Wichtig !!!! Polizei kassiert Messer und gibt Strafanzeige auf wegen unerlaubten Waffenbesitz. Was erwartet mich ?!?

Das Messer - (Recht, Polizei, Waffen)

14 Antworten

Hallo Jennynico2018

So wie das Messer aussieht ist es eher ein legales feststellbares Einhandmesser und keine verbotene Waffe selbst wenn ich das Bild jetzt falsch interpretiere und das Messer doch eine verbotene Waffe wäre gehe ich mal davon aus dass du es dir nicht absichlicht besorgt hast sondern es noch aus Zeiten stammt bevor es verboten war ein Bestandsrecht gibt es zwar nicht aber das riecht schon förmlich nach einem Verbotsirrtum denn keiner kann von einem Bürger verlangen alle paar Jahre seinen Hausrat nach den neusten Gesetzesänderungen zu überprüfen und die Tatsache dass du das Messer immer nur als Werkzeug eingesetzt hast spricht da für dich:

https://dejure.org/gesetze/StGB/16.html

(1) 1Wer bei Begehung der Tat einen Umstand nicht kennt, der zum gesetzlichen Tatbestand gehört, handelt nicht vorsätzlich. 2Die Strafbarkeit wegen fahrlässiger Begehung bleibt unberührt



https://dejure.org/gesetze/StGB/17.html


1Fehlt dem Täter bei
Begehung der Tat die Einsicht, Unrecht zu tun, so handelt er ohne
Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte. 2Konnte der Täter den Irrtum vermeiden, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 gemildert werden.



Ein guter Anwalt sollte über diese Schiene Straffreiheit bezüglich des unerlaubten Waffenbesitzes für dich erreichen können das Messer bliebe natürlich eingezogen.

Was eventuell noch bleiben könnte wären Bedrohungs und Nötigungstatbestände selbst wenn du ihn nicht bedroht hast steht da Aussage gegen Aussage ideal wäre wenn derjenige bei dem deine Mutter ihre Aussage macht sie als glaubwürdig empfindet und nicht den Eindruck hat sie deckt dich nur weil du ihr Sohn bist.

LG

Darkmalvet

Danke das hat mir sehr geholfen 🖒 sie hat auch direkt eine Anzeige gemacht wegen Körperverletzung und hat auch ihre blauen Flecken gezeigt. Ich werde mich definitiv mit einem Anwalt in Verbindung setzen und bis dahin abwarten und Tee trinken 

1

Das Messer ist zwar ein legal zu besitzendes Einhandmesser, aber das Führen ist gem. §42a WaffG verboten. Das ist der Knackpunkt!

0

Bei dem Messer handelt es sich um ein Spyderco Police, oder einen Nachbau davon.
Also um ein sog. Einhandmesser das keine Waffeneigenschaften aufweist.
Besitz dieses Messers ist ohne Altersbeschränkung erlaubt.

Es geht also schon mal nicht um eine Straftat und hat mit Waffenbesitz nichts zu tun!

Allerdings ist das öffentliche Führen eines Einhandmessers laut §42a WaffG eine OWI.
Da das Messer aber nicht in der Öffentlichkeit gefunden wurde sondern in der Wohnung deiner Mutter
würde mich wundern wie man dir überhaupt etwas vorwerfen kann.

Nein das hast du glaube ich falsch verstanden.  Meine Mutter hat bei dem typen gewohnt. Dieser hat sie geschlagen und raus geschmissen. Der Typ hat mir erlaubt mit hoch zu gehen , damit wir schneller sind. Als ich mich nach dem Karton bückte, fiel mir das Messer aus meiner Hosentasche. Das sah der Kumpel von dem Schläger und rannte runter und erzählte dies der Polizei. Und er sagte , das ich noch eine Drohung ausgesprochen hätte.  Was definitiv nicht stimmt.  Mir ist das Messer einfach aus der Hose gefallen,hab garnicht drüber nach gedacht wir das rüber kommen kann oder das es strafbar ist. Wollte einfach schnell zu meiner Mutter und ihr helfen 

0
@Jennynico2018

Bist du dir ganz sicher das das Messer nicht in der Wohnung lag und du es dir erst dort in die Hosentasche gesteckt hast? Denk noch mal genau über den Ablauf nach! 

