Weshalb wird das Bücken anstrengender?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also die Bewegung mit den Urzeitmenschen zu vergleichen ist Quatsch. Die wurden auch nicht älter als 40 Jahre, wenn überhaupt und selbst bei Knochenfund stellete Man Arthrose fest.

Vorbeugen kann man da nicht. Ich habe ewig Sport betrieben und trotzden überall Arthrose. Dann viele OP gehabt, Schlaganfall.

All diese Dinge können im Alter dazu kommen plus andere Erkrankungen-

Herzinfarkt Z.B. Durchblutungsstörungen........

All das führt zu Bewegungseinschränkungen. Man wird auch allgemein langsamer. Man Reagiert nicht mehr so schnell.......

Das einzige was du machen kannst, dich gesund Ernähren und dich Bewegen. Übergewicht sollte man nicht haben.

Trotzdem kannst du auch in jungen Jahren durch Unfall, oder durch falsche Ernährung Gefäßablagerungen kriegen. Atrose wie Atritis und anderes.

Jeder ältere Mensch kriegt nicht von heute auf Morgen Probleme mit der Beweglichkeit. Das beginnt in jungen Jahren. Bemerkbar macht es sich erst, wenn man merkt, dass die Gelenke steifer werden, der Rücken oft weh tut, das Laufen schwerer fällt....... So ein Prozess dauert Jahre.

Und vor Unfall, Herzinfarkt, Schlaganfall und anderes kann man sich nicht schützen. Auch gesund, schlanke Personen die weder Rauchen noch Alkohol trinken und sich gesund ernähren, kein Übergewicht haben können das kriegen.

Ich bin kein Atzt oder Sportmediziner, trotzdem geb ich mal mein bestes dazu :)

Der Körper verschleißt eben auch (vor allem die Gelenke, im bezug auf das Heben). Belastungen die mit 20 noch kein Problem waren schmerzen dann plötzlich. Auch nimmt die Muskelstärke ab. 

Dagegen kann man sich Fitt hallten muss hier aber eine Balance finden um den Verschleiß nicht zu sehr zu fördern. Schwimmen soll z.B. sehr schonend sein und ist wohl nahzu optimal für diesen zweck. 

Doch aufhallten lässt sich das nicht nur hinauszögern. Nicht umsonst kommen Profisportler irgendwann nicht mehr an ihre Leistungen ran.

danke sehe
Badehose ist schon bereitgelegt ;))

0

Aber ich würde die Hose nicht tragen wenn ich 40 bin,wäre Wahrscheinlich zu klein:/

0

Mangelnde Bewegung. Dadurch Muskelschwund, verkalkende Gelenke.

Der Mensch ist gemacht dafür, sich den ganzen Tag zu bewegen. Physisch unterscheiden wir uns nicht sehr von unseren Vorfahren von vor 10000 Jahren. Diese mussten den ganzen Tag auf den Beinen sein, um ihr Essen zu besorgen. Dadurch blieben sie fit und beweglich.

dieser verfall ist nicht nur bei menschen zu beobachten sondern auch bei dingen. gewisse kunnststoffe werden mit der zeit auch spröde und härter und somit weniger biegsam

Das ist kein Naturgesetz. Wenn sich in der Bauchgegend Fett ansammelt, wird es halt schwieriger, die Füße zu erreichen.

Nimmt man ab relativiert sich das Problem wieder.

- eigene Erfahrung -

Verschleiß der Bandscheiben

Athritis

Rheuma

schwächer werdende Muskeln

Danke dir
Was kann ich tun um dem vorzubeugen?

0

Was möchtest Du wissen?