Wettermeldung: "Es werden ca. X cm Neuschnee fallen."

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, beide Aussagen ergeben keinen Sinn, aber damit muss man leben, dass sich auch die Sprache in Nachrichten und Zeitungen immer mehr an das Gossendeutsch anpasst.

Teilweise sehe ich da Menschen, die in der Schule sowieso nicht gut in Deutsch waren und dementsprechend ist dann eben die Folge, dass selbst bei vorbereiteten Meldungen solche Formulierungen vorkommen und die Grammatik durch ignorieren der Deklination und Konjugation absurd gehandhabt wird.

Da hast du schon Recht, aber das ist eine der vielen, fest eingebürgerten Überflüssigkeiten (Doppel-Moppel) im Sprachgebrauch, über die man sich hinwegsetzen könnte, aber hochgezogene Augebrauen ernten wird.

Ähnlich ist es z.B. bei "billigend in Kauf nehmen", da In Kauf nehmen immer eine Billigung voraussetzt. Oder auch bei "Zwangsenteigneung", denn alle Enteignungen geschehen auch stets unter Zwang. Da kann man kaum was dran ändern. Höchstens sich "besser" fühlen und mit den Zähnen knirschen.

Dass ist genauso wie wenn du dich "voll und ganz" in dieses kleine Sprache Detail versteifst.

Es hat sich linguistisch nun mal so entwickelt und hat sich im Sprachgebrauch festgesetzt.

Zu meinem Beispiel: Oft sind Dinge, die wir sagen "zu viel". Wenn man sich schon " voll" oder "ganz" auf etwas eingestellt hat, steht man zu 100% dahinter. "Voll und ganz" unterstreicht nur nochmal diese 100% und lässt es nach mehr Überzeugung klingen. Wenn jetzt neuer Schnee fällt ist das nichts anderes. Es wird einfach stärker herausgehoben, auch wenn es für die Nachricht per se nicht wichtig ist.

Naja, nicht alles, was sich im Sprachgebrauch festgesetzt hat, ist gutes Deutsch oder sinnvoll:

Und ob es bei einer Meldung über zu erwartenden oder erfolgten Schneefall einer "Heraushebung" bedarf, sei auch dahin gestellt.

Interessant in diesem Zusammenhang ist hier Punkt 11: http://www.redenwelt.de/rede-tipps/sprachstil/die-richtige-wortwahl.html#Verdoppelung

:)

0
@DummeFragerin

Ich habe nicht behauptet, dass es gut oder sinnvoll so ist, sondern nur, dass es so ist :D

Solange die deutsche Sprache existiert werden Menschen "kreisrunde" Gesichter haben und Räume werden "neu renoviert", egal wie wenig Sinn es macht. Es ist Sprache und keine Mathematik. Sprache ist dynamisch. Sie hat natürlich Grundregeln wie Satzbau, Konjugation etc., aber sie folgt keiner stumpfen Regelung was erlaubt ist. Wörter wie "kreisrund" haben sie entwickelt, damit man es sich besser vorstellen kann, was gemeint ist. Ein Kurve ist schließlich auch Rund, aber noch nie jemand mit einem "kurvenrunden" Gesicht gesehen ;)

0
Frisch gefallener Schnee wird als Neuschnee bezeichnet. Seine Eiskristalle sind noch fein verzweigt mit spitzen Zacken.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schnee#Nach_Alter

Das ist nur die Definition, erklärt aber nicht warum von "Neuschnee fallen" gesprochen wird.

Es kann Schnee fallen. Wenn auf dem Boden schon "Altschnee" liegt, ist der Schnee, der dann fällt, Neuschnee.

0

Hi.
Für ganz blöd halte ich die Wetterfrösche nicht. Auch nicht für völlig dusselig.

Meiner Ansicht nach soll eine solche Meldung darauf hinweisen, daß schon "Altschnee" liegt.
Und so kann sich der geneigte Hörer im Kopf die Gesamt-Schneehöhe zusammenbasteln.

An eine Zeitungsmeldung, nach der der Tote verstarb, kann ich mich nicht erinnern.

Gruß, earnest

Auch wenn du dich nicht erinnern kannst, ich habe solchen Unsinn (wegen eines Toten) in einer Zeitung schon gelesen. Und ich glaube kaum, daß du bisher ALLE Zeitungen, die jemals erschienen sind, gelesen hast. ;-)

Genau wie ich mal eine Werbung für sogenannte Aqua-Schuhe (die Mann/Frau z. B. am Strand, am Badesee, im Watt oder auch im Schwimmbad trägt) gesehen habe, da wurden diese Wunderschuhe angepriesen mit: "Im Wasser schnell trocknend". :D

0
@DummeFragerin

Die österreichische Kronenzeitung titelte am 26.Jänner in ihrer Printausgabe: "Toter lag leblos in der Wohnung" ;-) (In der Online-Ausgabe wurde die Schlagzeile verändert.)

3
@DummeFragerin

Du weißt, was eine "Ich-Botschaft" ist, DummeFragerin?
Daß es nachlässige Zeitungsschreiber und ebensolche Werbetexter gibt, ist doch unbestritten. Nur: Das dürfte nicht die Regel sein.

Wir sind alle Menschen, und Menschen machen Fehler.
;-)

4
@earnest

Danke für diesen hilfreichen Hinweis, diese Erkenntnis ist mir natürlich total neu. ;-)

0
@DummeFragerin

Ich glaube, es ist gut jetzt, DummeFragerin.
Die Argumente sind ausgetauscht.

2
@earnest

Du weißt, was der Unterschied zwischen Argument und Belehrung ist, earnest?

Aber du hast Recht, wir zwei sollten es dabei belassen. :)

0

Altschnee liegt laut Definition schon. Neuschnee ist nur eine in diesem Sinne zu erwartende Menge, welche im Vorhersagezeitraum vom Himmel fallen KÖNNTE.

Nein, es wird auch immer wieder berichtet (Fernsehen, Radio, Internet), daß Neuschnee gefallen IST (nicht erwartet wird).

Siehe z. B.: http://www.langlauf-center.de/weitere-10-15-cm-neuschnee-verbessern-die-wintersportsituation/

0
@earnest

Ja, es gibt / es fallen weitere 10 -15 cm Schnee. Und das ist dann (auf dem Altschnee) der Neuschnee.

Es geht darum, daß Schnee, der vom Himmel fällt, immer Neuschnee ist, also der Zusatz "Neu" wenn von Schneefall die Rede ist, unsinnig / doppelt ist.

So wie auch die Aussage bei Frauen, die gerade entbunden haben /ein Kind bekommen haben: sie hat ein kleines Mädchen / einen kleinen Jungen bekommen. Das "klein" ist überflüssig, da neugeborene Mädchen / Buben immer klein sind (mal abgesehen davon, daß die Größe bei Babies natürlich variieren kann).

0
@DummeFragerin

Du solltest dich "voll und ganz" und "mit Herz und Hirn" von der Vorstellung lösen, daß Sprache immer logisch ist.

1
@earnest

Leider ist / wird die (deutsche) Sprache nicht nur unlogischer, sondern deren Verwendung / Anwendung immer schlechter.

0
@DummeFragerin

Ich finde es indes schade, dass in meiner Antwort hier eine regelrechte Diskussion unter etlichen Usern zum Thema der Anfrage erwachsen ist. Daher bin ich hier raus.

0

Was möchtest Du wissen?