Wessen Vorkaufsrecht hat Priorität?

3 Antworten

Das verstehe ich nicht. Was hat denn ein Mieter mit der TE am Hut und wenn solche mietvertraglichen Vereinbarungen eingegangen werden, darf der ET ja schon mal erklären, warum er die Vereinbarungen in der TE übersehen hat, oder? Viel Freude.

Zu aller erst hat nur der Mieter einer Wohnung ein Vorkaufsrecht, der diese zum Zeitpunkt der Wohnungseigentumsbegründung (= Teilungserklärung) bereits gemietet hat. Bei einem Mieterwechsel entfällt das Vorkaufsrecht. Siehe auch § 577 BGB. Ist dies bei dir also auch tatsächlich der Fall?

Vorausgesetzt, der Mieter hat in deinem Fall tatsächlich ein Vorkaufsrecht, dann geht sein Vorkaufsrecht dem der übrigen Miteigentümer der Wohnungseigentümergemeinschaft vor.

Das spezielle Vorkaufsrecht des Mieters ist nämlich ein gesetzlich geregeltes, das in der Teilungserklärung ist "lediglich" ein vertragliches. Durch diese vertragliche Vorkaufsrechteinräumung würde das Vorkaufsrecht des Mieters untergraben werden, was nicht zulässig ist.

4

Unser Mieter ist zum Zeitpunkt der Teilungserklärung noch nicht Mieter gewesen, sondern erst 10 Jahre danach...

Also hat er kein Vorkaufsrecht, sondern nur die Miteigentümer des Hauses, weil dies in der Teilungserklärung so festgelegt wurde.

Vielen herzlichen Dank für diese hervorragend klare Antwort! :)

0

Da würde ich einen Anwalt einschalten oder frag mal im imobilienbüro

41

Sie haben noch nie in Ihrem Leben einen Anwalt aus eigener Tasche bezahlt.

0

Probleme mit Vorkaufsrecht

Ich habe ein Problem. Ich habe einen Hausanteil vererbt bekommen, kann diesen jedoch aus finanziellen Gründen nicht halten. Jetzt habe ich noch 2 weitere Miteigentümer. Einem habe meinen Anteil angeboten, er würde ihn mir abkaufen, mit der zweiten Miteigentümerin bin ich total verstritten. Sie möchte mir jetzt eines auswischen und hat ihre Unterschrift verweigert. Einfach nur so um Rechthaberisch zu sein übt sie ihr Vorkaufsrecht aus, ohne jedoch die Absicht zu haben, mir meinen Anteil abzukaufen. Gibt es dennoch eine Möglichkeit, meinen Anteil zu verkaufen? Wer kann mir diesbezüglich rechtlich weiterhelfen?

...zur Frage

Rohrbruch in Eigentumswohnung

Am Abflussrohr von Küche zum Fallrohr Undichtigkeit.Dadurch Wasserschaden in Küche und darunterlegender Wohnung.Muss das die Gebäudeversicherung des Hauses zahlen?In Teilungserklärung steht,dass nur Falleohr zum Gemeinschaftseigenheim zählt. Aber lt. meinem Wissen ist alles was Leitungswasser Abfluss ist ,von Gemeinschaft zu tragen ist.Vielen Dank für hoffentlich hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Wasserschaden im Treppenhaus! Wer zahlt?

Hallo, wir haben eine Eigentumswohnung die vermietet ist. Nun haben wir mit der Hausverwaltung festgestellt dass unter der Wand von der Wohnung also im Zwischenstockwerk die Wand komplett Nass ist. Wer muss das jetzt bezahlen? Der Mieter? Der Vermieter? Oder weil es im Treppenhaus ist die Eigentümer des gesamten Hauses? Ich weiss grad nicht ob wir eine Versicherung haben oder nicht deshalb fällt erstmal die Versicherung weg.

Ich danke schonmal im voraus.

MfG cvbn1

...zur Frage

Vorkaufsrecht Eigentumswohnung im Haus?

Wir besitzen in einem Haus 3 Eigentumwohnungen. Die 4. und letzte Wohnung gehört jemand anderes. Er will diese nun verkaufen. Gibt es hier ein Vorkaufsrecht von unserer Seite aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?