Wetterfeste Baumbank für dein eigenen Garten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du die Baumbank richtig behandelst hältn sie rund zwanzig Jahre mit dem ersten Anstrich bei Wind und Wetter aus. Es kommt dabei nicht auf das Holz an. Abgelagertes Kiefernholz ist ideal. Es darf noch eine Kernfeuchte von 15% haben. Dann musst du dir jeden Gedanken an einen Baumarkt aus dem Kopf schlagen. Dort bekommst du kein hochwertiges Firnis. Du bekommst es einfach nicht, da selbst dort, wo mit Begriffen wie "rein" , "natürlich" oder dergleichen gearbeitet wird, die Herstellerfirmen billiges Standöl beimischen.
Zuerst besorgst du dir Eisenvitriolpulver aus dem Baumarkt. Hier kannst dun es ruhig kaufen. Dann löst du 100g in einem lauwarmen Literv Wasser auf. Wenn das aufgelöst ist, pinselst du sorgfältig das trockene Holz mit dieser Lösung ein. Wenn du fertig bist, wischst du mit einem Lappen die Überschüsse weg.
Dann besorgstb du dir 5 Liter reines Leinöl aus einer Ölmühle (Adressen im Internet) Hole das Öl bestimmt nicht im Baumarkt! Das Öl füllst du in einen alten, aber sauberen Topf. In das Öl (5 Liter gibst du zwei gestrichene Esslöffel Eisenvitriol. Bei weniger Öl, entsprechend weniger Vitriol.
Wenn du es farbig haben willst, dann besorge dir Farbpulver auf der Basis von Mineralien.
Dann erhitzt du das Öl langsam bis zum Siedepunkt, lässt es etwas mehr als 5 Minuten köcheln und lässt es auf Handwärme abkühlen. Dann machst du das ganze noch einmal. Dann ist das hochwertge Firnis fertig.
Wenn du verdünnen musst, dan nur mit reinem Terpentin. Alles andere mach das Firnis unbrauchbar.
Damit streichst du nun die Bank gründlcich von allen Seiten und in den Ritzen. Die Überschüsse mit einem Lappen entfernen, 12 Stunden bei trochnem Wetter stehen lassen. Bei feuchtem Wetter länger. Dann kommte der zweite Anstrich. Die Überschüsse werden mit dem Lappen entfernt, und wieder 12 Stunden gewartet. Danach mit einem Wolllappen nachpolieren.
Das ist zwar ein wenig aufwendiger als schnell irgend einen chemischer Mist aufbringen,dafür hält es über Jahrzehnte..
Ein Problem ist noch die Vorbehandlung des Holzes. Am Besten bestellt man die Bank roh, oder lässt sie von einem Schreiner machen. Bei vollem Holz entstehen mit der Zeit Spannungsrisse. In diese Risse mit dem Pinsel Firnis einlaufen lassen. Es ist das Beste die Pinsel wegzuwerfen, da man sie mit dem teuren Terpentin auswaschen müsste.
Die Kosten der Materialien sind gering, weit unter den Baumarktangeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeMarx
11.04.2016, 14:51

Wow, vielen Dank für die ausführliche Antwort :)

0

eine gekaufte Baumbank, die sind meistens gut Imprägniert  nur gibt es sehr große Preisunterschiede, Holz gehört im Garten, kein Metall/Plastik, Tipp gehe mal in ein Sägewerk, lass dir ein Baum aufschneiden, als Fuße (quer) dünneren Baumteil, und schon hast du 2 Bänke, die Behandlung kann man sich erlesen, die zahl die wir schon gemacht haben geht in......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Kunststoff denke ich ist optisch einfach nicht so schön... Scheidet daher schon einmal aus... Natürlich gibt es auch wetterfestes Holz. Mit der richtigen Lackierung ist zum Beispiel eine Bank aus Teakholz sicherlich wetterfest. 
Teakholz ist sehr wertig und ziemlichdauerhaft es wird die Witterung ziemlich gut überstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schaerschweiz
10.04.2016, 06:55

Teakholz kann - meines Wissens - gar nicht lackiert werden, weil es ein Oel enthält, das den Lack abstösst. Solches war jedenfalls von einem Teakholzbootbesitzer und ehemaligem Farbverkäufer zu erfahren.

0

Nehme Robinie,das hast du Ruhe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?