Whatsapp über das Netzwerk "ausspionieren"?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist nicht erlaubt - entsprechende Untersuchungen dürfen lediglich Strafverfolgungsbehörden nach richterlicher Anordnung durchführen.

Hö?

Schon mal was von Störerhaftung gehört?

Jedes Hotel zeichnet den Internettraffic seiner Kunden auf um im Falle, das der Anschluss misbraucht wird, zu belegen wer diesen Schaden verursacht hat. Er muss nur seine Gäste schriftrlich informieren und diese Kenntnissnahme schriftlich bestätigen lassen...

Genau das kannst Du auch: Wenn Du dein WLAN freunden anbietest, musst du sie nur in schriftlicher Form hinweisen das du den Traffic mitschniffst und sie unterschreiben lassen, das sie darüber informiert wurden.

Also nicht nur nach richterlicher Anordnung und bla...

Dennoch halte ich es für total überzogen, nur weil Personen vielleicht gezielt schlecht über eine andere Person reden, diese gleich zu "überwachen" oder gar zu hacken...

Oder brichst Du auch bei irgendjemand ein wenn er schlecht über Dich redet?

Also ich gebe Zoygen in der Hinsicht recht, das es nicht im Verhältnis steht.

0
@user2022

Jedes Hotel zeichnet den Internettraffic seiner Kunden auf

woher nimmst diese Information? das ist warscheinlich eher eine vermutung von dir.. ich jedenfalls hab in noch keinem hotel was unterschrieben oder vorgelegt bekommen das mein datenverkehr aufgezeichnet würde.. wäre auch ziemlich sinnlos denn wenn jemand etwas illegales über diese verbindung machen will dann nimmt er einfach des nachbars mac adresse.. und schon ist es nicht mehr nachvollziehbar wer es wirklich war..

0

Wenn er via Wlan mit einem Router verbunden ist mit seinem Handy kannst du den Netzwerkverkehr mit Wireshark mitschneiden. Wäre von vorteil wenn du die IP den handy`s kennst dann kannst du gezielter suchen. Du solltest dich auch mit den Frameformaten auskennen.

warum unbedingt wlan? vielleicht nutzt er whatsapp mit dem pc.. mit der formatierung von ethernet frames braucht man sich dazu auch nicht auskennen..

0

wenn derjenige der ausspioniert werden soll, schlau ist, zeigt er euch nach der konfrontation an..

des weiteren dürfen illegale Aufzeichnungen auch nicht vor Gericht verwertet werden.... Wenn sich jemand in einem privatem Haushalt und nicht in der Öffentlichkeit befindet, und er nicht ausdrücklich darauf hingewiesen wird das der Traffic überwacht wird, so kann er von seiner vollen Privatsphäre ausgehen.

;)

0

Was möchtest Du wissen?