Wichtige Frage zu Zähnen / Zahnarzt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Ziehen eines Milchzahns ist in der Krankenkassenleistung enthalten. Was danach wird, muss der Zahnarzt feststellen.

Der wurzelbehandelte Zahn muss wahrscheinlich erneut behandelt werdene, damit eine korrekte Füllung gemacht werden kann. Das höngt allerdings vom Zustand des Zahns ab, der natürlich ohne Nerv nicht schmerzen aber modern kann.

Der Punkt am Weisheitszahn kann durchaus Karies sein und hat die Chance sich unbehandelt orderntlich und schmerzhaft zu vergrößern.

DieStandardbehandlungen: Zahn ziehen, Wurzel be- / verarbreiten oder eventuell den Zahn ziehen, Karies behandeln sind alles normale Krankenkassenleistungen.

KiaraUndSimba 23.10.2014, 00:20

und wie teuer wäre es wenn sie nichtmehr versichert ist? sie hat dieses jahr noch geburtstag und wird 23, dann ist man nichtmehr versichert. sie hat momentan keine arbeit

0
brokat7 23.10.2014, 00:24
@KiaraUndSimba

dann soll sie sich arbeitslos melden,dann ist sie versichert durch das Jobcenter oder Arbeitsamt

1
KiaraUndSimba 23.10.2014, 00:27
@brokat7

sind die behandlungen (zahn ziehen, zahn füllen/wurzelbehandlung und karies entfernen) innerhalb von 2 monaten möglich?

0
haikoko 23.10.2014, 00:28
@KiaraUndSimba

Wenn keine weiteren Baustellen vorhanden sind, sollte das möglich sein.

0

Also ob sich das mit den Weisheitszähnen verschiebt weiß ich nicht.Aber es wächst doch eigentlich ein neuer Zahn nach dem Milchzahn.So würde sich die Lücke schließen.

Die Wurzelbehandlung muss mit Sicherheit neu gemacht/gefüllt werden.

Der Fleck am Weisheitszahn ist denke ich mal Karies,da sich sowieso dort schnell Karies bildet.Wenn die Weisheitszähne nicht stören,kann man durchaus den Zahn füllen z.B mit Amalgam ist kostenlos.Bezahlt die KK.

Wie der Rest mit den Kosten steht kann ich nicht genau sagen.

Viel Glück deiner Freundin.Lieber jetzt paar schmerzen und dann schöne Zähne anstatt schmerzen und schlechte Zähne.So schlimm wird das nicht!

Also bei Backenzähnen werden nur Amalgam-Füllungen von der Kasse übernommen. Kunststoff-Füllungen muss sie selbst zahlen. Außer an den Frontzähnen, da übernimmt es dann wieder die Kasse. Deine Freundin muss den Zahnarzt aber vorher darauf hinweisen, was sie möchte!

Ich denke er wird keine erneute Wurzelbehandlung machen. Nur das alte Zeug raus und ne gescheite Füllung rein.

Außerdem sollte deine Freundin offen mit ihrem Zahnarzt über ihre Angst sprechen. Der ist dann vorsichtiger und geht auf sie ein. Bin selbst Angstpatient und sogar ein paar Jahre älter als deine Freundin. Ein guter Zahnarzt respektiert die Ängste seiner Patienten. Heutzutage bieten viele Zahnarztpraxen sogar Extra-Service für Angstpatienten zB MP3-Player mit verschiedener Musik während der Behandlung. Den kann sie sich auch selbst von Zuhause mitnehmen - das hat bei mir super funktioniert! Und einmal hat er sogar ne Laser-Show an die Decke gestrahlt...alles zur Ablenkung :)

Drücke euch die Daumen, dass sie alles gut und angstfrei rumbekommt.

KiaraUndSimba 23.10.2014, 00:35

ok, danke für die tips und des daumen drückens :) werde es ihr ausrichten.

0
  1. kann man, ohne die Situation zu sehen nicht eindeutig beantworten. Nur, der Weisheitszahn ist bereits draußen und "schiebt" nicht mehr viel. Es war falsch, den Milchzahn (wenn es überhaupt einer ist) nicht vor 5 Jahren entfernen zu lassen.
  2. Was mit dem Zahn geschieht, bei dem die Wurzelfüllung nicht zu Ende gemacht wurde, kann man ohne Röntgenbild auch nicht voraussagen. Evt. ist es möglich, die Wurzelfüllung neu zu beginnen und fertigzustellen. Schlimmstenfalls muß der Zahn entfernt werden.
  3. Das der Weisheitszahn eine Karies hat, ist sehr wahrscheinlich. Die Frage ist aber auch, ob er überhaupt Platz hat, richtig durchzubrechen. Dann muß auch dieser entfernt werden. Auch das wird eine Röntgenaufnahme entscheiden.

Letztendlich kann hier keine zufriedenstellende Antwort gegeben werden, weil der Zustand der Zähne nur durch eine Übersichtsröntgenaufnahme zu beurteilen ist. Wahrscheinlich sind auch noch andere Zähne behandlungsbedürftig. Bis auf Zahnersatz, Kronen, Brücken, Kunststofffüllungen im Seitenzahnbereich werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen.

Die einzige Frage die ich dir beantworten kann ist,das Zähne ziehen oder bohren von der Krankenkasse bezahlt wird.Plastikfüllungen jedoch nicht,sondern nur Füllungen mit Amagan.Alles weitere muss sie mit den Zahnarzt besprechen.Angst hat wohl jeder vorm Zahnarzt.Sie sollte sich einen suchen der auf sie eingeht.Es gibt auch Zahnärzte die können das unter Hypnose machen,allerdings sind die schwieriger zu finden.

KiaraUndSimba 23.10.2014, 00:25

als sie damals ihre wurzelbehandlung hatte bekam sie eine kunststoff füllung und musste nichts draufzahlen. zumindest glaube ich das es kunststoff war, denn es hat den gleichen farbton wie ihre anderen zähne, man sieht nichts

ab ende des jahres ist sie nichtmehr krankenversichert, weil sie dann 23 wird, welche kosten würden dann auf sie zukommen? (sie hat momentan keine arbeit/ausbildung)

0

Was möchtest Du wissen?