Studioalben 1984 Der nette Mann (indiziert u. beschlagnahmt) (Rock-O-Rama Records) 1985 Böse Menschen – Böse Lieder (Rock-O-Rama Records) 1985 Mexico (Mini-LP) (Rock-O-Rama Records) 1987 Onkelz wie wir… (Metal Enterprises) 1988 Kneipenterroristen (Metal Enterprises) 1989 Lügenmarsch (Picture-Mini-LP) (Metal Enterprises) 1990 Es ist soweit (Metal Enterprises) 1991 Wir ham’ noch lange nicht genug (Bellaphon Records) 1992 Heilige Lieder (Bellaphon Records) 1993 Weiß (Bellaphon Records) 1993 Schwarz (Bellaphon Records) 1995 Hier sind die Onkelz (Virgin Records) 1996 E.I.N.S. (Virgin Records) 1998 Viva los tioz (Virgin Records) 2000 Ein böses Märchen… …aus tausend finsteren Nächten (Rule 23) 2002 Dopamin (Rule 23) 2004 Adios (Regel 23, ehm. Rule 23) 2007 Onkelz wie wir (Neuaufnahme)

Seit 2001 werden die Alben, die bei der Bellaphon erschienen sind, unter SPV/regel23 vertrieben. Die Metal-Enterprise-Alben „Kneipenterroristen“ und „Es ist soweit“ sowie die EP „Lügenmarsch“ werden seit März 2005 mit leicht überarbeitetem Cover unter dem Label SPV/regel23 neu vertrieben. Das Album „Onkelz wie wir…“ wurde komplett neu eingespielt und erschien am 2. November 2007.

Singles 1981 Kill the Hippies – Oi (I EM OI; Auflage: 2 Stück) 1992 Ich bin in dir 1995 Finde die Wahrheit 1998 Terpentin 1998 Shape CD (Eintrittskarte zur 98'er Tour) 2000 Dunkler Ort 2002 Keine Amnestie für MTV 2004 Onkelz vs. Jesus

Live 1992 Live in Vienna (Doppel-LP/CD/VHS) 1997 Live in Dortmund (Doppel-CD/VHS) 2001 Böhse Onkelz Tour 2000 (Doppel-DVD & CD/VHS) 2001 20 Jahre – Live in Frankfurt (Doppel-DVD & Doppel-CD) 2005 Live in Hamburg (Doppel-CD)

Best Of 1994 Gehasst, verdammt, vergöttert ... die letzten Jahre (2CD) 2001 Gestern war heute noch morgen (3CD)

Video / DVD 1985 Böse Menschen – Böse Lieder (VHS) 1987 Onkelz wie wir (VHS) 1992 Live in Vienna (VHS/ 2008 auf DVD erschienen) 1994 B.O.S.C Fan-Video (VHS) 1996 Live in Dortmund (VHS/ 2008 auf DVD erschienen) 2000 Dunkler Ort + Clip – Making of (VHS) 2000 Tourfilm 2000 (VHS / DVD) 2001 20 Jahre – Live in Frankfurt (DVD) 2004 Adios (DVD zum Album) 2005 Tourfilm „La Ultima“ – Live in Berlin (DVD) 2007 Vaya Con Tioz (DVD)

Bücher 1997 Danke für nichts (bei der 1. Auflage inklusive CD mit 8 Demotracks aus den 80er Jahren) 1998 Buch der Erinnerungen – Die Fans der BÖHSEN ONKELZ 2005 Meine letzten 24 Stunden mit den Böhsen Onkelz

Compilations 1982 Soundtracks zum Untergang 2 (Neuer deutscher Punk-Underground)

Soundtracks 2005 Im Film Kombat Sechzehn von Mirko Borscht wird das Lied „Wenn Du wirklich willst“ in der Abschlussszene und im Abspann gespielt. Der Film wird aufgrund von unverdeckter Darstellung von Gewalt teilweise kritisiert, ist aber unstrittig ein Werk gegen Neonazismus. Er mahnt aber auch einen anderen Umgang der Öffentlichkeit (z. B. in den Schulen) mit dem Thema an. „Wenn Du wirklich willst“ steht hier für die Option, aus der Neonazi-Szene auszusteigen. Der Film entstand in Zusammenarbeit mit dem ZDF.

Unautorisierte Veröffentlichungen Die Böhsen Onkelz gehören zu den Bands, von denen besonders viele Bootlegs im Umlauf sind. Oft werden ganze Konzerte mitgeschnitten, meist in schlechtester Qualität, und dann auf dem Schwarzmarkt teuer verkauft. Diese reichen vom Jahre 1980 bis zum Abschlusskonzert in der Lausitz 2005. Oft werden Cover mit Bildern veröffentlicht, die auf die Vergangenheit der Band anspielen, um die entsprechende Käuferschicht anzuregen. 2005 wurden ca. 250 Bootlegs gezählt.

Das Böhse-Onkelz-Management duldet unter Beobachtung die Website onkelzbootlegs.de, die Bootlegs der Böhsen Onkelz kostenfrei zum Download anbietet. Durch dieses kostenlose Downloadangebot soll profitorientierten Bootleggern die Plattform zu ihren Verkäufen von Falschpressungen entzogen werden.

Daneben vertreiben einige ehemalige Labels Alben mit Stücken, an deren Vertrieb sie zwar vertraglich die Rechte haben, deren Neuauflage jedoch von den Onkelz nicht autorisiert wurde.

1986 No Surrender! Vol. 2, ‚Rock-o-Rama‘ (indiziert) 1988 Freitag Nacht, ‚Rock-o-Rama‘ 1988 Hässlich, ‚Rock-o-rama‘ (indiziert) 1989 Hass / Was kann ich denn dafür, ‚Street Rock'n'Roll‘ 1989 Stolz / Singen und Tanzen, ‚Street Rock'n'Roll‘ 1990 6. für Deutschland, ‚Metal Enterprises‘ 1992 6. für Deutschland Vol. II, ‚Metal Enterprises‘ 1992 Könige für einen Tag, ‚Metal Enterprises‘ (Verkauf wurde gerichtlich untersagt) 1995 Digital World (Best of 1991–1993), ‚Bellaphon‘ 1995 Heilige Lieder GOLD – Limited Edition, ‚Bellaphon‘ 1996 Nur die Besten sterben jung, Single, ‚Bellaphon‘ 1998 Buch der Erinnerung, ‚Bellaphon‘ 2001 Wir schrieben Geschichte, ‚Bellaphon‘ 2003 Fahrt zur Hölle!, ‚Bellaphon‘

Quellenangabe wäre gut.

Ich kann mir nicht vorstellen das diese Angaben von dir sind.

0

Danke,und Dank an die Kopierfunktion. Du nimmst die Beantwortung einer Frage scheinbar sehr ernst.;-)))

0

oh, sorry-selbstverständlich quelle: wiki

0

Nachzuzählen war mir jetzt zu aufwändig, aber hier kannst du alles nachlesen und zählen:

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6hse_Onkelz

Nach der Antwort von Ellimenia,bin ich da auch gewesen.Danke

0

Hier stehts

http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6hse_Onkelz

Was möchtest Du wissen?