Wichtige Frage zum Strom

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

für den laien,kannst dir so vorstellen die phase ist die wasserleitung wo es fließt bei hahn auf und der null ist der abfluss in den kanal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
22.03.2012, 19:40

Oh ja. Und als Stromkreis stellste dir dann vor, dass das Wasser aus dem Klo direkt zum Wasserhahn zurückfließt.

0

um der Verwirrung mal vollends Vorscub zu leisten....

die bezeichnugen

  • Nulleiter
  • Neutralleiter
  • Mittelpunkt, oder Mitteleiter
  • oder PEN Leiter

sind ALLE korrekt...

Nulleiter heißt es bei Elektrikern Neutralleiter bei Energieanlagenelektronikern PEN Leiter bei TNC Netzen, z.b. für das Stück zwischen Hausanschluss und Zählerkasten, oder in Anlagen von vor 1965... ach ja, bei den Netzfuzzis heißt es Mittel oder Mittelpunktleiter...

die netzform stellt übrigens auch noch einen wesentlichen anteil... in einem TT Netz z..b. in bayern, ist dieser Leiter NICHT mit der Erdung verbunden, daher ist er nicht zwangsläufig elektrisch neutral zur erde, also fallen die bezeicnungen Null oder Neutralleiter weg !

fakt ist, dieser hat die aufgabe, den stromkreis zwischen transformator und verbraucher zu schließen, und so eine Spannung zur verfügung zu stellen die um den faktor √3 kleiner ist, als die Spannung zwischen 2 Phasen eines 3phasigen Netzes...

die namensbezeichungen stammen übrigens daher:

Neutalleiter: elektrisch neutral zur Erdung (da mit dieser mit der Erdung verbunden

PEN Leiter: (gemeinsamer neutral und PE (protection Earth) leiter

Nulleiter: weil er eine theoretische Spannung von 0 Volt gegen erde hat

und mittelpunktleiter, weil er im Generator oder transformator am Mittelpunkt der Schaltung angeschlossen ist. am besten mal google bildersuche nach "dreieckschaltung" machen....

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
22.03.2012, 21:50

bei uns gibt es sehr viele mischnetze sowohl als TT und auch als TNC,hängt rein von der errichtung der häuser ab,meine damit die hausanlagen,das reine netz ist in mittelfranken durchgängig als TNC ausgebaut,die letzten vor ca.10 jahren

0

Nicht Nullleiter , sondern Mittelpunktleiter ( M P ) ! Es ist der Leiter , der bei einer Dreiphasen - Sternschaltung entsteht ! Zwischen zwei Phasen liegen 398 Volt an, zwischen einer Phase und MP liegen 230 Volt an ( Phasenverkettungs - Faktor ist Wurzel aus 3 ) ! M P ist bei gleicher Phasenbelastung stets Null . Lehrsatz : Die algebraische Summe aller Teilspannungen , ist in jedem Moment gleich Null ! Auch wenn hier jemand schreibt , der Wechselstrom fließt mal in die eine , dann in die Gegenrichtung , solltest Du vergessen ! Der Wechsel ist der sinusförmige Umbau der Polarität !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal davon aus, dass du mit dem Ladekabel ein Kabel mit einem "Adapter" verstehst, dass wiederaufladbare Akkus (z.B. in einem Laptop) auflädt..

Das Adapter (elektronisches Netzgerät) transformiert die Wechselspannung (240 V AC) auf der Eingangsseite i.d.R. in eine Gleichspannung (z.B. 20V) auf der Ausgangsseite.

Das Adapter hat i.d.R. verschiedene Schutzmassnahmen integriert (Schutztrennung, FI-Schalter -> bitte ergogglen), damit auf der Ausgangsseite keine Gefahren für den Menschen entstehen können.

