Wias kann ich tun, um als Astrologin bekannt zu werden?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ALLGEIER ist per se eine gute Adresse und ein sehr gutes Aushängeschild! Solltest Du in seinem Sinn die Astrologie betreiben wollen, sollte sein Name in Werbekampagnen nicht fehlen. Internetpräsenz muss heutzutage wohl sein. Flyer wurden genannt. Visiten- und Postkarten etc. bekommst Du preiswert bei "Vistaprint" und "Print24". In Hamburg gibt es das "KGS" - Körper, Geist, Seele, das in ausgewählten esoterischen und spirituellen Läden ausliegt. Dort kannst Du Dich und Deine Arbeit vorstellen. Stadtteil-Zeitungen zeigen einer potentiellen - und vor allem Orts ansässigen - Klientel, wer Du bist und auf welchen astrologischen Gebieten Du vielleicht besonders bewandert bist (Beispiel: Psychologische oder Karma-Astrologie). Zeitungsinserate sind in der Regel teuer. Deine unmittelbare Umgebung erreichst Du durch eine Direkt-Werbung, zum Beispiel alle Haushalte in einem gewissen Umkreis auf Dich aufmerksam machen. Da ist dann Logistik angesagt! Hast Du daran gedacht, mit einem Kollegen (oder mehreren Kollegen) zusammen zu arbeiten? Entsprechende Infos über Deine Tätigkeit an Verwandte, Freunde oder Bekannte verteilen, sie sind immer sinnvoll. Vor allem: Frage sie, ob sie "nebenbei" für Dich Werbung machen können. Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist nämlich sehr wichtig, denn zufriedene Klienten sind ein unverzichtbarer Bestandteil von Werbeaktionen. Im Übrigen richtet sich der Aufwand der eigenen Darstellung auch nach Deinem Alter, Deinen Ambitionen (Astrologie als Haupt- oder Nebenberuf?) und weiteren Parametern. Als günstig erweisen sich auch Gratis-Horoskope - allerdings immer mit dem Hinweis, es anderen nicht zu erzählen. Dafür gibt es eben ein Horoskop ohne Kosten. Oder aber zu Sonderkonditionen. Wichtig ist auch, ob Du in einer großen Stadt lebst oder in einem überschaubaren Rahmen. Habe ich noch was vergessen? Spaß beiseite: Mir fällt sicherlich noch viel mehr ein, ich bin selber Astrologe - aber nun habe ich Hunger und gönne mir ein reichhaltiges Frühstück! Und Dir gönne ich auf jeden Fall viel Erfolg! Wie sieht eigentlich Dein 10. Haus aus? Und Dein 4.? Wo willst Du arbeiten? Zu Hause? Was sagen die aktuellen Transite? Muss Dir sicherlich nicht sagen, noch mal genau in Deine Radix zu schauen! Drück Dir die Daumen! Kollegialer Gruß von Lothar!

Hallo LothardeDecker, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Habe mich riesig gefreut über Deine tollen Tipps! Ich mache seit 16 Jahren Astrologie. Seit ein paar Jahren versuche ich nun bekannter zu werden. Leider wohne ich in einem kleineren Ort. da ist es nicht so leicht, obwohl ich seit einigen Jahren Stammkunden habe. Aber ich hätte eben gerne mehr, damit ich es hauptberuflich machen kann. Ich werde auf jeden Fall Deine Tipps befolgen und wünsche ein schönes Wochenende. Jetzt backe ich mir einen Kuchen! Liebe Grüße Irmi

