WG-Auszug ohne Nachmieter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

was passiert wenn ich keinen Nachmieter organisieren kann?

Dann bleibt alles wie es ist. Sprich bleibst weiterhin im Mietvertrag.

Und was passiert, wenn es jemanden gibt, der Mitbewohner aber nicht zustimmt und jemand anderen haben will?

Siehe oben. Übrigens müßte dem Nachmieter auch der Vermieter zustimmen.

Am wichtigsten: bin ich durch seine Zustimmung/Unterschrift schon raus?

Nein. Erst wenn alle am Vertrag beteiligten Personen zustimmen/unterschreiben.

Alle am Vertrag bzw. der Vertragsänderung beteiligten Personen wären Du, der Mitmieter, der Nachmieter und, falls nur eine Person, der Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User4810
30.11.2016, 09:20

Na, ich habe ja aber die von mir und dem Mitbewohner unterschriebene Mietaufhebungsvereinbarung in der steht, dass alle Rechte und Pflichten auf den verbleibenden Mieter übergehen und dass ich zum Auszugsdatum keine Ansprüche mehr geltend machen kann. Mein Name soll im Januar aus dem Vertrag gestrichen werden

0
Kommentar von User4810
02.12.2016, 11:47

und wenn es keinen Nachmieter gibt? Die Genossenschaft hat mir ja zugesagt, mich im Januar aus dem Mietvertrag zu streichen und wird dann vermutlich auch die Mietaufhebungsvereinbarung unterschreiben. Wenn ich nicht mehr im Vertrag stehe, muss ich doch keine Miete mehr zahlen?

0

Hat der Vermieter das so akzeptiert?

Oder denkt der jetzt die Kündigung würde für beide gelten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von User4810
28.11.2016, 21:56

naja, die Genossenschaft hat die unterschriebene Mietaufhebungsvereinbarung angenommen und abgeheftet und ich habe genau gesagt, dass nur ich ausziehe - diesbezüglich ist alles klar

0

Was möchtest Du wissen?