Wetten für Dummies, wer kann ne Kurzeinleitung geben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich erkläre es ihnen an einem Beispiel beim Lotto. Auf Lotto24.de haben sie die Möglichkeit, an einer Spielgemeinschaft teilzunehmen. Sie zahlen hier für das Eurolotto am Freitag 5 Euro für 85 Felder. 1 Anteil sind 5 Euro. Insgesamt sind je Spielvolumen 50 Anteile im Einsatz. Nun gewinnen sie im Lotto 10000 Euro mit ihren 5 Euro Einsatz, sie halten so ein Anteil von 1/50.

Der Gewinn wird nun 10000 Euro durch 50 geteilt und sie haben 200 Euro gewonnen.

Andersrum wäre es, wenn sie mit ihrem Einsatz von 5 Euro nur 50 Euro gewonnen hätten. Hier wäre der Anteil 1/50, sie bekämen 1 Euro zurück für ihren Einsatz.

So ist es auch beim Wetten. Durch die 100 Euro Einsatz bei einem Anteil von bestimmten Spielgemeinschaften sind sie beteiligt während andere mit ihrem Geld wetten. Die Gefahr ist, dass bei 48 Einheiten a 100 Euro ein Gesamtvolumen von 4800 Euro gesetzt wird, jedoch vielleicht nur 480 Euro verdient werden. Hier bekäme jeder Spieler 10 Euro Gewinn zurück. Die Menge der Einheiten bei ihnen und die Menge der Anteile beim Lotto entscheiden wie hoch der Einsatz zu leisten ist, bzw. wie hoch die Beteiligung an einem Gewinn.

Am besten ich erkläre dir mal das Totalisator Prinzip.

In einer Kneipe da läuft gerade das Spiel FC Bayern münchen gegen. FC Köln.

In der Kneipe sind 10 Leute und jeder wettet da 10 Euro.

8 Leute wetten das FC bayern gewinnt

und 2 Leute wetten das Köln gewinnt.

Also im Topf von den Bayern da liegen jetzt 80 Euro

Und im Topf von den Kölnern da liegen jetzt nur 20 Euro.

Ein kleines Wunder geschieht und die Kölner gewinnen. Jeder der auf Köln gesetzt hat bekommt natürlich den Jackpot von den Bayern. Also 2 Leute teilen sich den Gewinn von 80 euro.

Also Einsatz 10 Euro, Gewinn 40 Euro. Also ist die Quote 1:4

Wenn die Bayern gewinnen, dann wird der Jackpot von den Kölnern gewonnen, nur da liegen nur 20 Euro drin der dann auch noch auf 8 Leute geteilt werden muss

Also Einsatz 10 Euro, GEwinn 2,5 Euro also 1:1025


Ergibt Sinn.
Nur was hat die Herleitung der Quote mit diesen Einheiten zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?