Wichtige Frage - ARGE Ablehnungsbescheid!

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Anderes: 44%
Sie bekommt es nicht nachgezahlt 44%
Sie bekommt das Geld nachgezahlt 11%

9 Antworten

Anderes:

-ja eine kompl. situation. -nach einigem dafür und dawider; ---> ne art quintessenz; und zwar denke ich, und das aus guten gründen, die ich aber nicht ausführen darf und hier auch nicht in diesem rahmen -könnte- -dass sie,oder ihr die besten chancen hättet, wenn ihr eine art sozialberatung erbitten würdet, z.b. bei der diakonie oder caritas, beispielsweise, aber auch andere soz.beratungsstellen... die könnten ihr(euch) unterstützen,und als psych.gebildete, wüssten sie sicher (hoffentlich sehr-) auch,dass es psych. ausnahmesit. gibt, wo man nicht kann wie man möchte, wenn die das dann unterstützend mittragen würden, wäre dies - vom "beweischarakter" durchaus einem ä.attest gleichwertig anzusehen. dies ist etw. abhangg.von der sichtweise des jew.arge-sachbearbeiters,natürlich ruft gleich anfang woche an und erbittet n termin. aLLES GUTE!!.

Sie bekommt es nicht nachgezahlt

was soll das? Antrag nicht abgeben. Wenn man kein Geld braucht sollte man sich genau so verhalten. Die Arge läuft euch doch nicht nach. da muss sich die Antragstellerin schon selbst bemühen, aufstehen, waschen, anziehen und zur Arge laufen, Antrag abgeben und danach kommt Geld aber am 19.8. Antrag stellen und bis zum 26.9. nicht abgeben ist schon gähn sehr einfältig.

Lotta1 26.09.2010, 07:18

Ich verurteile sie deswegen aber nicht. Es ging psychisch nicht, sie war in einem tief. Abgesehen davon hatte sie wie sie sagt noch einen teil lohn zu der zeit, es fehlte aber ein teil vom lohn weil sie mitten im monat in elternzeit gegangen ist. sie hat niemanden aus der familie und war mit allem allein.

0
pilot350 26.09.2010, 07:22
@Lotta1

dann darf sie sich auch nicht wundern, dass es kein Geld gibt. Ein burn out bedeutet nicht, dass man nicht einen Antrag abgeben kann. das sind so deutliche H4-Anzeichen, alles ist mir zuviel, und das fehlt und jenes fehlt und dann war noch das, mir ist das alles zuviel, soll sich doch die Solidargemeinschaft kümmern damit ich GEld bekomme. NEIN, sie soll sich selbst kümmern und arbeiten gehen.

0
Lotta1 26.09.2010, 12:27
@pilot350

sie ist in anstellung und nur KURZFRISTIG in ELTERNZEIT. man sollte schon LESEN!

0
pilot350 28.09.2010, 12:17
@Lotta1

und sie hat keine probleme, deshalb fragt ihr hier, na toll

0
Sie bekommt das Geld nachgezahlt

Generell gewährt die ARGE Geld erst nach Antragstellung und nicht rückwirkend aber bei Vorlage einer AU oder Attest müsste sie das Geld schon nachbezahlt bekommen. Gute Besserung.

Anderes:

Vor allem dringend einen Arzt aufsuchen und das Burn-Out-Syndrom nicht nur ärztlich diagnostizieren lassen (für einen eventuell notwendigen Nachweis bei der ARGE), sondern vor allem auch, um eine angemessene Behandlung zu bekommen.

Ob sie Geld nachgezahlt bekommt oder nicht, können wir nur raten, da wir die Ablehnungsgründe nicht kennen.
Anspruch hat sie grundsätzlich ab Antragstellung und nicht erst ab Abgabe des Hauptantrages bzw. der Unterlagen; jedenfalls dann, wenn nicht die ARGE zuvor schriftlich unter angmessener Zeitsetzung und Anführung von Konsequenzen zur Abgabe aufforderte.
Die Zustellung an ihre ehemalige Postadresse kann zur Fristwahrung relevant sein, wobei sie darzulegen hat, dass sie die neue Adresse mitgeteilt hat. Allerdings ist es nicht ungewöhnlich, dass die Adress-Datenbank nur unzureichend von Seiten der ARGE gepflegt wird, was Anfang nächsten Jahres bei der Umstellung auf das neue Buchungssystem ERP zu lustigem Chaos führen wird.

Sie bekommt es nicht nachgezahlt

geld kriegt man nur ab tag der antragstellung. näheres beim amt nachfragen und nicht hier.

Lotta1 26.09.2010, 07:18

Sie hat den Antrag ab 19.8 gestellt...

0
fensterputzer 26.09.2010, 07:21
@Lotta1

dann kriegt sie auch das geld ab dem 19.8

ich würde aber trotzdem nachhacken, falls sie das geld noch nicht gekriegt hat

0
fensterputzer 26.09.2010, 07:26
@fensterputzer

uuups ich lese gerade, sie hat den antrag noch nicht abgegeben??? dann wird es schwierig, obwohl man eigentlich das geld kriegt ab dem tag wo man sich arbeitslos meldet. sie sollte ein attest vom arzt bringen und schnellst wie möglich zum amt gehen. vielleicht hilfst du ihr dabei

0
Anderes:

Wenn ich sowas wieder lese, "Schriftverkehr überfordert". Was erwartet sie denn dann? Nix abgegeben aber trotzdem Kohle?

Sie bekommt es nicht nachgezahlt

Sorry, sie wird es nicht mehr bekommen. Denn in der ARGE sind lauter §§-Reiter beschäftigt, die haben hierfür kein Verständnis!

Sie bekommt es nicht nachgezahlt

Die ARGE zahlt nur bei Abgabe des Antrages.

Larah10 26.09.2010, 19:24

Die Antragsformulare sind lediglich eine Arbeitshilfe für die Sachbearbeitung. Sie hat den Antrag persönlich gestellt. ( "Sie können den Antrag ohne Einhaltung einer Form schriftlich, telefonisch oder auch persönlich stellen, um erst einmal keinen Verlust zu riskieren. Daneben erforderliche Antragsunterlagen können Sie (möglichst vollständig und zeitnah) auch nachreichen. ) http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/Merkblatt-Sammlung/SGB-II-Merkblatt-Alg-II.pdf

0

Was möchtest Du wissen?