wichtige frage zum erben

6 Antworten

Ein Testament anfechten wird schwer,und es ist nur möglich wenn Dein Opa nachweislich nicht mehr geschäftsfähig gewesen ist.Es ist traurig das wegen Geld immer wieder Familien sich zerstreiten und nach einem.Todesfall finde ich soetwas extrem pietätlos,ich denke das hat dein.Opa so nicht gewollt.Das sollte mal jemand deinem Onkel klar machen das ist der letzte Wille deines Opas und das muss respecktiert werden!

Erbstreitigkeiten sind über eine Rechtsschutzversicherung nicht versichert. Streit müsste aus eigenen Mitteln finanziert werden. Es gibt aber eindeutige Regeln im Erbrecht und danach stehen deinem Onkel als Pflichtteil die Hälfte seines gesetzlichen Erbanspruchs zu. Der gesetzliche Erbanspruch ist der Anspruch, den er ohne Testament hätte. Und das wären bei zwei Kindern (deinem Vater und deinem Onkel) jeweils die Hälfte. Jetzt haben wir zwei Mal den Begriff "Hälfte". Und das ist auch richtig so. Der gesetzliche Erbanspruch ist hier also die Hälfte von der Hälfte, also ein Viertel des Erbes. Das Erbe muss also bewertet werden und von diesem Wert müssen 25 % an den Onkel ausgezahlt werden.

Der Pflichtteilsanspruch ist ein bedeutendes Institut im Deutschen Erbrecht. Man kann ihn daher in der Regel nicht einfach verdrängen oder aushöhlen, schon gar nicht nach dem Tod. Da der Pflichtteilsanspruch aber ein reiner Geldanspruch ist, könnt ihr versuchen, den Wert des Nachlasses Eures Großvaters möglichst niedrig anzusetzen. Das geht aber logischerweise auch nur, wenn der Nachlass nicht nur aus Geld und Wertpapieren besteht, sondern auch aus anderen Sachwerten. Unterm Strich ist also nicht viel zu machen ...

Erbrecht wer zahlt Bererdigung und wie läuft das mit dem Pflichtteil?

Hallo

Jetzt hat sich die Situation bei mir komplett geändert. Der Lebensgefährte meiner Mutter ist gestorben und hinterlässt 3 Kinder.

Jetzt wurde das Testament gefunden wo er meine Mutter als Alleinerbe eingesetzt hat. 2 Kinder wollten das Erbe schon von Anfang an ausschlagen. Wenn diese beiden ausschlagen schlagen sie damit auch den Pflichtteil gleichzeitig aus?. Und wenn nicht muss der Pflichtteil beantragt werden oder geht das von alleine?

Die beiden wollen zwar alles ausschlagen wäre trotzdem hilfreich das zu wissen.

Das andere Kind ist behindert und hat ein Betreuer und die dürfen das Erbe wohl nicht ausschlagen. Jetzt ist auch die Frage wenn 2 Kinder ablehnen und der eine annimmt vergrößert sich dadurch sein Pflichtteil?

Jetzt wurde mir auch gesagt das er das Erbe annehmen muss, aber woher wollen die wissen das es keine Schulden sind die Sie erben? Das würde das betreuungsgericht wohl auch nicht gefallen?

Zu Beerdigung wenn der Staat diese übernimmt holt er sich das Geld von den Kindern oder von den die Erben?. Wir würden die Beerdigung gerne übernehmen, aber dann wollen alle ihren Pflichtteil und dann sind wir ja nur noch am bezahlen.

Aber ich würde es natürlich auch blöd finden wenn die die das Erbe ausschlagen die Beerdigung bezahlen müssten..

Am liebsten wäre es mir wenn der Sohn der das Erbe annimmt und wir das teilen würden. Aber der wird kein Cent bezahlen solange er nicht muss.

So viele Fragen:/

Liebe Grüße

...zur Frage

Enkelkinder erben, wie hoch Pflichtteil der Kinder?

Hallo, meine Schwester und ich sind als Enkelkinder als alleinige Erben testamentarisch festgehalten. Die beiden Kinder meiner Großmutter wurden nicht ausdrücklich enterbt. Wie hoch ist der Pflichtteil für meine Mutter und deren Bruder? Da es sich um ein sehr hohes Vermögen handelt, besteht auch die Frage, von welchem Geld im Endeffekt der Pflichtteil abgezogen wird? Vom gesamten Vermögen oder von den jeweiligen schon aufgeteilten Vermögen von mir und meiner Schwester? Meine Schwester meint gelesen zu haben, dass die Erben auf jeden Fall mit prozentual mehr Geld "rausgehen". Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt :)

Liebe Grüße Squirrel3

...zur Frage

Pflichtteil, Erbreihenfolge, wie ist das geregelt?

hi. wollt mal nachfragen wie es da rechtlich aussieht... ich bin im testament meiner oma als alleinerbin eingesetzt. meine mutter habe vor 25 jahren eine vorzeitige erbauszahlung ( zum damaligen Stand) bekommen.im testament ( notariell ) steht aber auch dass sie meine mutter enterbt. nun hat die oma mehr wie damals... wie verhält sich das beim erbantritt? naja das traurige ist dass ich weiß, dass mich meine mutter um jeden euro verklagen will, weil sie meint ihr würden 50% davon zustehen. wie steht es mit dem pflichtteil? und wie steht es mit meinen geschwistern, sind die durch das verwandtschaftsverhältnis zur oma auch erbberechtigt? hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Cousen verstorben . Einzige Erben sind 1 Cousin ( Sohn Onkel ) 2 Cousens (Söhne von Tante ) . Wie wird das Erbe aufgeteilt?

...zur Frage

Pflichtteil Erbe - wer muss zahlen?

Guten Tag, im vorliegenden Fall gibt es zwei Erben und einen Pflichtteilsberechtigten. Dieser wurde erst viel später ausfindig gemacht und verlangt nun seinen Pflichtteil. Was passiert, wenn einer der Erben kein Geld mehr hat? Muss der andere dann mit seinem Vermögen komplett haften? Oder ist jeder der Erben zu 50% am Pflichtteil beteiligt und derjenige ohne Geld muss notfalls einen Kredit aufnehmen? Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?