat... Ausserdem ist die Chance nicht gerade gross, dass du ein überhaupt ein Studio findest, das dich ausbildet und schlussendlich stehst dann du ohne Abschluss da... Wenn du deine Chancen wirklich ernsthaft verbessern willst Tätowiererin zu werden, solltest du entweder eine Kunstschule besuchen oder eine Ausbildung im medizinischen Bereich machen wo du alles mit den Hygienemassnahmen etc. lernst..

Wenn du dich bei den Studios vorstellen willst (ob du jetzt eine Ausbildung machst vorher oder nicht, ist ja schlussendlich doch deine Entscheidung), dann brauchst du auf jeden Fall eine vielseitige Mappe mit vielen verschiedenen Zeichnungen drin (also schwarz-weiss und farbig in verschiedenen Stilrichtungen) und dann musst du dich persönlich bei jedem Studio vorstellen und wenn du ganz viel Glück hast, bekommst du einen Platz angeboten.. In den ersten zwei Jahren (vielleicht auch länger) wirst du mehrheitlich putzen und zu schauen. Mit der Zeit kannst du dich dann selber tätowieren, dann bringst du selber mutige Kunden mit und am Schluss kannst du dann die normalen Kunden tätowieren..

Während diesen Jahren bekommst du aber kein Geld, weshalb du dir jetzt schon Gedanken machen solltest ob das wirklich umsetzbar ist.. Teilweise zahlt man sogar noch drauf, da auch Bücher und evt. eine eigenen Maschine gekauft werden müssen.. Von kurzen Lehrgängen (2-3 Wochen) oder sonstigen Seminaren solltest du aber auf jeden Fall die Finger lassen, diese Angebote sind total unseriös..

Welches Tattoostudio tätowiert mit 13?

Hi! also eine Freundin von mir ist 13, sie ist schon sehr reif und sieht aus wie 16, ist auch egal. Auf jeden fall sucht sie nach einem Tattoostudio im Raum Nürnberg-Fürth, der mit 13 schon tätowiert. aber es sollte schon professionell sein nicht irgendwas. Bitte gebt mir schnell bescheid ist sehr wichtig! danke schon mal im voraus:-)

...zur Frage

Ist es wirklich so schwer eine Ausbildung zu finden?

Hi. Ich bin jetzt in der 10 Klasse und will nach der Schule eine Ausbildung als Technischer Produktdesigner anfangen. Ich habe einen Schnitt von 1.6 und gehe auf eine Realschule. Ich habe heute mit einem Freund 2 Bewerbungen fertig gemacht die ich abschicken will und dabei hat er mir gesagt das er nach 5 Bewerbungen schon zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde! Er sagte dass wenn man einen guten schnitt habe und die bewerbung einigermaßen gut ist dann müsste ich es locker schaffen weil er hatte nur einen schnitt von 2.2.. er meinte mit meinem schnitt wollen mich fast alle haben. Stimmt das? Oder ist es auch mit sehr guten zeugnisschnitt so schwer etwas zu finden?

...zur Frage

Schülerpraktikum im Tattoostudio?9 klasse

Kann ich mit 15 jahren ein praktikum in einem tattoostudio machen?wer hat erfahrung und kann mir was erzählen?

...zur Frage

Ausbildung --> wie viele Bewerbungen?

Hallo Servus,

was denkt ihr: Mit wie vielen Bewerbungen ist man "auf der sicheren Seite" bzw. hat eine realistische Chance auf einen Ausbildungsplatz?

Hier im Internet liest man von 5 - 200 Bewerbungen quasi alles. Natürlich spielt sowohl der schulische Abschluss + Zeugnis, der Ausbildungsberuf und auch die Region eine wichtige Rolle....

Ich werde meine Anschreiben auf 3-5 Ausbildungsberufe verteilen - sowohl im kaufmännischen als auch handwerklichen Bereich.....

Habe eine mittlere Reife mit durchschnittlichen Noten und eine abgeschlossene schulische Ausbildung (in einem anderen Bereich)....

Reichen ca. 15-25 Bewerbungen aus, oder sollte man noch eine Schippe drauflegen (30-60) um sich Chancen auf einen Platz zu bewahren?

Danke für eure Zeit/Mühe und Antwort im Voraus!! ;)

...zur Frage

Was bekomme ich vom Tatöwierer, wenn ich mir einen Termin machen lassen möchte?

Wenn ich zB zu einem Tattoostudio gehe, ihnen meinen potenziellen Wunsch darlege und einen termin vereinbaren würde, bekomme ich dann einen Bogen Papier, was ich beachten muss oder muss der Künstler mir mitteilen, was ich zu beachten habe? Was gillt allgemein? Woran erkenne ich ein gutes Tattoostudio`?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?