WICHTIG anschreiben chance plus - kann mal jemand drüber schauen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr geehrte Damen und Herren

auf der Internetseite der Deutschen Bahn habe ich gesehen, dass Sie Praktikanten für das Einstiegspraktikum "Chance Plus" im Bereich Büroassistenz ab 1. November 2011 suchen.

Da ich sehr an einer Ausbildung bei der Deutschen Bahn in diesem Bereich interessiert bin und auch meine Eltern schon jahrelang in diesem Bereich für die Deutsche Bahn gearbeitet haben, bewerbe ich mich hiermit um einen Praktikumsplatz. Ich bin ..... Jahre alt und habe in diesem Jahr keinen Ausbildungsplatz bekommen. Um meine Chancen auf einen solchen im nächsten Jahr zu verbessern, möchte ich nun das "Chance Plus" bei Ihnen absolvieren. Ich bin sicher, dass ich hier viel Neueslernen werde und meine Fähigkeiten einbringen und ausbauen kann.

Während meiner Praktika und meinem berufsvorbereitenden Bildungsjahres erhielt ich schon einen ersten Einblick in das Tätigkeitsfeld einer Kauffrau für Bürokommunikation. Hauptsächlich arbeitete ich in der Finanzbuchhaltung und im Sekretariat. Diese Tätigkeit sowie die Zusammenarbeit mit dem Personal hat mich in meiner Berufswahl bestärkt.

Nach meinem erfolgreichen Realschulabschluss besuchte ich ein berufsvorbereitendes Bildungsjahr im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung in Darmstadt, musste diese aber aus persönlichen Gründen abbrechen. Im März 2011 arbeitete ich beim Club Behinderter und ihrer Freunde, Darmstadt und Umgebung e.V. als Schulbegleiterin. und absolvierte Im April ein Praktikum im Jugend- und Kulturzentrum Oetinger Villa in Darmstadt und befinde mich zurzeit im FReiwilligen Sozialen Jahr beim Arbeiter-Samariter-Bund in Darmstadt.

Zu meinen persönlichen Stärken gehören Zuverlässigkeit, Ausdauer, gute Rechtschreibung, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit.

Über eine Antwort und eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen, die üblichen Unterlagen füge ich diesem Schreiben bei.

Mit freundlichen Grüßen

was ich dir noch raten würde wäre das du deine persönliche Stärken durch beispiele belegst (hatte meine lehrerin zu mir auch gesagt und es kam wirklich gut an, den im Vorstellungsgespräch wurde ich darauf angesprochen), z.B. könntest du ja schreiben "diese Fähigkeiten haben mich in meinem freiwilligen sozialen Jahr stets begleitet" oder so ähnlich.

Und was ich noch wichtig finde ist das du statt "sehr geehrte Damen und Herren", den namen deiner Ansprechperson herausfindest, sowas kommt persönlicher. Du kannst da ja mal anrufen, dann hättest du auch schon persönlich mit dieser Person gesprochen.

Ansonsten finde ich dein Anschreiben ganz gut.

Viel Erfolg (:

Also vom Ausdruck her schreibst du schon einmal ganz gut.

Allerdings hätte ich noch ein paar Anmerkungen. "Es ist schon lange mein Wunsch," würde ich weglassen, so etwas kommt immer nicht so gut, auch den Bezug zu deinen Eltern würde ich nicht erähnen. Vielleicht schriebst du eher, dass du dich seh für die DB interessierst o.ä. Außerdem würde ich im letzten Satz ausführen, welche Fähigkeiten genau du bei der DB gut einsetzen kannst, das ist zu ungenau, wie du das schreibst. Den Absatz "Nach meinem erfolgreichen..." würde ich komplett weglassen. Dort gibst du ja nur deinen bisherigen Lebenslauf ausformuliert wieder und darüberhinaus stellst du dich mit diesem Abschnitt auch nicht gerade ins allerbeste Licht. Auch macht der Abschnitt dein Anschreiben unnötig lang. Es sollte ja eigentlich nur 1 Seite umfassen.