1
@Tuehpi

Würde es denn einen unterschied machen ob ich das Messer aus der (mit)Wohnung meiner Mutter erst mitgenommen habe oder ob es mir dort aus der Hosentasche gefallen ist ? 

1

Hab ich schon verstanden. Nun beruhige dich erstmal und lies meine Antwort nochmal durch. Auch den Hinweis von Tuehpi. Du befandst dich in einer von deiner Mutter (mit)bewohnten Wohnung, das Messer durftest du dort problemlos dabeihaben.

3

ja

0
@ES1956

Darf ich fragen inwiefern ? Bin total fertig mit den Nerven. Könnte mir selbst in den arsch treten 

0

Wenn du es dort erst eingesteckt hast, hast du es nicht geführt. Das Führen ist das einzige was verboten ist.

4
@DrCyanide3

Exakt das. 

Aber, wie bereits gesagt, das einzige was dir droht ist eine Geldstrafe aufgrund einer begangenen Ordnungswidrigkeit. Und das halt das Messer weg ist. 

1

So ein Messer oder ähnliches habe ich oft dabei ... Besitz und "Führen" völlig unproplematisch, da es ein Klapp- und kein Springmesser ist.

Jemand bedrohen ist natürlich eine Strafttat, aber die muss bewiesen werden. Wenn nur die Aussage des Herren im Raum steht, der wohl selbst eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommt, dann dürfte das kaum für ein Strafverfahren ausreichen, du musst deine Aussage zum Sachverhalt machen, und gut ist...

Das Messer ist zwar ein legal zu besitzendes Einhandmesser, aber das Führen ist gem. §42a WaffG verboten, da die Klinge verriegelt. Wenn du das immer tust, dann solltest du das schleunigst unterlassen und die ein Messer mit nicht feststellbarer Klinge zulegen!

1

VORLAUDUNG Polizei wegen Cannabis

Guten Tag,

Ich wurde vor etwa 3 Wochen bei einer allgemeinen Ausweiskontrolle von der Polizei mit weniger als einem Gramm Cannabis erwischt. Ich schätze die Menge auf ca. 0.5-0.8g. Ich war zu dem damaligen Zeitpunkt noch 17 Jahre alt, mittlerweile bin ich 18. Heute ist die Vorladung von der Polizei angekommen und die Frage ist jetzt, soll ich eine Aussage machen oder die Aussage verweigern? Des weiteren würde ich gerne wissen, was mich in etwa bei der Polizei erwartet und was passiert, wenn man die Aussage verweigert. Ich bin bisher bei der Polizei durch Fahren ohne Führerschein aufgefallen, da ich mit 15 einen Freund auf meinem Roller mitgenommen habe, obwohl ich nur einen Mofaführerschein hatte. Ich wohne in Rheinland-Pfalz.

VIELEN DANK im Vorraus:)

PS: Würde mich über schnelle Antworten freuen, da der Termin bald ist.

...zur Frage

Was werde ich für eine Strafe bekommen? (Anzeige wegen "bedrohung")

Habe jemanden mit einem Teleskopschlagstock den ich eigentlich nicht mitführen darf "bedroht"(so stehts im Schreiben der Polizei das ich ihn bedroht habe). Hatte eine kleine Auseinandersetzung mit jemanden und dann ging da so ein Typ vorbei und rief haut euch auf die Fresse, ich rief dann das der die Fresse halten soll. Der kam dann direkt aggressiv auf mich zu und drohte mir mir eins auf die Fresse zu hauen, als er mir zu nah kam zog ich den Stock und wolte mich damit nur Verteidigen und habe nicht gedroht so wie es die Polizei sagte. Als er den Stock sah ist der Typ dann auch weggegangen doch ich wurde von der Polizei geschnappt. Was erwartet mich jetzt für eine Strafe? Aufjedenfall eine weil den Stock ja nicht mitführen darf, wie hoch wird die sein? Und was denkt ihr was mich sonst noch erwarten wird? Vorstrafen hab ich keine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?