Western Union Gebühren bei Auszahlung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du Geld zu bekommen hast, Western Union gewählt hast udn für die Kosten aufkommen sollst, heißt es nichts anderes, als das Du den Betrag um die Kosten gekürzt ausgezahlt bekommst.

Würde ich Dir z. B. 100,- Euro schulden und Du sagst Du möchtest es nicht per Überweisung, sondern per Western Union bekommen, so würde ich bei Western Union sagen: "100,- Euro an @marv600, inkl. Geb."

Ich würde 100,- Euro zahlen und Du bekämst 95,- ausgezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marv600
28.07.2016, 09:20

Perfekt, danke für die Antwort.

0

muss ich WesternUnion im vorhinein Geld senden?

Auf gar keinen Fall!

Im Normalfall zahlt der Absender der Geldes die Gebühren, so dass Du den vollen Betrag ausgezahlt bekommst.

In einigen Ländern muss auch der Empfänger eine Gebühr zahlen. Diese wird dann aber direkt bei Auszahlung des Betrages verrechnet.

Eine Vorauszahlung an Western Union ist in keinem Fall erforderlich! Wenn einer das von Dir verlangt, dann handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Betrug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey marv600

Darf ich dich mal fragen, ob du zufällig was verkauft hast und du das Geld per WU überwiesen bekommst?

Falls ja, hoffe ich dass du es bekommst. Falls nicht beziehe ich deine andere Frage mit ein und hoffe, dass du über das Geld dann trotzdem verfügen kannst.

Deine Frage müsste deine Bank dir doch auch beantworten können, oder irre ich mich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du da schon geld bekommst solltest du den absender da persönlich kennen. ansonsten wirst du gebühren zahlen und nie etwas bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marv600
28.07.2016, 09:04

deshalb ja meine Frage, ob ich die Gebühren zahlen muss wenn ich das Geld abhole bei WesternUnion oder die Gebühren vorab bezahlen muss.

Habe mit WesternUnion noch keine Erfahrungen gemacht, sprich, kann ja sein, das man angeben kann, das der Empfänger oder der Versender die Gebühren bezahlt.

0

Wie ist es den ausgemacht ,sollst du überweisen ,oder ziehen die die Gebühr gleich ab.Dementsprechend kannst du dich verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marv600
28.07.2016, 10:11

Bis jetzt haben wir noch nichts aus gemacht, habe etwas verkauft auf Vorkasse, was nach Frankreich soll. Da dem Typ das mit dem Überweisen von Bank zu Bank zu lange dauert, hat er Western Union vorgeschlagen. Da mit für die Felgen sehr viele Käufer abgesprungen sind, habe ich gesagt ich übernehme die Kosten, würde mich aber erst über Western Union informieren, da ich Ihm sicherlich die Gebühren im vorhinein NICHT überweise

0

Was möchtest Du wissen?