WICHTIG...Abmahnung in meiner Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auf jedenfall habe ich bereits eine Abmahnung weil ich einmal im Stau stand und zu Spät war.....

Hier kann Dich der Arbeitgeber zwar abmahnen, das ist in diesem Fall, wenn Du ohne eigenes Verschulden (z.B. weil es nicht bekannt war) in den Stau geraten bist, aber "verdammt" kleinlich.

Die Abmahnung ist dann jedenfalls nicht viel wert; Du kannst aber eine eigene Darstellung zu der Ursache für das verspätete Erscheinen am Arbeitsplatz zu Deiner Personalakte geben.

Jetzt habe ich von meinem Chef eine Abmahnung bekommen. In der Abmahnung steht, dass ich mich zwar telefonisch krank gemeldet habe, aber mich nicht EXTRA für jeden Tag den ich krank war erneut krank gemeldet habe.

Diese Abmahnung ist völliger Unsinn und lächerlich und das Papiere nicht wert, auf dem sie geschrieben steht, weil Du dazu überhaupt nicht verpflichtet bist (die Bescheinigung hattest Du ja abgegeben, und da steht die voraussichtliche Dauer er Arbeitsunfähigkeit drauf).

Du kannst zwar die Entfernung aus der Personalakte verlangen (und auch gerichtlich durchsetzen), aber das lohnt nicht im Geringsten!

Du solltest zur ersten Abmahnung eine Darstellung Deiner Sicht schreiben und beide Abmahnungen ansonsten ignorieren.

Beide Abmahnungen fallen eigentlich auf den Arbeitgeber zurück.

Auf jedenfall habe ich bereits eine Abmahnung weil ich einmal im Stau stand und zu Spät war

Das ist zwar grundsätzlich berechtigt, aber doch sehr kleinlich.

Jetzt habe ich von meinem Chef eine Abmahung bekommen. In der Abmahung steht, dass ich mich zwar telefonisch krank gemeldet habe, aber mich nicht EXTRA für jeden Tag den ich krank war erneut krank gemeldet habe.

Wenn du eine AU abgegeben hast, ist diese Abmahnung völliger Humbug und nicht das Papier wert, auf dem sie steht. In der AU steht ja drauf, bis wann du voraussichtlich krank bist. Sollte diese Abmahnung irgendwann mal als Begründung für eine Kündigung herangezogen werden, wird das Arbeitsgericht sich darüber kaputtlachen.

Kann mich mein Chef so einfach abmahnen.

Natürlich "kann" er. Gegen die Abmahnung wegen Zu-Spät-Kommen kannst du - je nachdem wie lange das her ist - eine schriftliche Gegendarstellung einreichen und fordern, dass die Abmahnung aus deiner Personalakte entfernt wird. Falls der AG sich nicht drauf einlässt, lass es auf sich beruhen, da die Abmahnung zwar extrem kleinlich, aber grundsätzlich berechtigt ist.

Die andere Abmahnung kannst du m. E. getrost ignorieren.

Wie du schon schreibst, der AG sucht nach - z. T. lächerlichen - Gründen, dir einen Strick zu drehen.

Womöglich glaubt er auch noch an das Märchen "3 Abmahnungen = Kündigung"...

Vielleicht kann dir die Handwerks- bzw. Handelskammer helfen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie zwischen Ausbildungsbetrieb und Azubi vermittelnd tätig werden. Ein Anruf dort kann nicht schaden.

Schreib deinen Fall mal an Dr.Azubi die beraten dich kostenlos und annonnym. Einfach mal googeln hat mir auch geholfen ;) Die kennen auch genau die rechtliche Grundlage

Ich versuchs mal.... danke für den Tipp

0

Du musst dich morgens erstmal krank melden. Damit man weiß, dass du nicht kommst.

Dann meldest du dich nochmal, um durchzugeben, wie lange der Arzt dich krank geschrieben hat.

Dann schickst du am besten sofort den Schein zum Arbeitgeber oder lässt ihn abgeben.

Am letzten Tag der AU rufst du NOCHMAL an und sagst: bin morgen wieder gesund oder evt. weiter krank.

So ist es bei uns.

Und jetzt würde ich darüber nachdenken, einen anderen Betrieb zu suchen. Solche Chefs kann ich nicht ab!

Dann kann er sehen, wie er die ganze Arbeit schafft.

Alternativ kannst du ihn ja mal mit Magen-Darm oder gar nem Noro-virus anstecken. Soll er mal sehn, wie blöd das ist.

Einen anderen Betrieb möchte ich mir jetzt eigentlich nicht unbedingt suchen, weil ich von meiner  3-jährigen Ausbildung nur noch ein Jahr zu absolvieren habe

0
@Kaito009

Ok, dann mach ab jetzt alles richtig und melde dich doppelt und dreifach.

1
@Gestiefelte

dann mach ab jetzt alles richtig

Was hat er denn bisher falsch gemacht, wenn er ab jetzt alles richtig machen soll?

0
@Familiengerd

Ob er sich nun falsch krank gemeldet hat, ist gar nicht klar.

Ist ne fiese Nummer. Wenn ich Angst habe, etwas falsch zu machen, passiert mir garantiert irgendwas.

0
@Gestiefelte

Ob er sich nun falsch krank gemeldet hat, ist gar nicht klar.

Er hat nichts falsch gemacht - und das ist klar.

0
@Familiengerd

Gerd, du hast mich echt auf dem Kieker, was?

Er hat gar nicht drauf geantwortet, WANN er sich krank gemeldet hat und WIE

0
@Gestiefelte

Ich habe niemanden "auf dem Kieker", ich hake nur bei unklaren oder widersprüchlichen Aussagen nach - ob da nun Gestiefelte oder ein anderer Name steht.

Er hat sich korrekt telefonisch krankgemeldet (das kritisiert der Arbeitgeber auch nicht: "dass ich mich zwar telefonisch krank gemeldet habe, aber mich nicht EXTRA für jeden Tag den ich krank war erneut krank gemeldet habe") und auch in Absprache mit dem Arbeitgeber die Bescheinigung zugeschickt (auch da wird kein Fehler vom Arbeitgeber moniert)!

0

Wenn er n Krankenschein von dir bekommen hat ist es völliger Müll von dir zu verlangen das du dich jeden Tag neu krank meldest .. naja könntest dir bestimmt n Anwalt holen aber ob dein Leben da dann leichter wird in deinem Job mag ich zu bezweifeln.. gibt es nicht ne Möglichkeit dir ne andere Ausbildungsstelle zu suchen in dem gleichen Beruf wo die Firma dich dann übernimmt und du da weiter machst wo du aufgehört hast ?! Manchmal ist sowas ja möglich , würde mal rumfragen .. wird doch noch mehr Ausbildungsstellen geben in deinem Beruf oder 

Momentan leider total schlecht...... bin auch erst vor kurzem näher zu meiner Ausbildungsstätte gezogen, weil alle anderen Ausbildungsplätze ewig weit weg sind

0
@Kaito009

Tja dann bleibt dir wohl oder übel nur noch das arsch kriechen übrig bei dem Alten da .. 😓

1

Was möchtest Du wissen?