Whatsapp holen sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich persönlich möchte dir dringend von WhatsApp abraten!

Dieser Messenger wurde in der Vergangenheit immer wieder massiv kritisiert, wegen zahlreicher Sicherheitslücken und der immensen Datensammelwut. Selbst wenn WhatsApp seit Kurzem nach Jahren auch endlich mal eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbietet, heißt dies nicht, dass es ein sicheres und empfehlenswertes Tool ist.

Auch wenn die halbe Menschheit WhatsApp nutzt, musst du ja nicht zwingend dazu gehören und dich künftig ebenfalls gläsern machen. Persönlich würde ich dir die Verwendung eines Messengers raten, der keinerlei Metadaten erfasst und auswertet, eines der derzeit besten Verschlüsselungsverfahren anwendet und ganz wichtig, den du vollkommen anonym nutzen kannst ohne dich mit deiner Rufnummer oder anderen persönlichen Angaben zu registrieren.

An dieser Stelle möchte ich etwas Werbung für den Schweizer Messenger Threema machen. Er bietet alles, was ein guter und leistungsstarker Messenger benötigt und er ist erste Wahl, wenn es um Anonymität und Datenschutz geht. Zudem sieht er gut aus, lässt sich leicht bedienen und bietet einige interessante Funktionalitäten, wie z. B. Export der Chats, Backups, Gruppenumfragen uvm.

Hier der Link, schau es dir an und mach dich schlau, denn Datenschutz ist ein sehr wichtiges Thema und WhatsApp tut diesbezüglich rein gar nichts für seine Nutzer, ganz im Gegenteil.

https://threema.ch/de/

Deine Freunde zu nötigen dir sms'se schreiben zu müssen ist fies :D

Aber mal Spaß bei Seite. Whatsapp ist verschlüsselt. Mitarbeiter können nicht einfach mal so deine Nachrichten mitlesen. Und selbst wenn.. meine persönliche Meinung dazu ist dass Datenschutz ein Pseudogut ist. Das wird viel zu hoch gehandelt. Es entsteht absolut kein Schaden durch Auswertung eines Persönlichkeitsprofils. Im Gegenteil: ich hab mich damit abgefunden und mich letzte Woche ein wenig mit meinem Google Account beschäftig und so ziemlich alles eingetragen was ich konnte und vernetzt. Es nimmt wirklich sehr viel Arbeit weg wenn Dienste für dich Aufgaben übernehmen.

Ich hab oft das Gefühl dass Datenschutz von alten Menschen, die sowieso keine Ahnung haben, und Menschen die nicht drüber nachdenken, so hoch gepriesen wird. Wenn man sich mal überlegt dass diese vernetzten Dienste im Prinzip die Aufgaben eines personal assistants übernehmen, den man normalerweiße dafür bezahlen würde, muss man sich wirklich mal Gedanken machen ob ein Schaden entsteht, wenn Amazon mir (ohne dass ich bewusst was dafür getan habe) Sachen vorschlägt die ich alle samt äußerst interessant finde. 

Das war aber viel gelaber um im Prinzip nichts da Whatsapp ja wie gesagt verschlüsselt ist neuerdings. Wir haben uns im Informatik Studium die verschlüsslung angesehen. Das höchste was für Whatsapp noch drin ist ist zu sehen mit wem du schreibst. Das kann dazu führen dass diese Leute in deiner Facebook Chat Leiste weiter hoch rutschen (was ich schon wieder mega praktisch finde :D ) Aber deinem Post entnehme ich einfach mal dass du sowieso kein Facebook hast, also...

Ich bin entsetzt, wenn ich so einen Unfug lese!

Du hast Informatik studiert und relativierst die allgegenwärtige digitale Überwachung? Solchen Leuten wie dir möchte ich gerne ein Schreibverbot erteilen. Denn das was du rätst, ist der totale Wahnsinn.

0
@GOTTdesZORNS

Ich hab mir deinen anderen Kommentar auch durchgelesen und fühle mich sehr bestätigt. Es werden ständig die bekannten Stichwörter fallen gelassen wie "gläsern" oder "Metadaten". 

Es muss halt jeder für sich selbst wissen in wie weit das ein Problem für einen darstellt aber für mich ist das so: ich hab mich lange damit befasst was mit diesen Daten am Ende tatsächlich passiert und muss nunmal sagen dass das in meinem Sinne ist. 

Ich möchte dass aufgrund meiner Google Suchen auf Amazon tolle Dinge auf der Startseite sind und ich will die, mit denen ich oft auf Whatsapp schreibe in Facebook weiter oben in der Chat Leiste haben. Dass die Regierung nicht einfach zu irgendeinem Dienst gehen kann und sagt "mach mal auf das handy" hat man ja jüngst gesehen. Apple hat sich eisern dagegen gewehrt das Handy eines Verbrechers der Regierung offen zu legen. Was will man denn mehr?

0

Erstmal Lob für deine Überlegung!
WhatsApp behauptet zwar, niemand könne mehr die Daten entschlüsseln, aber mal ganz ehrlich: der ENTWICKLER kann es trotzdem. Egal was behauptet wird.
Ich unterstütze deinen Plan! SMS!

Nein das stimmt einfach nicht. Das ist der Sinn hinter Kryptographie. Verschlüsselung bedeutet nicht dass jemand auf geheime Art und Weise etwas Verschlüsselt und der der das macht ja weiß wie es geht und deswegen entschlüsseln kann. 

Es ist sehr bekannt wie die spezielle Verschlüsselung funktioniert, jeder kann sich den Algorithmus ansehen und nachvollziehen wie er funktioniert. Trotzdem kann der verschlüsselte Text nur von den beiden Kommunikatoren entschlüsselt werden... 

bitte vorher mal informieren bevor du Unfug verbreitest.

1

noch so einer der glaubt, man könne allen Menschen vertrauen....

0

Whatsapp ist meuerdigs verschlüsselt und niemand kann was lesen.. auserdem ist es privat und kosten nichts...
es loooonnt sich also❤

Whats App ist für mich persönlich nicht mehr wegzudenken. Da es nun komplett kostenlos ist bezahlt man quasi nichts für "SMS", Anrufe, Sprachnachristen, Bilder und Videos.

Lediglich seinen Tarif, damit man mobiles Internet hat. Ich z.B habe Netzclub als Anbieter, weshalb ich 100mb pro monat kostenlos zur verfügung habe.

somit bezahlen ich gar nichts xD

Du wirst auf so vielen Wegen ausspioniert, da macht das nun auch keinen Unterschied mehr. Bock auf SMS hat doch eh keiner mehr, von daher würde ich sagen "Probier es aus!". Praktisch ist es allemal.

Was möchtest Du wissen?