Wetterradar

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine gewisse Ähnlichkeit ist schon vorhanden. Beim Wetterradar werden die Wolken abgetastet. Je höher der Feuchtigkeitsgehalt in den Wolken, desto besser wird das Radarecho reflektiert. Heute ist das Wetterradar inzwischen so gut, daß aus dem Echo die Art der Niederschläge, die Intensität und noch einiges Andere daraus abgeleitet werden kann. In Deutschland gibt es meines Wissens 16 Wetterradarstationen, die die gesamte BRD abdecken.

Aha! Danke! dh

0

Radar erfasst keine Wolken, es arbeitet nach dem Dopplerprinzip und erfasst damit prinzipiell nur bewegte "Ziele". Wolken werden typischerweise vom Sateliten im sichtbaren und ifraroten Licht abgebildet.

pj

0
@pjakobs

Verwechselst Du das nicht mit den Satellitenbildern? Das ist noch wieder etwas ganz Anderes.

0
@gri1su

huh?

Nochmal: Niederschlagsradar ist, wie Du ja richtig gesagt hast terrestrisch. Es arbeitet nach dem Dopplerprinzip oder nach dem polarisierten Dopplerprinzip und kann damit bewegte Partikel abbilden, also Niederschlag. Der ist auf Satellitenbildern nicht zu sehen, die sehen dafür die Wolken im sichtbaren und ifraroten Spektrum.

pj

0

Es gibt jede Menge Wetterbilder, von denen das Radarbild nur eines ist. Die Aussage,daß das Radar keine Sonne zeige ist allerdings Quatsch. Wetterradar erfasst keine Bewölkung und schon gar keine Sonne, sondern es ist ein Dopplerradar, mit dem Niederschläge erfasst werden.

http://wetter.com/v2/index.php?SID=&LANG=DE&LOC=0270

Das z.B. sollte das Wetterradar von heute 23:30 sein, mit einem Regenband von Nord nach Süd quer über Deutschland. Wetterradar ist übrigens terrestrisch, also kein Satelltenbild, auch wenn es oft wie ein Satellitenbild dargestellt wird.

Auf wikipedia findest Du unter wiki/wetterradar auch eine recht gute Beschreibung.

pj

Klasse Antwort! Auch für dich dh! Nun bin ich viel schlauer, super! dh

0

Das gibt's tatsächlich. Damit lassen sich z.B. Niederschläge erfassen, aber auch Gewitter oder Stürme. Guck mal hier: http://www.meteo.uni-bonn.de/forschung/gruppen/radar/eaz_z.htm da gibt's das alles zu sehen.

Sehr interessanter Link, guck ich mir gleich mal noch viel genauer an! Und danke, dass kein Hinweis auf google kam... ;) dh

0

in der Fliegerei verwendet man mittlerweile übrigens sogar Radarsysteme, die Luftbewegungen erfassen können, besonders sogenannte "Windshears". Das sind starke Veränderungen der horizontalen oder vertikalen Windgeschwindigkeit auf kleiner Strecke. Solche Windshears können selbst Linienflugzeuge in gefährliche Situationen bringen. Das erste funktionsfähige System ist imho in Hong Kong Kai Tak installiert.

pj

0

Ich schau auf das Wetter-Regenradar von WetterOnline: http://www.wetteronline.de/radar.htm

Wie so oft weiß Wiki Rat, Du hättest dort suchen können. http://de.wikipedia.org/wiki/Dopplereffekt

Hmpf... nicht jedesmal, wenn ich was im Radio höre und denke: "Das hab ich ja noch nie gehört" suche ich gleich bei Wikipedia!

0
@pjakobs

...und macht jeden Austausch tot. Weil ich JEDES Mal bei wiki oder google nachgucken könnte. Sorry, mir sind der menschliche Austausch und echte Meinungen bzw. Erfahrungen viel lieber als irgendwelche Seiten, durch die ich mich kämpfen müsste. - Wofür gibt's denn Plattformen wie diese hier?

0
@neanada

ich erzähl ja immer gern was von dem, was ich weiß. In diesem Fall halte ich es auch für durchaus angemessen zu fragen, denn Wettererfassung ist ziemlich vielschichtig und für jemanden, der sich nicht damit befasst auch schwer zu verstehen. Aber es gibt schon viele Fragen, wo's einfacher wäre, auf wikipedia nachzusehen. Einfacher und schneller und in vielen Fällen auch besser und korrekter.

Ich sag ja immer noch: es fehlt eine Funktion, die automatisch aus der Frage den Fragegegenstand rausfischt und den entsprechenden wikipedia Artikel verlinkt.

0

Was möchtest Du wissen?