Wespennest mit PVC verklebt

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wespen lassen sich „dressieren“. Veranstalten sie öfter Grillparties und werden Sie von der Deutschen oder der Gewöhnlichen Wespe belästigt (und nur diese beiden Arten kommen hierfür in Frage), so können Sie einen Wespenfuttertisch an einer abgelegenen Stelle Ihres Grundstückes errichten, worauf sie Grilladenreste oder etwa verdorbenes Obst deponieren. Ein Zaunpfahl mit einem oben angebrachten Brett mit „Wespenfutter“ reicht hier schon, um die nächste Grillfete störungsfreier zu gestalten.

Chemikalien sollten zur Bekämpfung von Wespen nicht verwendet werden. Füllen Sie - falls wirklich erforderlich - leere Gläser zweifingerbreit mit einem Gemisch aus Bier und süßem Sprudel und stellen sie diese im Umkreis um die geplante Grillveranstaltung auf. Das Resultat können sie problemlos auf dem Kompost entsorgen. Die nachtaktiven Hornissen werden oftmals von Lichtquellen angelockt. Schalten Sie dann das Licht aus und ermöglichen Sie den Tieren das selbständige Verlassen des Raumes. Schädlingsbeikämpfer sind kostenpflichtig und sollten nur in wirklich dringenden Fällen beauftragt werden. Bitte kontaktieren Sie vorher die Unteren Naturschutzbehörden bzw. die Wespenbeauftragten. Auch die beiden uns lästigen Wespenarten sind nützliche und wichtige Mitglieder des Ökosystems, die z.B. ihre Brut fast ausschließlich mit Insektenlarven füttern - die uns sonst auch plagen würden!

Wespennester mit „Hausmitteln“ zu vernichten, ist gefährlich, nützt in der Regel nichts und ist ordnungswidrig bzw. strafbar. Verstöße gegen das Artenschutzrecht können mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 € geahndet werden. Dies gilt besonders für die Entfernung oder Zerstörung besiedelter Hornissennester. Hornissen sind naturschutzrechtlich besonders geschützt (§10, Abs. 2, Ziffer 10c BNatSchG i.V. §1 Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV)) und friedfertige Tiere, die nur angreifen um ihr Volk bzw. ihr Nest im Umkreis von ca. 4 m zu verteidigen. Nach §42, Abs. 1, Ziff. 1 BNatSchG ist es verboten, Hornissen zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Nester der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören. Sofern dies in Einzelfällen nicht vermeidbar ist, dürfen besiedelte Hornissennester nur nach Erteilung einer Befreiung durch die Unteren Naturschutzbehörden umgesiedelt oder entfernt werden. Anfang November, nachdem die Jungköniginnen die Nester verlassen haben und das Volk gestorben ist, kann das leere Hornissennest ohne besondere Erlaubnis entfernt werden.

0
@Millionaer

Hornissen sind keine Wespen. Und Wespen unterliegen nicht dem Artenschutzrecht.

0
@Marubeni

Genauer: Die beiden häufigsten Wespenarten unterliegen nicht diesem besonderen Artenschutzrecht, sondern nur dem allgemeinen. Das besagt, dass wildlebende Tiere nicht grundlos verletzt oder getötet werden dürfen - was auch für Wespen gilt. Wer einzelne Wespen abwehrt und dabei tötet, hat deshalb nicht gleich eine Straftat begangen. Immerhin gibt es genug Personen, bei denen sich schon ein einziger Stich lebensbedrohend auswirken kann. Hinsichtlich ganzer Nester sollte man sich natürlich an die entsprechenden Stellen wenden, die die Vorredner genannt haben.

0

owei, hast du denn keine versicherung die sowas abdeckt, dann kannst du dir die nester kostenlos entfernen lassen.. wie lange die da noch rumschwirren weiss ich nicht, aber ich denke so leicht geben die nicht auf.. sind ja nicht die hellsten

Hallo, wir hatten auch mal ein Wespennest, da muss schon die Feuerwehr kommen und die Fiecher ausräuchern. Die haben bessere Mittel. Alles Gute, auf das sie bald verschwinden.

