Wetterfeste Spiegelreflexkameras?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo

- Sony stellt seit etwa 2013 nach der a580/a850/a900 keine "Spiegelreflex" mehr her, man findet aber noch Altbestände.
- die "Profikameras" sind abgedichtet also a77 und a99. "Semi Pro" also a57/a65/a68 sind Teilgedichtet. Bei denn NEX Typen waren/sind a6/a7 teilgedichtet
- Sony Pro Optiken also Zeiss und G Master sind abgedichtet. Ausnahme ist wohl das Zeiss Sonnar 16-70 (nur teilgedichtet) und das DT 16-50 (gedichtet obwohl keine Pro Optik). Neuere Zeiss und Sony G Master Optiken haben "wasserabweissende" Nanovergütung.

Im Prinzip sind "Profikameras" und "Profioptiken" von allen Herstellern mehr oder weniger "abgedichtet". Primär geht es dabei um Schwitzwasser/Kondensat und Staubschutz. Im Prinzip sind die Teile auch nassfeucht abwischbar und Spritzwasserdicht/"Regendicht". Da Gummiteile aber altern und von Reinigungsmittel angegriffen werden können ist die Dichheit nur im Neuzustand "garantiert" und muss durch korrekte Wartung/Pflege erhalten werden. Da Profis die Technik regelmässig servicieren oder wenigstens vor "wichtigen" Jobs checken (lassen) hat man dass im Griff.

Am "besten" machen das Nikon, Olympus und Pentax die machen das schon seit über 50 Jahren und verwenden aufwändig geformte Dichtgummis und Rundschnurrringe.

Grund ist das diese Hersteller das Militär beliefern(ten) und die Geräte entsprechende MIL Tests durchstehen

mussten. Deswegen findet man auch nur noch Nikon, Pentax und Olympus im Weltall (OK Leicas und Hasselblad sind auch noch im Einsatz. Die Contax wurden ja schon ausgemustert).

Kaufe Dir eine etwas ältere Canon 1 DMark III oder 1 DMark IV. Die sind wetterfest und halten jede Menge aus. 

Persönlich habe ich die 1 DMark III und habe erst neulich Handball im Freien fotografiert. In der Halle ist das ganze schon etwas grenzwertig, da man mit der ISO nicht so hoch gehen kann bzw. sie beschränkt ist auf ISO 3.200. Das reicht gerade noch für eine hellen Halle. Mit der 1 DMark IV geht das ganze schon etwas besser. Ist aber auch schon wieder eine Preisklasse höher. Währenddessen man für die IIIer um die 600€ zahlen muss dreht sich der Preis um die IVer um die 1.400€ für eine gute gebrauchte. Der UPE lag damals über 4.000€ für beide Kameras. Obwohl sie älter sind, sind sie immernoch für den Alltag zu gebrauchen und trotzem jedem Wetter. Da kann eine aktuelle Kamera im 1.000€ Bereich nicht mithalten. 

Bleibt die Frage was man unter wetterfest versteht?

Die Fuji X-T2 ist zusätzlich abgedichtet, was der Hersteller als wetterfest bezeichnet.

Ist zwar keine DSLR, hat aber gem. meinen Erfahrungen keine Nachteile gegenüber einer DSLR, außer das der Stromverbrauch durch den elektrischen Sucher höher ist. Aber dagegen kann man mit Ersatzakkus Abhilfe schaffen. Zudem hat Fuji einige wetterfeste Objektive im Lieferprogramm.

Was nützt eine wetterfeste Kamera, wenn das Objektiv nicht abgedichtet ist?

Unabhängig davon macht meines Erachtens eine abgedichtete Kamera nur bei harten Einsatz einen Sinn. In Wüsten, staubigen Locations, bei direkten Kontakt mit Wasser ...

Sonys Spiegelreflexkameras wie A900 und A850 sind "Wetterfest", aber nicht mehr neu zu bekommen. Bei Sonys SLTs sind die A77II und die A99/ A99II abgedichtet. Bei den Sony DSLMs ist die A9 Staub und Wassergeschützt. Zu den Objektiven kann ich dir allerdings nichts sagen.

Gut geschützte DSLRs wirst du günstig immer bei Pentax finden und in den höheren Preisklassen von Canikon.

Ergänzung zu den anderen Antworten:

Bei mir haben sich nach einem längeren Outdoor-Einsatz bei Schneeregen einige unschöne Ränder und Schlieren auf dem rückseitigen LCD-Monitor der A77 gebildet. auch wenn er noch top funktioniert, scheint das Glas oder obere Folie nicht 100% wetterfest zu sein. Ebenso wird (generell & nicht nur Sony) gerne das Batteriefach vernachlässigt, doch ich persönlich hatte bisher keine Probleme bekommen. 

Beim Spaziergang an zu rauer See oder bei starken Schlechtwetter nehme ich aber dann sowieso eine Schutzhülle oder gar wasserdichten Schutzbeutel mit. Gibt's in diversen Ausführungen und Größen z.B. bei enjoyyourcamera.com. Vertrauen ist gut, doppelte Absicherung ist besser :)

Hallo!

Zwei Fragen:

  1. Warum Spiegelreflex?
  2. Was verstehst du unter Wetterfest?

LG Bernd

TOMMinet 19.07.2017, 10:32

Bei einer Spiegelreflex kann man das Objektiv austauschen und für meine Fotos ist dies nützlich. Unter wetterfest verstehe ich Spritzwasserschutz oder Staubschutz

0
berndamsee 19.07.2017, 11:46
@TOMMinet

Bei Spiegellosen kannst du auch Objektive tauschen, das sollte kein Kriterium sein.

Aber gerade diese Tauschbarkeit der Objektive ist der Schwachpunkt bezüglich Abdichtung. Da ist eine Kamera mit Festobjektiv wesentlich besser abgedichtet.

Ich würde nach Bridge-Kameras mit festem Objektiv, aber guten Zoombereich suchen. Tipp sind Panasonic-Lumix Geräte.

LG Bernd

0

Es gibt Plastikgehäuse zum Tauchen, in die man die Kamera einsetzen kann. Die eignen sich auch als Spritzwasserschutz.

Fast alle Pentax-Dslrs sind wetterfest

Was möchtest Du wissen?