Wetzstahl oder Schleifstein? (Messer)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du dein Messer regelmäßig im scharfen Zustand abziehst, kommst Du ziemlich lange um das Nachschärfen herum. Je stumpfer ein Messer ist, um so mehr muß von der Klinge abgenommen werden. Beim Abziehen mit deiner Schärfeinheit oder einem Wetzstahl kommt man da nicht weit. Wenn überhaupt erreicht man nur sehr kurz etwas.

Durch das Nachschärfen erhält das Messer wieder seinen idealen Schliff. Ob für dich ein elektrischer Messerschärfer oder ein Schleifstein das richtige ist, mußt Du entscheiden. Ein paar Infos findest Du auf <a href="http://www.kochen-essen-wohnen.de/schaerfen.html" target="_blank">http://www.kochen-essen-wohnen.de/schaerfen.html</a>

Mit dem Schleifstein bist Du flexibel und kannst verschiedene Messer (einseitige, beidseitige, europäische, asiatische, ...), Scheren und auch Werkzeug schärfen. Dafür muß man den Umgang aber üben.

Der elektrische Messerschärfer ist für Anfänger sehr gut. Auch wenn man sich nicht so sehr damit auseinander setzen möchte, wie man ein Messer schärft, dann hilft der elektrische Messerschärfer. Wichtig ist aber auch hier die richtige Handhabung, sonst kann man die Messerklinge ruinieren. Dafür gibt es aber Bedienungsanleitungen.

Für viele Leute ist es schwierig, beim Schleifen mit einem Stein den richtigen Schliffwinkel einzuhalten. Wenn Du öfter Messer schleifst, wäre vielleicht  die Anschffung eines Schärfgeräts zu empfehlen wie z.B. der Spyerco Sharpmaker:

<a href="http://www.amazon.de/Spyderco-204MF-SPYDERCO-TRI-ANGLE-SHARPMAKER/dp/B002NWP80U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1301641303&sr=8-1" target="_blank">http://www.amazon.de/Spyderco-204MF-SPYDERCO-TRI-ANGLE-SHARPMAKER/dp/B002NWP80U/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1301641303&sr=8-1</a>

 

 

Vom Schleifen mit einem elektrisch betriebenen Schleifstein würde ich eher abraten, da dabei die Klinge zu heiss werden kann und dann unbrauchbar wird.

Für eine gute Schneide muss auch der Winkel stimmen. Wenn du immer nur ein wenig die vorderste Partie des Messers wieder "spitz/scharf" machst, änderst du den Winkel - stetig wird's ein wenig stumpfer. Ein gutes Schleifgerät schleift alles in einem Rutsch und behält dabei den richtigen Winkel bei. Ob du das nun manuell mit einem guten alten Schleifstein machst oder dir für das ganze ein elektrisches Teil kaufst, spielt eine sekundäre Rolle!

Was möchtest Du wissen?