WG gründen, ich und ein Freund +Person?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo du Guter,

ich denke, ich kann dir da ganz gut helfen. Ich lebe nämlich selbst seit 01.07.16 in einer WG mit einen Freund.

Ich kann dir Mal ein wenig, über meine Zeit bisher berichten. Mein Mitbewohner ist so gesehen, ganz umgänglich. Ist aber jemand der den Stress von der Arbeit gerne mal mit nach Hause nimmt. Wenn er die ganze Zeit von seinen nervigen Job redet, kann das Nämlich auf Dauer richtig nerven. Er ist auch so einer, der ständig vor der Konsole sitzt. Ist aber nicht so dramatisch. Er ist eine ziemliche ich bezogene Person, und daher manchmal schwer zu ertragen, zumal man mit ihm keine Diskussion anfangen kann, weil er dann ein richtiger Arsch werden kann, wenn er mal recht haben sollte. Ich kenne ihn aber jetzt schon knapp 10 Jahre, weiss daher auch wie ich mit im Umgehen muss.

Er hat auch eine Freundin, und ja man hört sie. Zumindest sie. Ihn muss ich nicht unbedingt dabei hören. Das kann schon belasten, wenn er eine Freundin hat und du nicht. Musst dir halt dann auch eine suchen. 

Er tut sich aber auch mit im Haushalt betätigen, jedoch könnte er aber ab und zu mal den Müll raus bringen, und das Bad sauber machen. Das werde ich ihm aber schon noch eintrichtern :P. Einkäufe, Küche, Kehrwoche, seine Wäsche waschen, dass alles macht er aber.  

Bin selbst ein ruhiger Typ, der gerne tolle Leute um sich hat, sich gerne unterhält und gut gelaunt durch den Tag maschieren zu versucht. Habe nämlich keine Lust auf ständiges Theater. Das nervt nur einen dann selbst.

Harmonie  untereinander ist einfach das wichtigste. Wenn ihr euch öfters in die Haare bekommt, würde ich mir das überlegen mit der WG. Ist aber kein nein. Im jedem Haushalt gibt es Stress, aber das weiss Man eigentlich selbst. Vermeiden lässt sich das nicht. Dann ist es aber gut, wenn man sich auch mal zurück ziehen kann. 

Eine Frau dazu ist auch nicht so verkehrt. Sie sorgt dann schon Automatisch nur durch Ihre Anwesenheit dafür, das ihr die Wohnung sauber halten werdet. Ihr wollt ja nicht, dass Sie glaubt, ihr lebt in einen Schweinestahl. Sie muss vom Charakter natürlich auch zu euch passen. Nicht nur nach dem aussehen messen. Das kann dann leicht schief gehen, wenn ihr eine dann eine Zicke an der Backe habt, die ihr nicht so schnell los werdet.

Wegen den Finanzen kann ich euch auf eine Seite weiterleiten.

http://www.erstewohnung-ratgeber.de/einnahmen-kosten/wohnung-finanzierung/

Also kurz und bündig. Wenn ihr tolle Kumpels seit und es versuchen möchtet, dann macht es. Eine Frau mit rein zu nehmen, kann auch etwas entspannender werden, damit ihr euch nicht nur ständig seht. Ich persönlich möchte aber keine 4 Jahre in einer WG bleiben. Das würde die Freundschaft zu sehr belasten, glaube ich.

Hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen :)

Grüße

 

 

SpiritOfGamers 14.09.2016, 12:17

Dankeschön war sehr hilfreich. Ich werde mir  noch den Link ansehen. TyTy

1
teafferman 14.09.2016, 12:38
@Astriul

Bitte beachte, SpiritOfGamers, es handelt sich um eine DEUTSCHE Seite. Die Rechtslage ist in Österreich denn doch ein wenig anders. 

0

Warum willst du eine WG? Du kannst doch auch nur mit deinem Freund zusammen wohnen oder eine Wohnung alleine. Jeder Mensch ist anders, aber ich find WGs nicht so toll, besonders wenn man in einer Beziehung ist. Intimes kann man nicht entspannt machen, weil Mitbewohner es hören könnten. Mitbewohner machen vielleicht mal eine Party oder hören laut Musik, räumen nicht auf, putzen nicht. Selbst wenn es eine leise, saubere Person ist, da ist weniger Privatsphäre. Manchmal hat man Tage da hat meine keine Lust mit jemandem zu reden, weil man einfach müde ist. Gibt auch genügend Leute bei denen das jeden morgen so ist. Mit dem eigenen Freund zusammen ok, aber bei anderen Leuten fühlt man sich mehr gezwungen da jetzt was reden zu müssen. Dann gehts weiter mit dem Essen. Man macht gerade 12 Muffins. Mitbewohner kommt grad nach Hause. Du willst die Muffins für deinen Freund und dich alleine, also auch noch für den nächsten Tag, fühlst dich dann aber automatisch gezwungen der anderen Person was anzubieten. Dann kommt es auch öfter mal in WGs zu Essendiebstahl ... oh das war dein Brötchen? Ach, es gibt da so viel ... Überleg es dir gut


Sheireen1990 13.09.2016, 10:21

Ich denke das es zwischen 2 Kollegen und 1 random dude nicht gut klappen wird.

Das hört sich für mich nicht nach einem Pärchen, sondern nach zwei Freunden/Kumpels an.

0

Eine WG ist grundsätzlich eine gute Idee, denn da lassen sich manche Kosten teilen. Und die anfallende Arbeit. 

Bitte gebe in die Suchmaske des Browsers ein 

erste wohnung österreich

Die Beratungsstelle würde ich auf jeden Fall nutzen. Sich beraten zu lassen schadet nie 

Ob ein Vermieter eine WG erlaubt oder nicht ist Verhandlungssache. Bitte sich hier unbedingt wegen vertraglicher Besonderheiten schlau machen und beraten lassen!!!! Denn wenn der Mietvertrag nur auf eine Person läuft kann es dumm laufen, will eine Person ausziehen, will die im Mietvertrag stehende Person die andere Person rausschmeißen und so fort. 

Sehr sinnvoll ist, von Anfang an die Arbeiten in den Gemeinschaftsräumen aufzuschreiben und untereinander aufzuteilen. Hier kann ein Wechsel einem festen Plan vorgezogen werden. 

Wesentlich ist auch, bereit zu sein, sich regelmäßig zu festen Terminen zusammen zu setzen. Die Empfehlung lautet in der Regel ein Mal wöchentlich. Da kann ja dann gemeinsam gegessen werden, reihum bekocht. Denn es treten im Zusammenleben immer mal wieder Themen auf, die möglichst zeitnah besprochen werden sollten. Werden Themen verschoben, kann es selbst wegen Kleinigkeiten zu einer Eskalation kommen. Sinnfrei. 

Bei uns in D gibt es fertige Pläne für eine WG, die ausgedruckt werden können. Verschiedenste. 

Wegen einer dritten Person würde ich nicht so sehr auf das Geschlecht achten als darauf, ob Ihr zusammen passt. Führt mit der dritten Person lieber mehrere Gespräche, besprecht die von mir genannten Themen mit der dritten Person. 

Was möchtest Du wissen?