Westernsattel satteln

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

theoretisch ist das nicht einfach - am Besten wirklich nochmals gemeinsam machen und genau zeigen lassen.

Pferd das Pad auflegen - etwas zu weit vorne, leicht zurückrutschen damit die Haare darunter glatt aufliegen

auf der linken Pferdeseite stehen, den Sattel auf beiden Armen bzw die linkte hält den Sattel unterhalb des Hornes.

Man steht paralel zur Pferdeschulter und schwingt den Sattel mit Gefühl auf das Pferd. Kurz vorm "Auftreffen" abbremsen und sanft auflegen.

Je größer der Größenunterschied zu Dir und dem Pferd ist desto schwieriger ist das.

Liegt der Sattel auf dem Pferderücken schaut man ob die Steigbügel, Bänder und der Gurt richtig liegen. Ggf unter dem Sattel rausziehen.

Den Sattel in die endgültige Position rücken, darf nicht kippen, nicht zu weit vorne auf der Schulter liegen.

Den Sattelgurt lösen und von der linken Pferdebauchseite rüber angeln, gurten - je nach Knoten und Gurt

Danach sanft angurten, das Pferd vor dem Reiten noch etwas führen, nachgurten, die Pferdebeine vorne kurz anheben und strechen - damit keine Hautfalten unter dem Gurt liegen.

Danke danke danke!

0
@LadyTwo

Danke für den Stern...

Hab ganz vergessen dass man das Pad unterhalb des Hornes etwas hochziehen soll

0

Ich hatte immer das Problem, dass ich den Sattel anfangs nicht hoch genug heben konnte und deshalb das Pad verrutscht ist. Aber nachdem mir am Stall ein paar kleine Tricks gezeigt wurden, hat es super funktioniert. Vielleicht suchst du dir besser Hilfe bei einem erfahrenen Reiter.

Mh was ist das denn für ein Stall, bei dem Du reitest? Ich finde es sehr ungewöhnlich, dass den Schülern dort das fertige Pferd vor die Nase gestellt wird. Bitte Deine Reitlehrerin beim nächsten Mal darum, dass Du das Pferd selbst für die Stunde fertig machen möchtest und sie oder jemand anderes im Stall mal zeigt, die ein Westernsattel verschnallt wird. Dann weißt Du wie es geht.

Muss man sich im Western Reitstil mehr nach vorne lehnen als im Englischen?

Hallo!

Ich gehe in Reitstunden wo man im Western Reitstil reitet aber auch auf einen Hof wo ich den Englischen Stil reite.

Und da habe ich eine Frage.

Muss man sich bei den Gangarten im Western mehr nach vorne lehnen? Meine Reitlehrerin im Western sagt immer ich soll mich mehr nach vorne lehen.

Und wie ist es im Englischen?

...zur Frage

Unterschied Westernsattel und normaler Dressursattel?

Bisher bin ich nur mit Dressursätteln geritten. Jetzt habe ich eine Reitbeteiligung, die ich bisher nur einmal geritten bin, und zwar ohne Sattel, weil das Pferd im Moment noch eine Wunde hat und diese erst richtig verheilen muss. Wenn das Pferd wieder mit Sattel geritten werden kann, benutze ich diesen ja auch, es ist aber ein Westernsattel. Gibt es da einen Unterschied zwischen Western- und Dressursattel? Ich hab da keine Ahnung! Oder sehen die nur anders aus?

...zur Frage

pferde westernsattel/Damensattel

hi einmal meine erste frage: welcher sattel ist billiger western oder damensattel? und zweitens: wie gewöhnt man ein pferd an denn damen sattel/westernsattel und drittens wie funktoniert dieser flaschen zug am western sattel? verstehe das nicht

...zur Frage

Westernsattel, Westernpad und Schabracke benutzen?

Wenn mein Pferdi einen Westernsattel trägt mit Westernpad, kann ich dann auch eine Schabracke und eine etwas gefaltete normale Wolldecke drunter legen?

Oder eine Schabracke unter/über das Westernpad legen?

...zur Frage

Pferd wird beim Satteln aggressiv!

Hey, meine Reitbeteiligung wird , wenn ich sattle immer richtig aggressiv . Er reißt den Kopf hoch und versucht mich zu treten und kommt auf mich zu. Bei allen anderen macht er das auch,nur bei meiner Reitlehrerin nicht. Sonst ist er immer lieb, aber das dicke Western-Pad unterm VS Sattel erleichtert das Satteln auch nicht wirklich. :( Könnt ihr mir helfen? Danke für gute Antworten ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?