Whisky auf Trinkstärke verdünnen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frevel! Whiskey wird NIE verdünnt. Höchstens mit ein bisschen Eis oder Wasser... Aber normal trinkt man den auf Zimmertemperatur und pur, alles andere ist einfach schottische Kastration...

glensas 21.08.2011, 18:01

Sicher,

erstens trinke ich Whisky ( Single Malt ), und in Faßstärke ( 50-62%) muß man ihn nicht pur trinken, da der Alkohol nur auf der Zunge brennt.

0
BWLer89 25.08.2011, 00:43
@glensas

wieso gibst du so einer absolut falschen antwort überhaupt den stern, understeering hat absolut null ahnung zumal schotten ihren scotch auch verdünnen. außerdem sollte er deutsch lernen, den wenn man ein bisschen wasser hinzugibt ist das auch verdünnen, ich könnte mich über solche leute die nur klugscheißen ohne etwas zu wissen den ganzen tag aufregen, aber da ist mir die zeit zu schade

2
Whidriwo 01.09.2011, 23:19
@glensas

Man kann natürlich auch als wirklicher Single Malt Genießer den Whisky ein paar Minuten im Glas lassen,und ihn solange erst mal " nosen" ,in der Zeit verfliegt der scharfe Alkoholgeschmack ganz von allein. Manche Kenner sagen,daß ein Whisky für jedes Jahr,das er im Faß verbrachte,eine Minute im Glas bleiben sollte. Das Motto lautet nicht runterstürzen,sondern genießen...In diesem Sinne...Slainte mhath...

1
Filburt 26.08.2011, 01:56

So ein Quatsch! Hast überhaupt schon jemals Whisky (richtigen! - Wir reden nicht von Jack Daniels oder Johnnie Walker) getrunken?!

Erstens ist es Frevel, da Eis reinzukippen (... betäubt Geschmacksknospen), zweitens ist es bei Fassabfüllung sogar erwünscht; der Alkoholgehalt ist mit über 54% viel zu stark; trinkfertige Mischungen haben 43...46%

1
BWLer89 27.08.2011, 15:56
@Filburt

Stimmt so auch nicht, denn burbon wird durchaus auch on the rocks getrunken

0
understeering 28.08.2011, 20:20
@BWLer89

Ich halt Meinen denn da mal raus... Profis unter sich... mein gefährliches Halbwissen trägt anscheinend nur zum Unmut bei.. ^^

0
Whidriwo 01.09.2011, 23:11
@BWLer89

Klar,das Zeug ist ja auch ohne Geschmacksnerv betäubendes Eis und Cola nicht zu ertragen.

0

Es gibt eine einfache Formel: Differenz der %-Werte multipliziert mit Menge dividiert durch den niedrigeren %-Wert. Bei der gestellten Frage also 54,7 - 43 = 11,7 multipliziert mit 700 ml : 43 = 190 ml. Aus 0,7 l 54,7% werden so 0,89 l 43%iger. Für das mischen im Glas kann man natürlich in die Formel 20 ml einsetzen und erhält so 4,5 ml, die man mit einer Pipette zugeben kann.

Beenfather 11.08.2014, 19:24

Bitte Zahlendreher zu entschuldigen: es muss 5,4 ml lauten.

0

Es ist durchaus kein Fehler etwas Wasser in einen fassstarken Whisky zu geben. Dabei sollte man ggf. mit einer Pipette tröpfchenweise stilles Wasser zufügen und probieren, wie man es selbst gerne mag.

http://www.whisky.de/whisky/wissen/wasser/bestimmungalkoholgehalt.html

Hier gibt es mehrere „Umrechner“ zum Downloaden. Zum Beispiel 53 % in 4 cl Menge im Glas – 9,3 ml ergibt 43 %.

Auch sonst gibt es auf den Seiten viel zu lesen. Viel Spaß dabei!

Wie viel Müll auf einmal in einem Thread stehen kann ^^

Also, klar darfst du/sollst du ihn auf ein vernünftiges Maß herunter verdünnen. Wie weit das sein sollte, da gehen die Meinungen sehr auseinander. Ich verdünne Fassstärken immer so an die 50% runter, aber das ist vielen noch zu stark. Selbst ein Richard Patterson (international anerkannter Whisky-Connoiseur) verdünnt nach eigenen Angaben auf ca. 35% runter...Das ist in meinen AUgen dann doch zu viel des Guten. Nun ja, zu deiner Frage: Es gibt eine sehr simple App bzw. ein tolles kleines Programm. Schau mal hier: http://www.whisky.de/archiv/einsteiger/mischung.htm

In deinem konkreten Fall müsstest du zu 2cl Whisky noch 0.54 cl/5.4 ml Wasser in dein Glas füllen. Mach das am besten mit einer Pipette oder so. Es gibt Pipetten mit Eich-Strichen. Die ganze Flasche solltest du lieber nicht verdünnen...

Grüße

Mach es am besten wie kgsbus - mit einer Pipette. Du kannst ja experimentieren, wann er dir am besten schmeckt.

Warum willst gleich die ganze Flasche verdünnen? - mach das doch nicht; das ist der Vorteil von Fassstärke - du kannst jederzeit das Mischverhältnis selbst bestimmen.

Freaks schwören auf Französisches Wasser, das kommt dem schottischen Quellwasser am nächsten ;)

Und absolute Freaks besorgen sich gleich das schottische ;)

Mit einem Alkoholmeter kannst du gleich größere Mengen mischen (z. B. ebay Nr. 200636539403)

KALTES WASSER IST IN SCHUHEN SCHON UNANGENEHM!!! ( alte schottische Redensart). My nickname is whidriwo = whisky drinkin' woman,und ich bin seit 7 Jahren Mit glied im "Scotch Club Bremen"......

Was möchtest Du wissen?