0
@kurzmeier

Ich hoffe, der Kuchen hat geschmeckt! Mir sind noch ein paar zusätzliche Alternativen eingefallen. Erkundige Dich doch mal beim Rathaus oder Bürgermeisteramt, welche sozialen und kulturellen Einrichtungen es in Eurer Gemeinde gibt, die offen für eine astrologische Beratung sind. Das Gesundheitsamt wäre einen Versuch wert. Stichwort: Psychohygiene. Toll wäre natürlich, wenn Du dem Bürgermeister selbst oder einem Referatsleiter einen Besuch abstatten könntest, um ihn für Dich und Deine Arbeit zu gewinnen. Skeptiker bekommen bei mir ein Gratis-Horoskop! Nicht immer, aber doch ab und zu. Weitere Anlaufstationen: Seniorenheime (da sind Menschen durchaus offen für neue Lebensperspektiven im Alter). Auf Märkten und Kirmes lohnt das Geschäft durchaus! Dös is a Gaudi! Okay, ich finde so etwas toll, weil man in kurzer Zeit viele Leute kennenlernt. Da muss das Honorar ja nicht so hoch sein - vielleicht 15 Euro. "Jahrmarktsastrologie" ist nicht für jeden seriös, aber entscheidend ist doch, ob man Menschen helfen kann. Oder? Gibt es bei Euch einen Fremdenverkehrsverein? Da wollen die Leute wissen, was so im Urlaub auf sie zukommt! Und daher kommen sie auch auf Dich zu! Oder Du zu ihnen, vielleicht in einem kleinen Raum im Fremdenverkehrsbüro, oder wo auch immer. Buchhandlungen gibt es sicher bei Dir - esoterische Buchhandlungen wären natürlich der Hit! Da kann man vielleicht sogar an einigen Tagen Vorträge halten mit anschließender Beratung. Der Vorteil: Die Klienten bekommen einen Sonderpreis. Manche wollen im Übrigen keine langatmige Lebensberatung, sondern sind eher an einer kurzfristigen Prognose interessiert. Ja, und noch etwas fällt mir ein: Vielleicht könntest Du einen astrologischen Verein gründen! Und was immer geht: Handzettel verteilen, wann immer es lohnt. Zum Beispiel bei Events, die der Astrologie gegenüber aufgeschlossen sein könnten. In diesem Sinne - Versuch macht gluch! Äh, klug! Gruß Lothar

0

Hallo, habe mein Radix genau angesehen.Im 10.Haus habe ich Wassermann,was ja für einen Beruf, der etwas ungewöhnlich und neuartig ist, sprechen würde. Im 4. Haus habe ich Sonne und eben den Herrscher von Wassermann, Uranus.Das würde doch schon ideal für Astrologie von zu Hause aus stehen. Sonne steht gut zu Saturn, vielleicht kommt der Erfolg im Alter.Schade, daß wir uns nicht über E-Mail privat über astrologische Dinge unterhalten können,wäre vielleicht nett so ein Gedankenaustausch. Schönes Wochenende Gruß Astrofee

0
@kurzmeier

Liebe Irmi, die Wassermann-Betonung in 4 und 10 ist ja tatsächlich ein wichtiger Hinweis! Irgendwie hatte ich so etwas geahnt! Per Email bin ich unter meinem Namen LothardeDecker zu erreichen, unter dem ich hier im Forum schreibe, also: vorname@nachname.de! Meine Homepage, im Entstehen begriffen, besteht nur aus meinem Nachnamen.de. Unter "Kontakt" alle weiteren Infos. Alles klar? Und alles ohne Bindestrich, Punkt oder Komma. Einem Gedankenaustausch steht also nichts im Wege! Gruß Lothar

0
@LothardeDecker

Hoffe, Du konntest mit meinen Angaben etwas anfangen. Zu Deinem Horoskop: Vermutlich hast Du ein Sonne/Saturn-Sextil oder ein entsprechendes Trigon - immer gut, um einen arbeitsintensiven Prozess erfolgreich durchzuführen. Den Erfolg, der sich erst im "gesetzten" Alter einstellt, würde ich eher im Zusammenhang mit Jupiter sehen - wenn das Korn reif ist und eingefahren werden kann. Ein stabiler Saturn ist immer gut, muss ich Dir als Astrologin ja nicht erzählen. Die "Dekodierung" meiner Daten sollte nicht allzu schwierig sein. Vielleicht kann ich Dir noch ein paar Tipps geben - ich arbeite gerade an einem astrologischen Fachbuch. Da liest man viel und holt sich so manche wertvolle Anregung von den Kollegen. Einen Beitrag über die soziale Entwicklung Deutschlands (2008 - 2024, Pluto im Steinbock) mit dem Titel "Quo vadis, Germania" ist von mir in der "Sternzeit" erschienen. Sollte Dich der Artikel interessieren, sage bitte Bescheid. Ich sende ihn Dir dann zu. Gruß Lothar.

