Westerngitarre mit Nylonsaiten zur Konzertgitarre machen?

4 Antworten

Ich glaube, da liegst du etwas daneben, es GIBT bauliche Unterschiede. Andere Saiten - nee, das reicht nicht, um eine Konzertgitarre daraus zu machen.

ein K reicht - warum möchtest du den eine Konzertgitarre aus deiner Westerngitarre machen? Es würde vielleicht funktionieren, aber ich denke nicht dass der Klang gut wäre. Lieber nimm weichere Saiten, es gibt auch ummantelte Stahlsaiten, die den Klang deutlich dämpfen und schön leicht spielbar sind.

Bei einem Nylonsaitensatz sind die G-H- und hohe E-Saite aus Plastik und dadurch viel dicker als die Stahlsaiten. Dadurch hast Du ein Problem am Sattel (Stäbchen zwischen Kopf und Hals) da müssten die Rillen erweitert werden. Die Saiten bei Westerngitarren sind auch dichter zusammen als die bei Konzertgitarren, das könnte beim Spielen auch ein Problem werden - aber vom Zug her hast Du natürlich recht. Westerngitarren haben einen Metallstab im Hals wodurch sie etwa 120kg Zugkraft bewerkstelligen. Nylonsaiten ziehen mit ungefähr der Hälfte. Das führt aber auf jeden Fall dazu, dass der Hals sich in Richtung Korpus verzieht, was man mit dem Metallstab wieder geraderücken müsste. Akustik wird mit einem 'k' geschrieben aber Akustikgitarren sind es beide. Die Unterscheidung ist eher: Western- und Konzertgitarre. lieben Gruß! :o)

5

Das mit der Unterscheidung war ja gar nicht Deine Frage - Sorry!

0

E-Gitarre ohne Lehrer spielen lernen?

Hallo zusammen!

Ich bin 27 Jahre alt, ein halbwegs musikalischer Mensch, habe in meiner Kindheit mal auf verschiedenen Synthesizern gespielt, war später mal im Bereich Ton- und Veranstaltungstechnik unterwegs, habe auch eine Zeit lang in einer großen Rock-/Metal-Diskothek aufgelegt, höre allgemein sehr viel Metal, insbesondere Death- und Black-Metal (bevor entsprechende Kommentare kommen: Mir ist klar, dass ich das nicht unbedingt "zu Anfang" spielen können werde! ;-) ), und spiele schon seit vielen Jahren mit dem Gedanken, das spielen eines "richtigen Instrumentes" ( ;-) ), nämlich einer E-Gitarre, zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Ich bin vom Studium her ziemlich eingespannt, habe also nicht gerade viel Zeit "übrig". (Wenn ich mal zum Spielen käme, dann wohl eher nachts. Man kann Effektgeräte und Verstärker ja aber auch über Kopfhörer laufen lassen.) Auch finanziell sollte es mich möglichst nicht "zu teuer zu stehen kommen". Insbesondere "laufende Kosten" würde ich gerne soweit wie möglich vermeiden. Aus all diesen Gründen würde ich daher gerne autodidaktisch das Spielen dieses Instruments erlernen. (Oder eventuell wäre es sogar die einzige Möglichkeit.) Ist das "vernünftig" möglich oder braucht es hierfür in jedem Fall einen Lehrer? (Oder wäre es zumindest "äußerst ratsam"?)

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch möglich ist: Wo soll ich anfangen und woher bekomme ich gute Ressourcen (auch online, etc.)?

Wenn ihr meint, dass es autodidaktisch eher nicht möglich ist: Wie finde ich einen guten Lehrer in Berlin und was wäre "ein fairer Preis", sprich mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich des Instruments. Ich bin grundsätzlich ein Mensch, der nach dem Motto "wer billig kauft, kauft zweimal" lebt. Ich investiere lieber in hochwertigeres Equipment und benutze es dann viele Jahre lang, anstatt etwas "günstig" zu erwerben und es dann ständig zu ersetzen. Ich beobachte den Markt bezüglich Instrumenten auch schon eine ganze Weile und habe derzeit ein Auge auf die Ibanez RG421EX. Die ist von der Form her "Strat-like", feste Brücke (besseres Sustain und kein verstimmungsanfälliges oder schwierig zu wartendes/stimmendes Vibratosystem), Double-Humbucker (passiv), 24 Bünde. Das macht durchaus den Eindruck, als könnte man damit "langfristig glücklich werden". ;-) (Falls die Tonabnehmer irgendwann Schwächen offenbaren sollten, kann man die ja auch nachträglich noch austauschen.) Was meint ihr? Zum Einstieg ist dieses Instrument vermutlich "ziemlich hoch angesetzt". Wie bereits erwähnt bin ich allerdings kein Mensch, der Dinge gerne jedes Jahr ersetzt, von daher betrachte ich das eher als eine "langfristige Investition". Außerdem macht es mit gutem Equipment vermutlich auch mehr Spaß und Motivation ist ja wichtig, wenn man etwas neues lernt. ;-)

Vielen Dank für Euren Rat!

