WG mit 16jahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

deine Eltern haben recht! Hast du dir mal überlegt wie es in der WG dann ablaufen würde? In kürzester Zeit wäre die Wohnung unbewohnbar weil keiner aufräumt, keiner das Geschirr abwäscht und wegräumt, keiner sauber macht!

glaub mir wir sind ordentlich ich kenne alle in und auswendig ich weiß das es ordentlich zugehen würde

0

Jo, stimmt :
Am Anfang geht Alles gut, zusammen.
Später kommen dann  vielleicht Fragen auf, zum Beispiel wer spült Geschirr, wer hat Tisch, Spüle, Kühlschrank und/oder Tiefkühle in saumässisgem Zustand zum Kotzen hinterlassen, wer hat die letzte Pfanne voll verbrannt, da schmeisst jemand seinen verfaulenden stinkenden Abfall auf die Innentreppe und ist abgereist ohne neue Adresse, und so Geschichten.

Und, wer kümmert sich drum, kaputte Elektrik im Haus zu reparieren, wer repariert die Waschmaschine, wer ersetzt den Kühlschrank, die Kochplatte, den Ofen usw ? War immer ich.  Also irgendwann hatte ich die Schnauze mehr als voll.

Manche vertrieben sich, wenige darunter hinterliessen Nachmieter. In allen Fällen war immer sehr grosser Mist. Verschwindibus. Wer blecht am Ende, bitte ? Ich.

Da ging es auch um die rechtiche Verantwortung der Eltern des Hauptmieters, für das gemietete Gut. Es ist verständlich, dass sie nicht als Kaution für verschwundene und ihren unbekannte Untermieter einspringen wollten (noch könnten).

Also kann ich heute bestens verstehen, dass Eltern WG ablehnen. Als ich noch Student war, begriff ich die Sorgen meiner Eltern nicht. Das war etwa 1968.
Seitdem habe ich leicht begriffen. Bin Urgrossvater.
Da sieht der Standpunkt etwas leicht annersch aus...
Ich bitte um Verständnis.
Wenn jemand Junger auf eigenen Füssen stehen will, muss er/sie dies mit eigener Anstrengung aufstellen, aufbauen, machen und auf Zeit durchhalten. Selbstverantwortich.
Stimmt schon,
das Leben ist nicht einfach.
Natürlich sind Papa und Mama immer da (zumindestens ich für meine Kleinen), aber mir Geld abzusaugen, damit ist Schluss, endgültig. Ich krapse selber am Überleben. Wer hilft mir ?
Ich bitte euch Jungen um Verständnis. Helft Ihr Eueren Eltern zu überleben ?
Bitte langsam machen. Vorsichtig. Bitte.

Was möchtest Du wissen?