Wespen, was für einen sinn haben sie in der natur?

3 Antworten

Wespen sind außerordentlich effektive Schädlingsbekämpfer. So vertilgen manche Arten von unseren größten Wespen - den Hornissen - bis zu 25kg Insekten in einem Jahr. Außerdem werden diverse Pflanzen von Wespen bestäubt. Nur 2 der insgesamt 8 mitteleuropäischen sozialen Wespenarten "naschen" hin und wieder gerne an Lebensmitteln und süßen Getränken. Wespen und Hornissen sind weder aggressiver noch giftiger als Honigbienen. Im Gegenteil: Das Gift der Honigbiene ist etwa um das vierfache stärker als Wespen- oder Hornissengift. Wespen, Hornissen und Hummeln stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen, z.B., wenn sie am Nest gestört werden, wenn sie eingeklemmt (Kniekehle, Achsel, Armbeuge, Hosenbeine) oder festgehalten werden oder in den Mund geraten. Die einzeln lebenden Wildbienen, z.B. die im Boden nistenden Sandbienen oder in kleinen Maueröffnungen, Bohrlöchern oder morschem Holz nistenden Mauerbienen versuchen meist nur zu stechen, wenn man sie festhält oder sie in der Kleidung gefangen sind. Außerdem bleibt zu sagen, dass man NIE nach Wespen schlagen sollte, da diese dann Duftstoffe absondern, die das Volk dazu animieren sich zu verteidigen. Auch der Angstschweiß kann als "Stichmagnet" wirken. Also immer cool bleiben ;-)

Wie du siehst hat sich die Natur auch bei der Wespe etwas gedacht. Und nur weil diese kleinen Biester uns im Sommer ab und zu lästig werden bedeutet das nicht, dass sie "sinnlos" sind.

Wer sagt dass ein Tier einen Sinn haben muss? Die Wespe schafft es zu existieren und fertig! Und das schafft sie sogar sehr gut! Kein Tier hat einen Sinn...

den gleichen wie Mücken..es ist halt Natur und die hat sich bei diesen Tieren irgendwas gedacht und wenn es die Nahrungsmittelkette ist...aber Sinn undZweck der Wespe war und sit es ja die Pflanzen durch die Bestäunungsorgien am Leben zu erhalten.

und jedesmal, wenn der Mensch meinte, das irgendetwas unnütz in der Natur ist, hat er dafür bezahlen müssen..

Was möchtest Du wissen?