whg in spanien über einen spanischen makler mieten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Manche Makler wickeln das komplette Mietgeschäft ab, d.h. der Vermieter hat oft überhaupt keine Lust, jetzt alle paar Wochen oder Monate sich selbst drum zu kümmern. Genau deshalb beauftragt der einen Makler, der normal auch noch die Bonität des Mieters prüft oder ihn sonst unter die Lupe nimmt.

Kaution und Miete... hier musst du ggf. aufpassen, denn 1 Miete ist ggf. die Maklergebühr. Die Kaution beträgt i.d.R. eine Monatsmiete. Die Maklergebühr auch. Die kann zu Lasten des Mieters oder Vermieters fallen oder zwischen beiden aufgeteilt werden. Ganz so, wie der Vermieter dies bestimmt und normal im Angebot eben auch angegeben sein müsste.

Es können aber auch ganz andere Bestimmungen gelten, der Makler kann auch selbst alles kassieren und dann anteilig dem Vermieter weitergeben.
Die Sache ist nämlich, dass es sich bei 3 Monaten nicht um ein reguläres Mietverhältnis im Sinne einer (vom Grundrecht auf Wohnung) geschützten Basisanmietung handelt, sondern um eine Ferienwohnung bzw. Zweitwohnung.

Hierzu findet sich bestimmt auch eine Klausel im Mietvertrag, dass diese Wohnung nicht dein Erstwohnsitz ist.

Das, was du jetzt für eine Miete in dem Sinn für richtig hälst, trifft nicht zu, weil Zweit- oder Ferienobjekt.

@ bond00

Kannst du nicht hier einen Makler finden, der sich mit den spanischen Gesetzen auskennt und wo du sicher sein kannst, dass du nicht über den Tisch gezogen wirst.?

Das was du beschreibst, da würde ich sehr genau hinschauen. Vorschußbetrüger gibt es nicht nur in Deutschland, wo die angeblichen Makler Provision und Miete im voraus kassieren.

mambero 02.05.2016, 15:13

Bei einer Vermietung von 3 Monaten handelt es sich ja nicht um eine Miete im Sinne eines Erstwohnsitzes. Da gelten ganz andere Rechte und Bestimmungen.

Hier - so wie es scheint - liegt ein Ferien- oder Zweitwohnungsvertrag zugrunde. Dort ist es oft völlig normal, dass der Makler, der die FeWo vermietet, auch komplett kassiert, denn er hat teilweise die Verfügbarkeit und Übersicht über das komplette Jahr. Der eigentliche Vermieter wird nur benachrichtigt, dass eben das Objekt zu jenem Zeitpunkt und jenen Konditionen belegt ist und erhält seine Nettomiete abzüglich Provision. Dafür braucht er sich auch um nichts zu kümmern.

Wäre ggf. gut, wenn bond00 ggf. die Announce, Adresse der Wohnung oder sonst was schreiben könnte, damit man einen Blick drauf werfen könnte.

0

ich kenne nicht das spanische mietrecht und auch die gepflogenheiten auf dem spanischen immo-markt nicht. ich weiss nur, dass diese in vielen ländern ganz anders sind als in deutschland.. vermutlich also auch in ESP

Was möchtest Du wissen?