Whey Protein nach oder vor Cardio?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Bacan!

Hm, eigentlich müsstest du ja mir eine Quelle geben, die meine These wiederlegt. Was ich dir gerade erklärt habe ist nämlich biologisch wissenschaftlich belegt und nachvollziehbar. <

Das stimmt so nicht und wirst Du auch nur über Werbeseiten belegen können. Gegenteiliges x- fach. Neutral, objektiv. Beispiel :

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

:

http://www.lifeline.de/ernaehrung-und-fitness/gesunde-ernaehrung/naehrstoffe-co/...

Kraftsportler brauchen kein zusätzliches Protein > Kindern empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine tägliche Eiweißmenge von 0,9 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht. Schwangere (ab dem vierten Monat) und stillende Frauen sollten zu ihrem täglichen Bedarf ein Plus von zehn bis 15 Gramm Eiweiß essen. Kraftsportler brauchen laut DGE keine zusätzlichen Eiweißmengen, um ihre Muskeln aufzubauen oder zu erhalten. Eine tägliche Menge von 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht ist sowohl für Breitensportler als auch für Bodybuilder ausreichend, um die Muskelmasse zu erhalten. Zum Aufbau von etwa zwei Kilogramm möglicher Muskelmasse pro Jahr wird im Schnitt täglich eine Menge von 0,03 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht gebraucht. Die tatsächlich verzehrte Eiweißmenge der deutschen Bevölkerung liegt bei ca. 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Somit ist der Eiweißbedarf auch in der Phase des Muskelaufbaus über eine abwechslungsreiche Ernährung gesichert.<

Bei diesen und ähnlichen Rechnungen und Berechnungen ist in der Regel nicht einmal einbezogen dass man als Kraftsportler über ein mehr an Nahrung auch oft das doppelte oder gar dreifache der für Otto-Normalverbraucher üblichen Menge an Eiweiß aufnimmt.

Das kann ich so vielfach bringen. Unter einem Krafttraining von vielleicht 6 X 3 Stunden wöchentlich brauchst Du keine zusätzlichen Proteine.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Bacan 29.05.2014, 18:42

Hallo Kami1a,

zunächst möchte ich mich ersteinmal bedanken, dass du dich mit diesem Thema auseinandergesetzt hast und eine weitgehend nachvollziehbare Quelle als Antwort geliefert hast. Dafür werde ich dir auch die Auszeichnung als hilfreichste Antwort geben.

Nun aber nochmal zu dem Inhalt. Ja! Der durchschnittliche Deutsche verzehrt bei etwa 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm. Der Durchschnittliche. Und genau dazu zählen Kraftsportler eben nicht. Kraftsportler beziehen ihren Eiweißbedarf nämlich nicht durch beispielsweise zwei Brote mit Wurstaufschnitt am Morgen, mit einem großem Glas Milch, Mittags essen Kraftsportler dann auch keinen Döner oder zwei Bratwürste und Abens essen wir auch kein Schweinefilet mit Nudeln und vielleicht noch einem Glas Milch. Das sind natürlich alles nur Beispiele, klar ist aber, dass der Eiweiß Bedarf bei einer üblichen Ernährung schnell durch sehr brennwertreichen Mahlzeiten gedeckt wird. Wer nämlich morgens beispielsweise Brot mit Butter, Gurken und Tomaten isst, am Mittag sich ein Putenfilet mit viel Gemüse zubereitet und Abends Spinat mit Paprika isst, der greift dann doch sehr gerne zu einem oder zwei Proteinshakes, über den Tag verteilt, um auch sicher auf seine 80g Eiweiß zu kommen.

Und um noch mal zu betonen: Die direkte Zufuhr an Eiweiß nach dem Training ist durchaus sinnvoll.

Auch ich wünsche dir alles Gute!

0
kami1a 30.05.2014, 06:00
@Bacan

Selten bekomme ich eine so ausgiebige Reaktion . Ich komme aus der Bundesliga Gewichtheben - 7 Jahre - Bilder gibt es viele im Netz - auf Wunsch auch neue. Als Anfänger habe ich Unmengen Shakes vertilgt und glaube nicht das es auf diesem Level nötig war. Aber auch hier ist vieles individuell.

Schau Dir als Anregung noch dieses Video an. Alles Gute.

http://www.youtube.com/watch?v=6RD7po3sIs4

0
kami1a 07.06.2014, 14:53
@kami1a

Danke für den Stern. Und - gutes und komplexes Training wirkt immer anabol.

0

das ist relativ egal.....auch der mythos , dass man sofort nach dem training whey trinken muss, stimmt nicht.

Bacan 24.05.2014, 19:59

Das ist kein Mythos. Die Aminosäuren in Whey (Molke-) Proteinen werden vom Körper sehr schnell aufgenommen. Bei einer sehr schnellen Aufnahme kann der Körper sehr bald in den anabolen Zustand versetzt werden. Eine direkte Einnahme nach dem Training ist also durchaus sinnvoll.

0
DaTop 24.05.2014, 20:12
@Bacan

dann zeig mir eine glaubhafte quelle, die das behauptet

0
Bacan 24.05.2014, 20:45
@DaTop

Hm, eigentlich müsstest du ja mir eine Quelle geben, die meine These wiederlegt. Was ich dir gerade erklärt habe ist nämlich biologisch wissenschaftlich belegt und nachvollziehbar. Hat der Körper nach dem Training keine ausreichende Menge an Proteinen, kann er nicht anfangen zu wachsen. Bekommt er erst nach mehreren Stunden Proteine, ist bis dahin der Muskelreiz zu einem großen Teil schon "ausgeklungen", das heißt, der Körper verspürt nicht mehr den Drang, die gereizten Muskeln zu verstärken.

Hier "eine glaubhafte Quelle, die das behauptet":

http://de.wikipedia.org/wiki/Anabolismus

0

Was möchtest Du wissen?