Whatsapp eigentlich total schwachsinn?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann deine Meinung verstehen - denke aber, man kann lernen damit umzugehen.

Ich mache es so dass ich in bestimmten Chats den Ton abgestellt habe. Hin und wieder sehe ich dann dass jemand geschrieben hat. Wenn es mich betrifft und ich etwas sinnvolles zur Unterhaltung beisteuern kann, antworte ich. Wenn möglich, antworte ich nicht im Chat, sondern direkt der Person, die geschrieben hat. So vermeide ich unnötige Chatbeiträge.

Ich verschicke auch keine Beiträge über deren Wichtigkeit man streiten kann, wie Videos, Bilder etc. Vor allem nicht in Gruppenchats. Was Gruppenchats betrifft, ich versuche diese nur dafür zu nutzen wofür sie auch sind.

Auf Whatsapp (oder ähliche Kanäle) würde ich jedoch nicht mehr verzichten wollen.

Du bist auf der Linie, die man gesunden Menschenverstand nennt. Herzlichen Glückwunsch !

Ganz im Ernst, in so einer Gruppe mit 30 Leuten wird doch nichts Wichtiges kommuniziert. Man definiert sich als Gruppe, und es sieht dämlich aus wenn man die Gruppe verläßt. Stell WhatsApp auf lautlos, und schau in diese Gruppe nur einmal am Tag rein. Ich praktiziere dies seit ich ein Smartphone habe. Es läuft wunderbar...

Du bist nicht der einzige Mensch, der solchen Trends skeptisch begegnet.

Ich habe weder Whatsapp noch facebook.

Und ich schalte mein Handy auch gerne mal aus, wenn ich meine Ruhe will. Für viele heutzutage schon fast 'ne Straftat. o.O

Mein emailaccount ist auch nicht ständig offen. Auch dann nicht, wenn ich am PC sitze.

Ich habe noch einen altmodischen Briefkasten neben der Haustür und freue mich durchaus, wenn da mal was anderes als ohnehin unerwünschte Reklame oder halt Rechnungen zu finden ist. Leider ist es sehr selten geworden, daß mal 'ne normale Postkarte oder so eintrudelt. :(

Als Schwachsinn würde ich whatsapp & Co jedoch nicht bezeichnen. Immerhin haben diese Dinge ja durchaus einen praktischen Nutzen.

Schwachsinn ist lediglich der Umgang damit, den viele eben maßlos übertreiben.

warehouse14

Hallo :)

Ich (26) gebe zu, dass ich kein WhatsApp habe, nicht im Besitz eines Smartphones bin & trotz meinem uralten Nokia-Handy (Betriebsanleitung von 2001^^) noch lebe und alles andere als ein Außenseiter bin ;)

Für mich und auch keine Freundin, die sogar Facebook total ablehnt, ist dieses Medium absolut uninteressant.. die Leute, die mit uns Kontakt haben wollen bzw. müssen, wissen wie und wo sie uns per Festnetztelefon, e-Mail oder persönlicher Visite zuhause erreichen können & wirklich wichtige Anliegen klärt man mMn sowieso am besten auf dem persönlichen Weg ab anstelle mit dem Gefuzzel einer winzigen Handytastatur sich diese Plackerei ans Bein zu binden...!

Bin diesbezüglich knallhart & der Ansicht, dass man nicht jeden Trend mitmachen muss und bei WhatsApp habe ich bislang für mich persönlich keinen signifikanten Vorteil erlebt bzw. keinen Grund, wieso ich das unbedingt bräuchte^^

Praktisch mag es durchaus unter bestimmten Gesichtspunkten sein, aber ich brauche es dennoch nicht. 

Ich hab  das Zeug alles nicht. Aber ich kenne Leute, denen es genau so geht wie Dir. 

Kann man die App's nicht einfach löschen und fertig ?

Ist deine Meinung und wenn du das nicht magst, dann lösch es halt

Was möchtest Du wissen?