WG und Hartz IV, Plan realistisch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist volljährig und kannst eigentlich tun und lassen, was du willst.

Nur wenn du finanzielle Hilfe zum Umzug brauchst, musst du eine Genehmigung des JobCenters einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es denn in Marburg Arbeit für Dich? Du solltest da hin gehen, wo Du einen Job bekommen kannst. Nicht erst Stadt wählen und dann feststellen, dass es dort auch keine Arbeit gibt. Was bist Du denn von Beruf?

Die Arbeitslosenquote ist in Marburg nur minimal niedriger, als in Bergisch Gladbach. Deine Chancen dürften dort also kaum besser sein.

Geh doch da hin, wo jede Kraft dringend gesucht wird. In Bayern gibt es die Arbeitsamts-Regionen Ingolstadt, Donauwörth, Regensburg und Freising, wo die Arbeitslosenquote teilweise bei 0,x, im Allgemeinen aber bei etwa 2 Prozent liegt. Dort werden überall Leute dringend gesucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andersrum wird ein Schuh draus:

Such Dir erst eine Arbeit, bei Zusage dann eine Wohnung - und dann kannst Du ALG II beantragen, weil Du ja im 1. Monat der Arbeit noch keinen Lohn bekommst.

So kam mein Kind als U 25 raus aus meinem Haushalt. Bekam Kaution und Ersteinrichtung bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss es denn eine WG sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?