Was ist das für ein Tier und ist es gefährlich?

Hallo Community seit einigen Tagen fliegen bei mir immer wieder so ein Tier in mein Zimmer. es sieht von der Form aus wie eine Wespe ist dunkel und viel größer. ich schetze es auf 4-5cm. Es ist Ziehmlich laut ein Foto habe ich bis jetzt aber dummer weise immer vergessen. Außerdem ist sie ziemlich laut. Weiß einer von euch um was für ein Tier es sich handelt?

...zur Frage

wespenest, was tun?

schon seit geraumer zeit ist am haus meines freundes, in dem ich aktuell ebenfalls wohne, ein wespennest unter dem dach. da das haus sehr flach baut, befindet sich das nest in etwa 2,50 meter höhe. mein freund hat den eingang zum nest etwa vor 2 monaten mit bauschaum dicht gemacht. daraufhin haben sich die wespen durch den bauschaum geknabbert und den zugang so wieder frei gemacht. ich sitze schon den ganzen morgen bei diesem schönen wetter im freien und genieße den tag. die wespen sind keine 3 meter von mir entfernt. die machen keinerlei anstalten mich zu nerven. mein freund will den zugang erneut dicht machen. diesmal mit schnellzement .ich denke, man sollte die wespen einfach gewähren lassen..die tun ja nichts. oder was meint ihr?

...zur Frage

Wie Wespennest in abgeschnittenen Baumstamm entfernen?

Hallo Com, haben auf unserem Grundstück einen abgesägten Baumstamm, ca. 1meter lang, innen teilweise hohl, teilweise morsch. Das Stück Stamm wurde zuletzt als Hauklotz (zum Zerhacken von Holzscheiten benutzt) und lehnt an unserer Holzmiete, die mit einer Plane abgedeckt ist. Dort im Stamm haben sich nun Wespen eingenistet, die uns und unseren Hund nun schon mehrfach gestochen haben. Nun meine Frage: Wie kann ich die Wespen samt Stamm entfernen? Gibts da Chemie, die die Wespen vertreibt? Benzin raufkippen und anzünden geht auch nicht, da sonst die ganze Holzmiete abfackelt. Bitte nur ernstgemeinte Vorschläge und Erfahrungen! Bitte keine Antworten wie , Tierquäler, In Ruhe lassen und ähnlich geistig sinnloses Zeugs, das hilft hier nicht weiter! Danke an die ernstgemeinten Antworten ...

...zur Frage

Sind wespenstiche bei katzen gefährlich?

Mein kater ist 8 monate alt und fängt an alles zu jagen, was sich bewegt. Jetzt hat er es auf ne wespe abgesehen, die grad auf unserem balkon verweilt.

Kann er gestochen werden, oder sind katzen im angriff so schnell, dass die wespe das gar nicht peilt? Und wenn er gestochen wird, wirkt es sich genauso aus wie bei menschen??

...zur Frage

Rotes Moskitoähnliches Insek - was ist das?

hallo. Sehe dieses Insekt das erste Mal im Leben. Würde gerne wissen um was es sich dabei handelt. Es wirkt sehr mückenartig oder wespenartig und ist ca 3-5 cm lang. Und hat anscheinend einen Stachel

...zur Frage

Kann ich trotz Wespen, Hummeln oder Bienen das Holz umstapeln?

Hallo,
Ich habe folgendes Problem:
Mein Vater hat mich darum gebeten das Feuerholz hinter dem Gartenhäuschen in unser Feuerholzlager zu bringen. Ich kann es aber nicht machen, weil ich sehr große Angst vor Wespen, Hummeln, etc. habe. Und genau diese fliegen da die ganze Zeit rum. Und ich glaube dass in dem ganzen Holz auch ein Wespennest ist, weil die Wespen das versuchen vor mir zu verteidigen. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben zu welcher Uhrzeit die vielleicht schlafen und ob ich dann dort das Holz stapeln kann, oder ob es einen Weg gibt die von dort wegzulocken bzw. zu vertreiben? Ih verzweifle gerade daran :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?