"Zu meinen persönlichen Stärken gehören Zuverlässigkeit, Ausdauer, gute Rechtschreibung, Kommunikationsfähigkeit, selbstständiges Arbeiten, Flexibilität und Teamfähigkeit. " Hier nicht nur deine Stärken aufzählen sondern in Beispiele verpacken, das wirkt authentischer. Z.B. mit dem freiwilligen Jahr das selbstständige Arbeiten, Teamfähigkeit und Flexibilität untermauern. Das mit der Ausdauer wirkt nicht sehr glaubwürdig, wenn du zuvor schreibst, dass du zweimal Schule/Ausbildung abgebrichen hast (nicht persönlich gemeint, nur aus Sicht des Arbeitgebers). Also alles erklären, wo deine Fähigkeiten schon zum Einsatz gekommen sind.

Zu guter Letzt würde ich als letzten Satz schreiben: "Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen." oder du schreibst "Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch."

Viel Glück bei deiner Bewerbung!

Zweite Ausbildung - Anschreiben ohne Vorkenntnisse/Praktika?

Hey zusammen!

Nach sehr langem hin und her, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mich für 2019 auf eine neue Ausbildungsstelle zu bewerben.
Kauffrau im Groß und Außenhandel oder Kauffrau für Büromanagement.
Ich weiß aber nicht so richtig wie ich das Anschreiben formulieren kann.


Kurz zu mir:

-> 2009: Hauptschulabschluss
-> 2009 - 2010: 1 Jahr Berufsschule im Bereich Wirtschaft & Verwaltung (Vorbereitungsjahr)
-> 2010 - 2014 abgeschlossene Berufsausbildung (Bäckerin)
-> Nach dieser Ausbildung war ich knapp 1 Jahr als Helferin (Büro+Versand) tätig
-> Danach wieder in meinen erlernten Beruf ( 2015 - 2017 )
-> Seit 2017 als Produktionsarbeiterin in einem Industrieunternehmen

Da ich sehr gerne einen kaufmännischen Beruf erlernen möchte, fällt es mir sehr schwer mich in diesem Anschreiben zu präsentieren, da ich weder Erfahrungen noch Kenntnisse habe, außer ein Schulpraktikum im Jahr 2007.
Momentan ist es auch nicht möglich, ein Praktikum zu absolvieren.
Außerdem kommt noch hinzu, dass meine Noten nicht so gut waren (ungf. ein 3,5 bis 4-rer Schnitt) lag aber nicht daran, dass ich es nicht konnte!

Hat jemand Erfahrung oder einen Ratschlag wie ich am besten vorgehen kann?


...zur Frage

stimmt mein anschreiben?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Medizinischen Fachangestellten

Sehr geehrte Frau ...,

hiermit möchte ich mich bei ihnen im Dialysezentrum zur Medizinische Fachangestellte bewerben. Meine ersten praktischen Erfahrungen im Gesundheitswesen machte ich im Februar 2011 in einem zweiwöchigen Praktikum zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Gerne möchte ich mein Wissen durch eine Ausbildung bei ihnen erweitern.

Ebenfalls machte ich Erfahrungen im Jahr 2011 in einer Zahnarztpraxis zur Zahnmedizinischen Fachangestellte. Der Umgang mit Menschen bereitet mir viel Freude. Die Arbeit im Medizinischen Bereich insbesondere zur Medizinischen Fachangestellte entspricht voll und ganz meinem Interesse, weshalb ich mich über den Ausbildungsplatz bei ihnen sehr freuen würde. Im jahr 2016 besuchte ich das einjährige Berufskolleg Profil Gesundheit und Pflege in der ..... Durch das Berufskolleg habe ich weitere Kenntnisse im Gesundheitlichen und pflegerischen Bereich erworben. Am 01.09.16 habe ich mit meinem FSJ bei ihnen im Dialysezentrum in ... begonnen. Dadurch habe ich bemerkt, dass es mir sehr viel spaß bereitet und ich mein Wissen durch eine Ausbildung bei ihnen erweitern möchte. Außerdem bin ich sehr offen, emphatisch im Umgang mit Menschen, ehrlich, höflich und kontaktfreudig.

...zur Frage

Online Kurs (Fachrichtung Gestaltung/Grafik)?

Hallo,

ich habe im Februar die FOS mit Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vorzeitig abgebrochen (längere Geschichte). Habe aber die Möglichkeit nach den Sommerferien 2018 die 12. Klasse erneut zu beginnen.

Da ich mir aber nun sicher bin, dass dieser Bereich meinen Interessen nicht mehr entspricht, habe ich mir nun intensive Gedanken gemacht wie es jetzt weitergehen soll.

