Wetterfühligkeit bei Rheuma?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Bei einigen Menschen sicher ein wenig. Ich bin kaum wetterfühlig, trotzdem hab ich bei nasskaltem Wetter ein wenig mehr schmerzen. Der Winter ist immer etwas schlechter bei mir.

Auf der anderen Seite ging es mir nie so gut wie in unserem Albanienurlaub. Dort ist es trocken und heiß und meine Schmerzen haben sich sehr schnell verbessert. Ich kam mit weniger Schmerzmittel aus und das hatte ich schon seit Jahren nicht mehr.

Ich denke, manche Menschen reagieren auf das Wetter mehr und manche weniger.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig!

Gruß Lirin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äh. Eigentlich kaum was. Also ich fühl davon überhaupt nichts. Aber man muss ja bedenken, dass Rheuma nur ein großer Überbegriff für viele Gelenksbeschwerden und Krankheiten ist! Vielleicht meint sie ja eine andere Krankheit als du denkst. Aber bei einer Freundin von mir ist es tatsächlich so, dass ihr Rheuma wetterabhängig ist. Ich weiß aber leider nicht, welche Rheumaart sie hat :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
05.09.2016, 19:54

Nein, sie meint Rheuma. Ich habe es selber, deswegen.

Nur kriege ich den Zusammenhang nicht, warum das so ist.

0

Ein Grund ist die Änderung des Luftdruck bei Wetterwechsel. Das wirkt sich auf den Körper aus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
04.09.2016, 23:39

Aber wie denn auf eine Autoimmunerkrankung? Das hat doch absolut nichts mit dem Wetter zu tun.

0

Das hat, denke ich, mit der Luftfeuchtigkeit zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?