Wespennest auf dem Balkon!

9 Antworten

In vielen Städten (nicht allen) hilft die Feuerwehr, wenn durch das Nest Menschen gefährdet sind. Den Kammerjäger darfst du nicht einfach bestellen, zumindest nicht dann, wenn du das Geld wieder haben willst. Stell Deiner Hausfrau ein Ultimatum und fordere sie zur Beseitigung auf. Wespen sind geschützt und du darfst auch nicht einmal selbst etwas unternehmen. Wenn du noch ein wenig wartest erledigt sich das Problem von selbst, weil die Wespen mit Herbstbeginn ausziehen und nicht wieder kommen. Damit nächstes Jahr nicht neue Unterschlupf suchen empfiehlt es sich, die Schlupflöcher dicht zu machen.

Kosten muss Vermieterin tragen - mindert deinen Wohnwert, macht ihn teilweise unbenutzbar. Vorgehensweise mit dem Mieterbund abklären - ob erst ankündigen und Frist setzen, bevor du beauftragst.

Wespen stehen unter Naturschutz, aber sie dürfen entfernt werden, wenn sie sich in oder am Haus befinden. Kammerjäger hat die beste Ausrüstung. Man muss die Königin treffen, dann verhungern die anderen wohl innerhalb 2 Tage. Kosten würde ich der Vermieterin auferlegen. Aber sag ihr vorher nochmal Bescheid.. das wenn innerhalb 1 Woche z.B. nix passiert ist, du das und das machst. Und das am bestens schriftlich.

Was möchtest Du wissen?