0
@LothardeDecker

*Wenn Du Artikel über Horoskopologie schreibst, bist Du ja augenscheinlich ein Experte, genau wie Horoskopfee. Wie wäre es mit einem Test gegen die GWUP, dass ihr die Eigenschaften bestimmen könnt und nicht nur irgendetwas zusammenkonstruieren, was sich auf der Astrologietechnik begründet, oder seid Ihr auch so resistent wie alle anderen Astro-horoskop-experten???

0
@Astroprofiler

Könntest Du Deine Frage vielleicht ein wenig präzisieren? Im Übrigen sehe ich keine Notwendigkeit, in einem "Contest" gegen irgend jemand anzutreten, um mich in einem "Test" zu beweisen. Gern können wir fachsimpeln, damit wir uns auf einer entspannten Ebene austauschen können. Möglicherweise hast Du viel Wissenswertes zum Thema Astrologie zu sagen. Dann sehen wir weiter. Wenn Du unter meinem Namen googlest, findest Du meine persönlichen Daten. Das Thema Astrologie wird - so meine Erfahrung -, in einem Forum wie diesem hier zerredet. Schade, sehr schade. Also, melde Dich gern.

0

Hallo Irmi, schreibe Dir noch mal auf einen Kommentar von Dir, den ich ebenfalls kommentiert habe:

Kommentar von kurzmeier 29.07.2012 - 15:35 Hallo Lothar,genau so sehe ich es auch. Wenn er Astrologie-Lehrer mir alle Tricks, wie man Erfolg hat, verrät,hat er natürlich gleichzeitig Angst, es könnte ja mal jemand besser sein als er selbst! Ich hatte jetzt ein, wie ich finde, ganz tolle Idee. Ich hab beim Radio-Sender gefragt, ob sie mit mir ein Interview machen würden! Und die waren begeistert! Ich hab das Interview schon hinter mir und es ist super gelaufen! Hatte daraufhin einen Klienten, der sich auch schon bei Herrn Allgeier beraten ließ. Er sagte, meine Aussagen stimmen voll mit ihm überein! Ein schöneres Kompliment gibt es für mich nicht!! Der Chef des Radio-Senders war so beeindruckt, daß ich ab September dort jede Woche über das Thema Astrologie sprechen darf!! Warum ist mir dieses Idee nicht früher gekommen?! Lieben Gruß von der Astrofee

→ → → Kommentar von LothardeDeckerLothardeDecker 05.08.2012 - 1:17 Liebe Irmi, liebe Astrofee, liebe kurzmeier - welche Anrede ist Dir am liebsten? Scherz beiseite. Zu Deiner Radio-Idee: Jemand hat mir mal den Rat gegeben, beim Fernsehen vorstellig zu werden (nachdem er den Astrologen Noe gesehen hat). Habe vielleicht genügend "Verwirklichungspotenzial" in dieser Hinsicht (Mond in 10 in der Jungfrau), aber ich wollte mich der Öffentlichkeit nicht präsentieren. Du scheinst einen für Dich geeigneten Weg gefunden zu haben und nutzt eine der vielen Optionen. Prima! Du hast Wassermann in 10 und bist daher prädestiniert für überraschende Einfälle und ausgefallene Ideen, um auf Dich aufmerksam zu machen. Schau doch mal, was sich sonst noch in Deinem 10. Haus so tut! Hoffe, dass auch Dein MC günstig aspektiert ist! Vermutlich gibt es auch einen günstigen Transit in Deinem 10. Haus oder im Zusammenhang mit dem Steinbock. Aber Du hast Dir sicherlich Deine Radix daraufhin bereits angeschaut. Drücke Dir weiterhin die Daumen. Würde mich freuen, irgendwann mal von Deinen Radio-Erfahrungen zu hören. Obwohl ich zunächst einmal mit meinem Buch beschäftigt bin. Apropos Buch: Vielleicht möchtest Du ja zu einem für Dich ganz wichtigen astrologischen Thema Stellung beziehen. Schreibe also ein Buch! Viel Erfolg! Gruß Lothar