(1): Eingangsseite

  • Diese Ladeadapter haben auf der Eingangsseite (zur Steckdose hin) i.d.R. drei Anschlüsse:
  • Farbe: braun oder schwarz = stromführender Leiter,
  • Farbe blau = Neutral - oder Nulleiter: Hier liegt zwar an der Steckdoose keine Spannung an, aber wenn der Stromkreis geschlossen ist, fließt hier der Strom vom stromführender Leiter zurück
  • Farbe:grün-gelb: Schutzleiter (Aufgabe des Schutzleiters ist der Schutz von Lebewesen vor gefährlicher Berührungsspannung / elektrischem Schlag im Falle eines Fehlers).

  • Link: http://www.baumarkt.de/nxs/378///baumarkt/schablone1/Elektroleitungen-und-was-man-ueber-sie-wissen-muesste

(2): Ausgangsseite:

  • Auf der Ausgangsseite des Adapters hat man i.d.R. nur zwei Leitungen.
  • Beide Leitungen führen (wenn das Gerät angeschlossen ist) Strom bzw. Spannung.
  • Natürlich kann der Strom (Ansammlung von Elektronen) nur durch ein Gerät fliessen, wenn über zwei Kabel voorhanden sind (vereinfacht: Elektronenzufluss - und abfluss).

Hoffe das war jetzt nicht verwirrend, sondern ein bischen nützlich.

Gutes Gelingen!

LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

damit ein strom fließt muss eine spannung anliegen. dafür liegt hierbei an einem kabel 230V an und am nullleiter 0v. dadurch fließt der strom. das kann man sich vorstellen mit einer wasserleitung, wo an einer seite 230bar druck sind und auf der anderen 0bar. dann fließt das wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nulleiter ist eigentlich eine verwirrende Benennung. Besser wäre Rückleiter. Da es sich um Wechslstrom handelt fliest der Strom je 10 mSek. in die eine Richtung und dann wieder 10 mSek in die andere Richtung. Zusammen also 20 mSek für einen Wellendurchgang. Diese Werte beziehen sich auf Wechselstrom mit einer Frequenz von 50 Hertz (Hz).

Der Begriff Nullleiter rührt daher, weil dieser Leiter galvanisch mit der Erde verbunden ist und somit gegenüber geerdeten Gegenständen im Idealfall kein elektrisches Potenzial aufweist. Im Gegensatz dazu der Phasenleiter, dessen elektrisches Potenzial im genannten Rhythmus von 0 zu + 235 Volt Spitzenwert (bei einer Nennspannung von 230 Volt) und danach zu - 235 Volt hin und her wechselt. Der Spitzenwert einer Sinuswelle berechnit sich aus der Nennspannung mal der Wurzel aus 2, etwa dem Faktor 1.4142...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
22.03.2012, 19:38

Eigentlich heißt er ja auch Neutralleiter.

0
Kommentar von prohaska2
22.03.2012, 19:39

Und 230 *1,4142 gibt 235? Vermutlich eher 325.

0

Hallo,

Phase hat eine Spannung gegenüber der Erde

Nullleiter hat keine Spannung gegenüber der Erde

Das heist der Strom fliest von der Phase durch den Verbraucher zum Nullleiter und zurück zum EVU.

Da wir Wechselspannung haben wechselt der Spannung regelmäßig die Richtung.

Ähnlich wie bei der Batterie: Es gibt einen Pulspol und einen Minuspol.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja der Strom der durch den Leiter rein fließt kommt durch den nullleiter wider raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei 230V ist das so. der strom muss ja auch wieder zurück wenn er fliessen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Missingo1996
22.03.2012, 19:29

Das hat min den Volt aber gar nichts zu tun das ist etwas ganz anderes.... V=Spannung, Spannung liegt an die fließt nicht. A=Ampere=Strom, der fließt^^

0
Kommentar von wollyuno
22.03.2012, 19:31

nicht nur bei 230 auch bei allen anderen spannungen,wichtig es fließen die ampere nicht die spannung

0

Was möchtest Du wissen?