Wespen - Naturschutz - Artenschutz...... "Wespenfallen"

2 Antworten

Kenne zwar nicht die genaue rechtliche Situation, aber es ist glaub ich ein Unterschied, ob du einzelne Wespen tötest (durch die Fallee) oder das ganze Nest vernichtest. Das ganze Nest vernichten darfst du nicht, aber einzelne schon ??

Okay. Da sich bei mir am Balkon auch immer welche einnisten möchten - zerstöre ich das Gebilde schon immer in den Anfängen, wenn grad eine oder zwei am Bauen sind. Das heißt ich vertreibe sie nur - treibe sie eventuell in eine Depression. Aber ich zerstöre keine Brut - weil soweit lasse ich es gar nicht kommen. Das wäre dann also auch erlaubt?

0
@Wusel26

Ja, das ist erlaubt. Im engsten Wohnbereich darf man das als Selbstschutz, genauso wie du beschrieben hast, diese kleinen, bis zu faustgroßen Anfangsgebilde entfernen.

Da suchen sie sich einen neuen Platz, und fangen nochmal an.

Auch wäre es gefährlich, wenn sich die Wespen z.B. in einem Rolladen-Kasten einnisten, da ist es gestattet sie zu entfernen.

0

Es ist ein Unterschied, ob man einzelne Arbeiterinnen tötet, oder einen ganzen Wespenstock einheitlich Königin und Brut.

Wenn du die Arbeiterinnen tötest, ist der Bestand des Wespenvolks nicht gefährdet. Wespen fangen auch viele Insekten und haben ihren Platz in der Ökologie. Wenn du aber das ganze Nest abfackelst oder wie auch immer, ist auf einen Schlag ein ganzes Volk getötet.

Ich persönlich halte überhaupt nichts von Wespenfallen, es ist grausam darin die Tiere ertrinken zu sehen. Wir wohnen auf dem Land und haben einen Garten und sind oft draußen, aber wir haben keine Probleme mit Wespen. Man muß eben auf Süßigkeiten, Kuchen und süße Getränke draußen verzichten.

Ich wohne auch auf dem Land mit wenig Häusern rundherum. Und mich stören weder Wespen noch sonstwas. Aber - war es voriges Jahr oder das Jahr davor.... da reichte es schon, wenn man nur mit einem Glas Wasser draußen saß und die waren sehr lästig.

0

Was möchtest Du wissen?