Mich wundert, dass die Hilfestellung nicht auch zum Studium gehört. Du kannst natürlich in einschlägigen Zeitschriften inserieren. Die Frage ist, wieviel Du wirklich kannst. Sehr gut wäre sonst eine spektakuläre Aussage zu machen und zwar öffentlich. Wenn diese eintrifft. hast Du volle Kassen. Siehe Nostradamus, der sich bei seinen Horoskopen oft ganz schön verrechnet hat, aber durch seine Zukunftsdeutungen berühmt wurde, nachdem eine diese Deutungen unmissverständlich eingetreten war.

Lieber Enki40, Du siehst, ich beziehe weiterhin Stellung. Zu Deiner Antwort : Als Schüler eines Astrologen erfährt man natürlich - auch ohne, dass es einer gezielten Unterweisung im Zusammenhang mit dem eigenen Bekanntheitsgrad bedarf -, quasi nebenbei seine eigenen Werbestrategien. Auf der anderen Seite: Ein Astrologe wird vielleicht nicht alle seine Tipps und Tricks an seine Schüler "verraten" - denn sie sind ja auch potenzielle Mitbewerber auf dem Markt. Seinen Unterricht nimmt wohl nicht jeder Lehrer freiwillig vor, sondern, um an Schülern zu verdienen. Nach dem Motto: "Mach sie nicht schlau, denk daran: Ideenklau" wird sich ein kluger Stratege möglicherweise eher bedeckt halten. Also, wenn ich von der Astrologie leben müsste, würde ich vielleicht so vorgehen. Selbst als "Philantrop" (ist kein Briefmarkensammler!). Und zu Deiner Anregung hinsichtlich der "spektakulären Aussage": Stell Dir vor, die geht voll daneben. Prognosen zu wagen ist eine Möglichkeit, aber sich festzulegen - das ist schon ein anderes Kaliber! Das kann wirklich nach hinten losgehen. Also, wie Du weißt, bin ich selber Astrologe - aber da würde ich doch den seriösen Weg vorschlagen: Nämlich all die bekannten und bewährten Wege zu beschreiten, um mich der Öffentlichkeit vorzustellen und bekannt zu machen. Denn - die Wahrscheinlichkeit, als "Nostradama" (ein Wortspiel, das auf die Fragestellerin als Frau hinweisen soll) in die Geschichte einzugehen, dürfte doch wohl eher gering sein. Dennoch ist Dein Vorschlag nicht von der Hand zu weisen - er ist eben "spektakulär"!

0
@LothardeDecker

Hallo Lothar,genau so sehe ich es auch. Wenn er Astrologie-Lehrer mir alle Tricks, wie man Erfolg hat, verrät,hat er natürlich gleichzeitig Angst, es könnte ja mal jemand besser sein als er selbst! Ich hatte jetzt ein, wie ich finde, ganz tolle Idee. Ich hab beim Radio-Sender gefragt, ob sie mit mir ein Interview machen würden! Und die waren begeistert! Ich hab das Interview schon hinter mir und es ist super gelaufen! Hatte daraufhin einen Klienten, der sich auch schon bei Herrn Allgeier beraten ließ. Er sagte, meine Aussagen stimmen voll mit ihm überein! Ein schöneres Kompliment gibt es für mich nicht!! Der Chef des Radio-Senders war so beeindruckt, daß ich ab September dort jede Woche über das Thema Astrologie sprechen darf!! Warum ist mir dieses Idee nicht früher gekommen?! Lieben Gruß von der Astrofee