...zur Frage

Welche Saiten braucht meine Gitarre?

Mein Nachbar hat mir bei seinem Umzug seine Gitarre geschenkt. Ich spiele eigentlich Schlagzeug, und kenn mich kein bisschen mit Gitarren aus, möchte es jetzt dennoch lernen. Das Problem ist, es fehlen 3 saiten. ich hab nur die 3 tiefsten saiten dran, und das sind stahlsaiten. Ich hab mal bissl gegoogelt, und denke dass es eine Quintus GW-10 Akustikgitarre ist (Quelle: http://www.quintus-instrumente.de/gitarren/westerngitarren/).

Ich möchte mir jetzt neue Saiten kaufen und weiß aber nicht auf was ich achten muss.

Zuerst einmal: Muss ich jetzt 6 Stahlsaiten kaufen, oder 6 Nylonsaiten oder wie? ich hab auch schon Gitarren mit beidem gemischt gesehen, also wo dann 3 stahl- und 3 nylonsaiten drauf gespannt waren.

2.te Frage ist, kann ich auch einfach 6 Nylon Saiten kaufen und die stahlsaiten abmachen? Ich hab jetzt schon paar stunden geübt und spüre wie mein linker zeigefinger schmerzt, weil ich so viel Druck auf diese Stahlsaiten ausüben muss, und ich habe mir sagen lassen, dass es angenehmer ist auf Nylonsaiten zu spielen (vater von nem kumpel der seit 30 Jahren gitarre spielt)

...zur Frage

Stahlsaiten für Konzertgitarre

Hiho,

kurz zur Geschichte, ich betrat den Laden eines Musikgeschäftes und wollte mir neue Gitarren Saiten kaufen. Die Verkäuferin fragte mich sofort für welche Art von Gitarre. Ich brauchte sie für meine Konzertgitarre, dann fragte sie mich ob ich Nylon- oder Stahlsaiten bräuchte. Ich war ziemlich verwundert, weil ich dachte, dass Stahlsaiten nicht auf einer Konzertgitarre funktionieren würden, aber so selbstsicher wie sie mich fragte und da ich auch sonst immer dort kompetent beraten, wurde nahm ich die Stahlsaiten. Da sie mir auch keine Auswahl bot und mir nur eine bestimmte Art gab, nahm ich an das diese Stahlsaiten wohl speziell für Konzertgitarren sind und wohl auch die einzigen wären, die sie hier für im Laden hätten. Weil normalerweise würde ein Verkäufer ja sonst fragen, welches Produkt von Saiten ich gerne hätte. Als ich dann zuhause ankam und die Saiten öffnete fiel mir der Metallring am ende der Sait auf, der ja sonst für Westerngitarren war, und das war der Moment in dem mir klar wurde, dass da wohl etwas nicht stimmen kann. Ich überlegte, ob ich den Ring abschneiden soll oder wie sich das die Verkäuferin vorgestellt hat.

Ihr war komplett bewuss, dass es um eine Konzertgitarre ging, da dies auch mehrfach erwähnt wurde und trotzdem hat sie mir Stahlsaiten empfohlen und verkauft. Kann es sein das es Stahlsaiten gibt die für die Konzertgitarre geeignet sind, wenn man einfach den Ring abschneidet, oder hatte die gute Frau wohl einfach einen Fehler gemacht? Ich gebe mal die Beschreibung der Saiten mit als Anhang.

MFG Anthorion

...zur Frage

Kann mit den Unterschied einer Konzert- und Westerngitarre SEHEN?

Hallo :) ja ich weiß, dass eine Konzertgitarre Nylonsaiten hat und eine Westerngitarre Stahlsaiten und sie auch unterschiedlich klingen, aber gibt es einen ÄUßEREN Unterschied zwischen ihnen? Danke ;)

...zur Frage

Verändern Die Saiten bei der gitarre den klang?

Hallo Frahe steht oben habe eine Konzertgitarre (mit nylonsaiten) Und habe mich gefragt ob die saiten den klang der gitarre verändert

Danke

Lena

...zur Frage

Am anfang eine Westerngitarre oder Konzertgitarre?

Hey, ich wollte mir in ein paar Monaten eine Gitarre kaufen und mich ein paar Monate darauf auf eine Musikschule anmelden.

Die Sache ist ich habe eine billige Konzertgitarre für 50 € und ich würde gerne Wissen, ob ich eine Konzertgitarre eine gescheite oder eine Westerngitarre kaufen sollte? (Ca 300 euro)

Bin ein Anfänger habe nie wirklich gespielt, mit der Konzertgitarre habe ich zwar angefangen(alleine) aber ich habe das Lied richtig gespielt und es hat sich sehr schlecht angehört aufgrund der Bass-Saiten (könnte aber auch dran liegen das ich schlecht bin)

Deshalb gab ich auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?