Wespennest , und nu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Halt das Nest unter Beobachtung. Wenn es jetzt kälter wird, werden die Wespen eh inaktiv und sterben früher oder später alle. Natürlich sollte es auf deinen Dachboden auch kalt werden, u.U. Hilft es, ein Fenster zu öffnen. Dann kannst du das Nest gefahrlos entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartinPii
09.10.2011, 13:30

hatte keine lust auf die antworten zu warten und hab es einfach abgemacht in nem sack, dann mal vor der tür wieder rausgeholt dabei ists etwas auseinander gefallen. da ist absolut nix drin gewesen 0 wespen, aber jede menge waaben, sieht echt toll aus. ja die haben direkt neben dem heizungsbrenner das nest gebaut

0

Gehört dir das Haus? Dann mußt du zahlen. Wenn du das Haus gemietet hast, kannst du mal mit dem Vermieter reden. Selbst entfernen würde ich es auf keinen Fall, das kann bös ins Auge gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor der endgültigen Entfernung eines Wespennestes sollte man erst mal gründlich darüber nachdenken, ob man sich nicht doch arrangieren kann. Wespen stehen unter Naturschutz, deshalb darf ein Nestbau nicht einfach zerstört werden. Es muss ein geplanter Umzug erfolgen. Wer ein Wespennest entfernen will, trägt am besten einen Imkeranzug. Der komplette Körper braucht Schutz, vor allem aber das Gesicht und die Hände. Wenn ein geeigneter trockener Platz für die Umsiedlung gefunden ist, eventuell ein Baumloch im Wald, kann die Aktion starten. Die Stelle sollte aber mehr als 2 km entfernt sein, damit die Arbeitswespen auf ihren zukünftigen Flugrouten nicht durcheinander kommen...

Die beste Tageszeit ist entweder sehr früh am Morgen oder spät am Abend nach Eintritt der Dunkelheit. Dann befinden sich die Wespen alle im Nest. Mit einer Sprühflasche wird zunächst Wasser in das Nestinnere gespritzt. Das macht die Wespen zumindest eine Zeit lang flugunfähig. Mit einem Netz, das groß genug ist, kann man das Nest umwickeln. So ist sicher gestellt, dass keine Wespe herausschlüpft. Vorsichtig, damit an den empfindlichen Waben kein Schaden entsteht, wird das komplette Nest mit Hilfe einer Spachtel vom Grund, an dem es haftet, gelöst. Die Umsiedlung muss dann allerdings sehr schnell erfolgen, idealerweise in einer größeren Kiste mit Deckel im Kofferraum des Autos.

Auch die Wespen haben ihren Platz im Naturgefüge. Schon deshalb sollte man aus freien Stücken auf eine komplette Zerstörung verzichten und ein Wespennest entfernen, um es zu einer sicheren Stelle zu bringen.

Außerdem ist eine Vernichtung laut § 20d BNatSchG verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von esox05
09.10.2011, 13:27

§ 20? Seit wann ist ein Dachboden ein Biotop? Oder wo ist da der Zusammenhang?

0

tja, dein Haus, dein Risiko. du kannst die Feuerwehr rufen (und bezahlen) oder irgend jemand wird nachher vllt den Krankenwagen rufen (den su dann bezahlst), die Wahl ist in meinen Augen nicht wirklich schwierig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden fall Fachleute rufen, sonst kriegste die nich weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?