WG Kündigungsfrist

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Vertrag steht nichts von Kündigungsfrist. Gibt es eine gesetzliche Kündigungsfrist (für WGs)?

Wenn nichts im Mietvertrag steht, dann gilt die gesetzliche Kündigungsfrist, die auch für eine WG gilt:

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung

(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des Wohnraums um jeweils drei Monate.

(2) Bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden ist, kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden.

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters von den Absätzen 1 oder 3 abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Wir haben alle 3 unsere eigenen Verträge.Ich würde halt einen Nachmieter suchen für mein Zimmer.Trotzdem 3 Monate? Falls ja, überlege ich einen Untermieter für die 3 Monate zu finden.

Trotzdem 3 Monate.

MfG

Johnny

Gibt es eine gesetzliche Kündigungsfrist (für WGs)?

Auch WG-Bewohner sind Mieter. Und für diese gilt, wenn vertraglich nicht kürzer vereinbart, die gesetzlich Kündigungsfrist von 3 Monaten.

wir sind 3 Hauptmieter in einer WG.

Mit einem gemeinsamen Vertrag? Wenn ja können nur alle 3 gemeinsam kündigen.

Einzeln, also wir haben alle 3 unsere eigenen Verträge.

0
@spitzenleistung

Dann kann auch jeder für sich kündigen. Kündigungsfrist wie oben geschrieben.

0

Für die gesamte WG 3 Monate zum Monatsende...

Für die einzelnen WG-Bewohner gar nicht, die können nicht einzeln kündigen...

Wir haben alle 3 unsere eigenen Verträge.

Ich würde halt einen Nachmieter suchen für mein Zimmer.

Trotzdem 3 Monate? Falls ja, überlege ich einen Untermieter für die 3 Monate zu finden.

0
@spitzenleistung

Ja, auf jeden Fall 3 Monate! Über Kündigungsfrisiten sollte man sich eigentlich kundig machen, bevor man einen Hauptmietvertrag unterschreibt. Je nach dem wo Du wohnst könnte es schwierig werden, einen 3-Monats-Notlösungs-Nachmieter zu finden. Warum suchst Du nicht direkt einen potentiellen Langzeitmieter für Deine Nachfolge? Beim 3-Monats-Notlösungs-Nachmieter bist du für Mietschulden voll haftbar, weil Du ja in der Zeit der Hauptmieter bleibst. Solche Mini-Übergangsmietverhältnise ziehen Mietnomaden regelrecht an!

0
Für die einzelnen WG-Bewohner gar nicht, die können nicht einzeln kündigen...

Hier doch. 3 Hauptmieter einzelne Verträge mit dem Vermieter.

0

Was möchtest Du wissen?