WhatsApp und Facebook wird abgeschaft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach dem, was ich gehört habe, werden bei Unfällen diejenigen Unfallbeteiligten, die aufs Handy statt auf den Verkehr geglotzt haben, in jedem Fall als Unfallschuldige bzw. Mitschuldige eingestuft und sind dann ggf. schadenersatzpflichtig. - Diese Regelung gibt es bereits für Kraftfahrer, die das Spielzeug während der Fahrt nicht loslassen können.

Watsäpp und Fratzenbuch wird es weiterhin geben. Und würden die verboten, käme umgehend es irgend etwas anderes als Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch nicht das Problem von Facebook, wenn Leute nicht auf den Straßenverkehr achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das halte ich einfach für ein (nicht mal) neues Gerücht ... :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?