0
@kurzmeier

Liebe Irmi, liebe Astrofee, liebe kurzmeier - welche Anrede ist Dir am liebsten? Scherz beiseite. Zu Deiner Radio-Idee: Jemand hat mir mal den Rat gegeben, beim Fernsehen vorstellig zu werden (nachdem er den Astrologen Noe gesehen hat). Habe vielleicht genügend "Verwirklichungspotenzial" in dieser Hinsicht (Mond in 10 in der Jungfrau), aber ich wollte mich der Öffentlichkeit nicht präsentieren. Du scheinst einen für Dich geeigneten Weg gefunden zu haben und nutzt eine der vielen Optionen. Prima! Du hast Wassermann in 10 und bist daher prädestiniert für überraschende Einfälle und ausgefallene Ideen, um auf Dich aufmerksam zu machen. Schau doch mal, was sich sonst noch in Deinem 10. Haus so tut! Hoffe, dass auch Dein MC günstig aspektiert ist! Vermutlich gibt es auch einen günstigen Transit in Deinem 10. Haus oder im Zusammenhang mit dem Steinbock. Aber Du hast Dir sicherlich Deine Radix daraufhin bereits angeschaut. Drücke Dir weiterhin die Daumen. Würde mich freuen, irgendwann mal von Deinen Radio-Erfahrungen zu hören. Obwohl ich zunächst einmal mit meinem Buch beschäftigt bin. Apropos Buch: Vielleicht möchtest Du ja zu einem für Dich ganz wichtigen astrologischen Thema Stellung beziehen. Schreibe also ein Buch! Viel Erfolg! Gruß Lothar

0

Astrologie Studium

Servus,

bin ein Einzelgänger und ziemlich Introvertiert. Würde gerne etwas studieren was zu mir passt. Also nicht viel mit Menschen zu tun haben und etwas machen was mich interessiert. Kann mir jemand etwas über das Berufsbild erzählen und Berufaussichten, vielleicht noch gehalt. Ist es ein sehr schweres Studium?Ist das ein Beruf für Introvertierte Menschen?

...zur Frage

Unter welcher Kategorie gibt man Nebenjobs im Lebenslauf an? (Auch wenn sie nicht fachspezifisch sind)

Ich bin Student und möchte mich für ein Fachpraktikum bewerben. Gefordert st ein lückenloser Lebenslauf.

In der Zeit, in der ich auf mein Studium gewartet habe, hatte ich diverse Nebenjobs, die nichts mit meiner Sudienrichtung zu tun hatten (Barkeeper etc.)

In welcher Kategorie liste ich diese Tätigkeiten auf? Außerdem habe ich ein Vorptaktikum absolviert. Soll ich dafür extra eine Kategorie erstellen namens Praktika? Ist nur ein einziges.

MfG

...zur Frage

Wirtschaftsingenieur Meinungen?

Ich habe gerade mein Abi absolviert :P und jetzt gehts zur nächsten Phase. Da ich schon immer in Richtung Ökonomie gehen wollte und ich schon immer sehr gut in Mathe war, wäre der Studiengang des Wirtschaftsingenieurwesens etwas für mich. Im Internet hab ich schon öfters gelesen, dass dieser Studiengang schwer zu schaffen ist. Versteht mich nicht falsch ich bin mir meiner Sache eigentlich relativ sicher und ich bin eigentlich auch ein relaltiv fleißiger Typ, nur kann ich es mir einfach nicht leisten ein Studium abzubrechen. Hat wer vll Erfahrungen mit diesem Studiengang? (Das es Unterschiede zw einzelnen FH und Unis gibt ist mir bekannt ;) )

Vielen Dank schonmal :P

...zur Frage

Was tun, wenn die Anschrift des Rechnungsempfängers nicht bekannt ist?

Hallo,

der Name und die Anschrift des Kunden sind in Rechnungen pflicht. Gibt es irgendwelche Konsequenzen durch das Finanzamt, wenn diese nicht bekannt sind?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Bafög abgelehnt wegen zwei abgeschlossenen Ausbildungen

Hallo,

mein Antrag auf Bafög wurde abgelehnt, da ich bereits zwei schulische Berufsausbildungen absolviert habe. Nach knapp 2 Jahren Praxis habe ich mich entschlossen, zu studieren. Ich habe im Oktober mein Deutsch-Studium auf Lehramt aufgenommen, werde aber wie gesagt nicht finanziell unterstützt. Ich lebe bei meiner geschiedenen Mutter, die ALG 2 bezieht. Daher bin ich auf die Förderung angewiesen. Was kann ich tun? Bitte helft mir?

...zur Frage

Wie wird man berühmte Sängerin?

Was muss man tun und was für Wege gibt es international bekannt zu werden für seine Musik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?