Mein Ziel ist es, eine Mediengestalter Ausbildung zu beginnen. Aktuell bewerbe ich mich für freie Ausbildungsstellen. Da ich aber leider "nur" die mittlere Reife besitze und auch keine besonderen Qualifikationen im Bereich Grafik/Gestaltung aufweisen kann, die für den Bewerbungsprozess von Vorteil wären, habe ich mich mit dem Thema Online Kurse befasst.

Da diese Kurse in der Regel sehr kostspielig sind (Beispiel: 1.700€ - Dauer 6 Monate) und ich nicht das nötige Kleingeld dafür besitze, habe ich mich gefragt ob es hierbei Fördermöglichkeiten gibt um diesen Kurs zu beginnen.

Ich selbst sehe es als große Chance, die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn (01.08 oder 01.09) sinnvoll zu nutzen und schon mal in dem Bereich Design/Grafik Erfahrungen zu sammeln und sich Inhaltlich vorzubereiten.

Auch bei Bewerbungen macht dies bestimmt einen guten Eindruck, wenn die Firmen sehen, dass man sich schon vorbereitet/fortbildet.

Bin jetzt schon 21 und momentan als arbeitssuchend gemeldet. Wäre es für mich überhaupt möglich, hier Förderung/Unterstützung zu bekommen?

Oder kennt ihr andere Alternativen die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn in diese Richtung sinnvoll zu gestalten?

Freue mich auf eure Tipps,

Viele Grüße

...zur Frage

Bewerbungsanschreiben Kinderpflegerin,nach Abbruch.Kann jemand mal drüber schauen?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kinderpflegerin Sehr geehrte Frau , Im Moment befinde ich mich in einer Ausbildung als Gesundheits und Kinderkrankenpflegerin. Nur leider musste ich feststellen, dass es nicht so ist wie ich es mir vorgestellt habe.Nun möchte ich lieber in den Bereich Erzieherin und um diese Zugangsvorraussetzung zu erfüllen bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz bei Ihnen. Ich möchte Kinderpflegerin werden, da ich den Umgang mit Kindern jeden Alters sehr schätze. Es gefällt mir,meine kommunikativen und kreativen Fähigkeiten einbringen zu können und die Kinder bei ihrer persönlichen Entwicklung jedes Alters zu unterstützen. Im Rahmen eines 2 wöchigen Praktikums konnte ich schon viele Eindrücke sammeln, die mich überzeugt haben, diesen Beruf zu erlernen. Mit freundlichen Grüßen XXXXX

Kann ich das so lassen oder sollte ich etwas ändern ?:)

...zur Frage

Möchte mich bei der Deutschen Bahn bewerben. Kann man das so abschicken?

Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich selber mit Ihren Zug-Bahn- Verbindungen fahre, habe ich mich auf Ihrer Homepage nach einer Ausbildung als Industriemechaniker umgeguckt und habe erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz anbieten und bewerbe mich hiermit als Industriemechaniker. ...

...zur Frage

Anschreiben: Eisenbahner/-in im Betriebsdienst Fachrichtung Lokführer und Transport

Hallo leute ich wollte euch fragen ob das anschreiben gut ist und wäre nett von euch meine fehler zu korregieren. Danke :)

Bewerbung für einen Ausbildungsplatz als Eisenbahner im Betriebsdienst Fachrichtung: Lokführer und Transport

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Internetseite der Agentur für Arbeit und der Deutschen Bahn AG habe ich erfahren, dass Sie im Raum Braunschweig Auszubildende für den Lehrberuf Eisenbahner, Fachrichtung Lokführer und Transport suchen.

Zurzeit besuche ich die Berufsfachschule der Berufsbildende Schule in Helmstedt. Meine Schulausbildung werde ich im sommer mit einen Hauptschulabschluss abschließen. Während meiner Freizeit habe ich mich schon lange für den Bahnbetrieb interessiert. Seit mehreren Jahren betreibe ich regelmäßig und erfolgreich die sportart Fußball welche, ein hohes Maß an Disziplin, Ausdauer, Teamfähigkeit und Ehrgeiz erfordert. Ich erreichte mehrere Medaillenplätze. Zu meinen Stärken zähle ich Zuverlässigkeit, Eigeninitiative, Geduld und selbstständiges Arbeiten. Die Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?