3 Antworten

Hi!

Da gibt's nicht nur unterschiedliche Stärken, auch unterschiedliche Materialien (auch bei Stahlsaiten). Alle klingen anders, alle fühlen sich anders an.

Hast Du schon mal gewechselt? Weißt Du, was genau drauf war? Wenn nicht, probier' einen 011-052er Satz aus. Damit machst Du auf jeden Fall nicht viel falsch.

Hier gibt es eine ältere, ziemlich ausführliche Saitenkunde von mir, vielleicht hilft das auch weiter?! --> http://www.gutefrage.net/frage/gitarren-saiten-richtig-waehlen

Die Saiten an sich, sind gleich. Nur in anderen Stärken. Du musst gucken, auf welche Stärke deine Gitarre eingestellt ist. Meistens auf 12er. Dann kannst du ohne Probleme ein 0.12er Saitensatz draufziehen. Ansonsten sollte der Hals nachjustiert werden.

Youdontknow 26.03.2012, 14:22

Wo seh ich das, wie meine Gitarre eingestellt ist?

0
Mediachaos 26.03.2012, 19:18
@Youdontknow

Das siehst Du nirgends, außer es steht in den mitgelieferten Unterlagen. Aber sehr häufig sind Westerngitarren von Haus aus auf 011er Sätze eingestellt).

0
Mediachaos 26.03.2012, 19:17

Das stimmt leider nicht. Die Bauart ist anders (Hexcore, Roundcore). Die Materialien sind andere (z. B. Phosphor Bronze oder 80/20 Bronze). Es gibt Saiten mit dünnerem Kern und dickerer Wicklung und umgekehrt. Es gibt neuerdings sog. 'Contact Core' Saiten, auch sehr interessant. Jede klingt anders, jede spielt sich anders. Das muss man über die Zeit austesten. Und es lohnt sich, ab und zu mal andere zu probieren!

0

Soweit ich sehen konnte, unterscheiden sie sich nur in der Saitenstärke bzw. der Kombinationen! 10 - 47 ist dünn, 11-52 medium, 12-53 dicker.

Youdontknow 26.03.2012, 14:21

Woher finde ich raus was ich für welche brauch?^^

0

Was möchtest Du wissen?