What time span does the narrator cover?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke mal es geht darum, ob der Text zeitdeckend/-dehnend/-raffend geschrieben ist. Also, wie das Verhältnis der Zeit (die die Geschichte braucht) genau so lange ist wie die Zeit (die der Erzähler zum vortragen braucht). Quasi wie im Deutschen Erzählzeit und erzählte Zeit, zumindest würde ich denken, dass das damit gemeint ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf Anhieb denke ich, dass es rein um die Zeitspanne der Geschichte geht. Also, wann geht es los, und wann ist die Geschichte zu Ende.

Den Kommentar von bananablume finde ich aber sehr interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?