WG Mietrecht - Rückgabe Kautionssparbuch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Frage kann nur bei genauer Kenntnis der Vertragsänderung bei deinem Ausscheiden aus der WG beantwortet werden. Der Vermieter verlangt bei Abschluss des MV von der Partei der Mieter eine Mietsicherheit in Höhe dreier MM. Du bist ein Teil der Mietpartei und übergibst 2 Drittel der Kaution als dein Eigentum an den Vermieter. Wenn der Vermieter und alle 3 Mieter der Änderung des Mietvertrages zugestimmt haben, dann ist der Vermieter auch verpflichtet, dir deine Kaution zurückzugeben unter der Voraussetzung, dass die neue Mietpartei (3 Mieter, 1 neuer und 2 alte) die Kaution 3MM mit Unterschrift der Vertragsänderung sofort an den Vermieter übergeben, bzw. auffüllen. Wenn dieser Vorgang aber nicht so gelaufen ist, sondern der Mietvertrag wurde aufgelöst und ein neuer Mietvertrag mit vorgenannter Besetzung abgeschlossen, dann hätte bei Auflösung des MV die gesamte Kaution zurückgegeben werden müssen und Zug um Zug die Kaution wieder an den Vermieter gegeben werden müssen. Das ist zwar die gleiche Abfolge, aber vertragsrechtlich korrekt. 3. Variante wäre eine Kündigung des MV durch alle Mieter, aber das hat wohl nicht stattgefunden. Factum est: Dir steht dein Kautionssparbuch mit 2.100€ unverzüglich zu, es sei denn, du hast zur Kautionsregelung besondere Vereinbarungen mit deinen WG- Mitgliedern und dem Vermieter getroffen.

Den Fehler hast du schon vor 2 Jahren gemacht, als du ausgezogen bist. Ihr habt intern die Kautionen "verrechnet". Ich kann verstehen, dass nun gar nichts mehr damit zu tun haben willst. Nimm selbst Kontakt mit dem Vermieter auf und fordere das Sparbuch zurück. Du hast ein Recht darauf.

Nein das geht eigentlich nicht das Sparbuch wurde auf deinen Namen geschrieben. Was hast du jetzt mit den jetzigen Mietern zu tun. Er müsste dein Sparbuch raus rücken und die neuen Mieter müssen dem die neue Kaution bezahlen. Noch dazu wenn jetzt auch deine Freundin ausgezogen ist, ist ja ihr Teil der Kaution auch zurück zu geben. Wenn die Wohnung nicht beschädigt wurde. Meine Vermieterin kann ja auch nicht meine Kaution behalten und sagen nö kriegst du nicht, schon garnicht wenn die Nachmieter ihre Kaution auch schon bezahlt haben.

Das ist ja Irre ,dem Vermieter kann es doch egal sein,woher er die Kaution bekommt. Die soll doch nur die Kaltmiete Sichern. Wenn die Mieter wechseln ,müssen auch die Kautionen durch die Jeweiligen Mieter vorliegen. Ich würde ihn Auffordern den Wechsel zustimmen oder sonst einen Anwalt nehmen. Hoffentlich geht er darauf ein.

Was möchtest Du wissen?