WICHTIG! Vorgehensweise bei einweisung in eine psychiatrische klinik

Support

Liebe/r perladestro,

das ist eine schwierige Situation. Ich möchte Dir daher zunächst einmal eine Anlaufstelle geben: http://www.nummergegenkummer.de Dort findest Du eine kostenlose Telefonnummer, die Du zum einen an Deine Freundin weiter geben kannst, zum anderen kannst Du Dir dort vielleicht selbst einen Rat holen, wie Du am besten mit ihr umgehen könntest.

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Wenn es wirklich nicht mehr anders geht, zum Arzt (Hausarzt,Kinderarzt oder Neurologe) gehen, den eigenen (akuten?) Zustand schildern, FREIWILLIGE!!! Einweisung in die Jugendpsychatrie verlangen, auf Patientenwunsch hin muss der Arzt handeln. Sollte eine psychatrische Klinik in der Nähe sein, kann man sich gleich and diese direkt wenden und um Aufnahme bitten.

sie sollte vorerst zum hausarzt gehen, wenn vertrauen vorhanden ist oder mit ihrer lehrerin sprechen dass sie sich nicht wohlfühlt und ihr erklären, was so vor sich geht auf jeden fall muss sie sich einem menschen anvertrauen, der die sache in die wege leitet. da sie noch sehr jung ist, wären eigentlich ihre eltern die geeignetsten personen. immer wichtig ist aber vertrauen. es gibt schon medikamente die hilfe bieten, aber nur vom hausarzt verschrieben werden. viel glück und ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelten schiebt es aber nicht weiter auf die lange bank, sondern unternehmt schnell etwas

Geht zuerst zum Hausarzt und schildert ihre Symptome, also, was ihr genau fehlt, wie sie sich fühlt, was sie denkt. Wenn der Hausarzt der Meinung ist, dass die psychiatrische Klinik für Jugendliche der richtige Schritt ist, wird er sie dorthin einweisen. Vielleicht überweist er sie auch zunächst an einen ambulanten (Jugend-)Psychiater oder ihm fällt eine alternative Hilfe ein. Macht am besten direkt morgen mit ihrem Hausarzt einen Termin ab.

Alles Gute wünsche ich euch!

Okay dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?