Wetterbedingte Kopfschmerzen.Was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Migräneanfällige Meschen bekommen häufig Kopfschmerzen bei Wetterwechsel, da dieser einer der vielen Migräneauslöser ist. Je mehr Migräneauslöser man vermeidet, umso wahrscheinlicher ist, dass man auf das Wetter nicht mehr ganz so stark reagiert.

Es gibt Migränemedikamente (Triptane), die im Notfall zuverlässig helfen. Die soll man aber nicht zu häufig einnehmen, da sonst ein medikamenten-abhängiger Kopfschmerz hinzukommt. Triptane sind verschreibungspflichtig.

Ein Neurologe ist hier der zuständige Arzt. Am Besten einer, der Erfahrung mit Migränepatienten hat. Das ist leider nicht bei jedem der Fall, deshalb ist es ratsam sich vorher zu erkundigen.

Man kann der Migräne vorbeugen, indem man die Migräneauslöser vermeidet:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden (oder auch 24 Std.) vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat. Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat, die in den meisten Fertigprodukten (Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Gewürzmischungen, ect.) enthalten sind Migräne auslösend. Einfach auf der Packung unter Zutaten nachlesen.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase auftritt. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche hat man z. B. am Wochenende Migräne. Die Vermeidung von Stress ist wichtig.

Ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf sind auch förderlich um der Migräne vorzubeugen. Wenn man die Möglichkeit hat einen Mittagsschlaf zu halten, kann das hilfreich sein. Dieser sollte aber nicht länger als 20 Minuten dauern. Generell ist ein geregelter Tagesrhythmus, auch was die Mahlzeiten betrifft, von Vorteil. Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Migräne lässt sich von einem guten Heilpraktiker auch homöopathisch behandeln - zwar meistens nicht heilen, aber die Häufigkeit der Attacken und die Intensität lässt sich reduzieren.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal der zum Neurologen sein - für die Diagnose (um andere Ursachen auszuschließen) und zur Verschreibung der Schmerzmittel für den Notfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelina
19.03.2012, 13:24

Danke für den Stern :-)

0

genug Wasser trinken (keine limo, da ist zu viel Zucker drin und daher entzieht sie dem körper eher wasser). außerdem kann ich ne wechseldusche empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab auch immer solche schlimmen Kopfschmerzen. Ich nehm dann einfach ein Aspirin plus C und leg mich ne viertel Stunde hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

willkommen im club hab ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minou89
16.03.2012, 14:33

haben hier fast 20 grad und ich häng total durch deswegen :/ wohne dazu noch in einer dachwohnung wo es extrem warm ist.habe das fenster auf,dann gehts etwas..werde auch gleich mal raus

0

viel Wasser trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?